Du befindest dich hier: Home » News » „Deutsches Personal suchen“

    „Deutsches Personal suchen“

    Myriam Atz Tammerle

    Der Landtag hat beschlossen, dass die Landesregierung zusammen mit dem HGV ein Konzept für die Anwerbung deutschsprachiger Fachkräfte im Gastgewerbe auszuarbeiten hat.

    Auf Antrag der Landtagsabgeordneten Myriam Atz Tammerle von der Süd-Tiroler Freiheit wird die Südtiroler Landesregierung, in Zusammenarbeit mit dem Hoteliers- und Gastwirteverband (HGV), ein Konzept für die verstärkte Anwerbung von Gastgewerbe-Fachkräften im deutschsprachigen Raum ausarbeiten.

    Der Hintergrund: Der Fachkräftemangel im Tourismus in Südtirol stieg in den letzten Jahren ständig an. Die Mitarbeitersuche im Gastgewerbe wird zunehmend schwieriger. Um diesen Problemen entgegenzuwirken, startete der HGV ein Projekt in Zusammenarbeit mit den Hotelfachschulen in Palermo. Dennoch hält der Mitarbeitermangel im Tourismussektor weiter an.

    Selbst bis zum aktuellen Datum der laufenden Sommersaison sind zahlreiche Betriebe nicht im Stande, ihren Mitarbeiterbedarf vollständig abzudecken.

    „Hinzu kommt“, unterstreicht Myriam Atz Tammerle, „ dass Südtirol ein mehrheitlich deutschsprachiges Land ist, das vorwiegend von Touristen aus dem deutschsprachigen Raum besucht wird. Deshalb ist es unumgänglich, dass das Personal im Tourismus, vorzugsweise jenes im Service, das in direktem Kontakt mit den Gästen steht, der deutschen Sprache mächtig ist. Besonders in Gastbetrieben in höheren Lagen oder in traditionellen Tiroler Gastbetrieben ist die Wahrung der Authentizität auch durch die Sprache der Mitarbeiter unerlässlich.“

    Um so mehr begrüßt es Atz Tammerle, dass der Landtag bei der Suche nach Fachkräften im Gastgewerbe nun der sprachlichen Besonderheit Südtirols Rechnung trägt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen