Du befindest dich hier: Home » Sport » Niederlage im Testspiel

    Niederlage im Testspiel

    Der FC Südtirol hat am Dienstag das Testspiel gegen den türkischen Erstligisten Bursaspor verloren.

    Im zweiten Sommertestspiel, nur drei Tage nach der Partie gegen Bologna, traf der FC Südtirol in Wiesen Pfitsch auf den türkischen Erstligisten Bursaspor.

    Das internationale Freundschaftsspiel wurde von Bursaspor mit 3:1 gewonnen. Den Treffer der Weißroten schoss der Jugendspieler Dallago, nach einer tollen Vorarbeit von Smith. Die Mannschaft von Trainer Zanetti fand nach einer tollen zweiten Hälfte in den letzten Minuten der Partie den Weg zum verdienten Tor.

    ERSTE HALBZEIT.
    Die Weißroten standen mit dem “3:5:2” Spielsystem auf dem Feld. Die zwei genesenen Bassoli und Fink rückten zurück in die Startelf, mit Broh welcher als Spielmacher agierte.

    Nach Smith ist mit Andrea Boccalari ein weiterer Spieler beim FCS in Probe. Der Mittelfeldmann welcher 1988 geboren ist, streifte zuletzt das Trikot von Mantua in der Lega Pro über.

    Der FC Südtirol startete gut ins Freundschaftsspiel gegen Bursaspor und versuchte sich schon von Anfang an in der gegnerischen Hälfte bemerkbar zu machen, doch waren es die Türken welche in der 6. Minute in Führung gingen. Langer Ball auf Stancu, der sicher zum 1:0 einnetzte.

    In der 13. Minute versuchte es Batalla aus der langen Distanz, doch Offredi ließ sich nichts anmerken und wehrte sicher in die Ecke ab.
    Drei Minuten später wurde nochmals Stancu brandgefährlich. Sein Freistoß aus 20 Metern Tordistanz wurde von Offredi mithilfe einer Glanzparade pariert.

    In der 19. Spielminute erzielte Bursaspor den zweiten Treffer. Stancu passte das Leder von rechts aus in die Strafraummitte, wo Yilmaz ganz alleine gelassen wurde und den Ball mit Leichtigkeit im Tor versenkte.
    Fünf Minuten danach schoss das türkische Team das 3:0. Diesmal war es Batalla, der im Strafraum bedient wurde und die Kugel mit einem Kopfstoß in den Kasten keilte.

    Die Südtiroler meldeten sich in der 29. Minuten zum ersten Mal vorne, doch Fink’s Distanzschuss landete beachtlich über dem Kasten von Tekin.

    Kurz vor Halbzeitpause war nochmals der FCS vorne. Tait-Lupoli kombinierten auf der rechten Außenseite und brachten eine interessante Flanke in die Mitte, welche nur mit Mühe von Tekin geklärt wurde.

    ZWEITE HALBZEIT.

    Beim FC Südtirol kamen zu Beginn der zweiten Halbzeit Baldan, Bertoni und Smith aufs Spielfeld. In der 6. Minute brachte Zanchi eine tolle Flanke in den gegnerischen Strafraum auf Lupoli, der es mit einem spektakulären Fallrückzieher versuchte, doch nicht richtig den Ball traf, welcher ins Toraus ging.

    Die Weißroten standen auch in dieser zweiten Hälfte sicher auf dem Feld und verteidigten hinten kompakt. In der 19. Minute war es nochmals Zanchi, dessen interessante Hereingabe nur im letzten Moment noch von der gegnerischen Defensive geklärt wurde.
    In dieser zweiten Halbzeit gab es nur wenig gefährliche Aktionen auf beiden Seiten zu sehen.

    Kurz vor Abpfiff, in der 89. Spielminute erzielte der FC Südtirol den Ehrentreffer. Tolle Vorarbeit von Smith, welcher einen exzellenten Ball in die Mitte auf Dallago kickte, der mit Leichtigkeit zum 3:1 einnetzte.

    Das internationale Freundschaftsspiel in Wiesen Pfitsch ging mit dem 3:1 für Bursaspor zu Ende. Das nächste Testspiel der Weißroten steht am Freitag, 28 Juli in Reischach auf dem Programm. Gegner ist die Primaveramannschaft des ehemaligen FCS Trainers Stefano Vecchi.

    BURSASPOR – FC SÜDTIROL 3:1 (3:0)
    BURSASPOR (4-3-3): Tekin, Yardimci, Troost-Ekong, Ersoy, Behich; Jorquera, Pscal; Batalla; John, Stancu, Yilmaz
    In der zweiten Halbzeit eingewechselt: Günok, Sengezer, Jovic, Ersoy, Konuk, Hanli, Atasayar, Ornek, Faty, Yüce, Soyalp, Yildrim, Kanattsizkus, Bakis, Kockü, Necid, Ustabasi, Aydogan, Oyedika, Okoli, Muhammed;
    Trainer: Paul Le Guen

    FC SÜDTIROL (3-5-2): Offredi; Oneto, Vinetot, Bassoli; Tait, Cia, Fink, Broh, Zanchi; Lupoli,Costantino
    In der zweiten Halbzeit eingewechselt: Baldan, Sgarbi Filippo, Boccalari, Salvaterra, Dallago, Bertoni, Smith, Heatley, Sgarbi Lorenzo, Forti
    Trainer: Paolo Zanetti
    SCHIEDSRICHTER: Gianluca Peron der Sektion Bozen (Pascone, Maglio)
    TORE: 6. Stancu (1:0), 19. Stancu (2:0), 24. Batalla (3:0), 89. Dallago (3:1)

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen