Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Infoabende zur Impfung

    Infoabende zur Impfung

    Foto: 123RF.com

    Nach der Verabschiedung des Impfdekrets will der Sanitätsbetrieb im September eigene „Elternabende“ zur Information und Aufklärung veranstalten.

    Weitere Änderungen an den von der Regierung geplanten Pflichtimpfungen wurden erreicht: das Dekret wurde im Senat verabschiedet, es geht nun weiter in die Kammer. Verlässliche Informationen kann man erst geben, sobald das Dekret zum Gesetz geworden ist, dies muss bis 6. August passieren. Der Sanitätsbetrieb plant ab September eigene „Elternabende“ zur Information und Aufklärung.

    Ein weiterer Schritt zur neuen Impfverordnung ist getan, dennoch muss das Dekret auch noch die römische Kammer passieren. Die Dienste für Hygiene und öffentliche Gesundheit im Südtiroler Sanitätsbetrieb arbeiten seit Wochen an den Vorbereitungen. Impfstoffbestellungen, ausreichend Kühlschränke, Personalplanung, Absprachen mit Gemeindenverband, Schulen und Kindergärten, Einladungsbriefe – an alles will gedacht werden.

    Für das Gesundheitspersonal werden Fortbildungen zusammen mit dem Sanitätsbetrieb APSS Trient organisiert, als Informationsservice für die Bevölkerung sind ab September „Elternabende“ in allen Bezirken geplant. Dabei wird das Gesundheitspersonal über Details der Impfungen berichten. Als Gastreferent wurde unter anderem Walter Ricciardi gewonnen. Er ist Präsident der nationalen Institution für Gesundheit ISS – Istituto Superiore di Sanità und Mitglied der WHO-Beratungskommission für Gesundheitsforschung. Auch Expertinnen und Experten aus dem deutschsprachigen Ausland werden zu Wort kommen.

    Zudem werden die vom Ministerium für Gesundheit bereitgestellten „Informationspakete“ für Eltern und Fachkräfte für Südtirol angepasst und übersetzt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • franz

      Vorausgeschickt, dass dieses DDL – Lorenzin noch in der Abgeordneten – Kammer verabschiedet werden und vom Staatspräsidenten unterschrieben werden muss, gibt es noch den Rekurs von der Region Veneto beim Verfassungsgericht.
      Der Elternabend mit Gastreferent Walter Ricciardi, Präsident der nationalen Institution für Gesundheit des ISS dürfte durchaus aufschlussreich werden.
      Etwas Gutes hätte dieses Gesetz, falls es in Kraft treten würde. .
      Damit wäre das Kindergarten – Problem gelöst, wie geschrieben.
      Was werden die Muslime dazu sagen. ( bzw. der IS )
      http://www.tageszeitung.it/2017/07/20/159775/#comment-349999

    • petersageraeugstamalbis

      Dann kann ich ja nur hoffen, dass in den Bezirken mit mind. 20% nicht geimpften Kindern die Impfgegner auch einen Platz haben in diesen Infoabenden. Glauben Sie doch nicht immer nur den Ärzten und Akademiker. Sie können auch ihrem Instinkt und Gefühl glauben, was das richtige ist.
      Die USA welche ja riesige Kühlschranke haben um ihre vielen Impfstoffe aufzubewahren haben ja in New Jersey nun jedes 10 schwarze männliche Kleinkind mit Autismus. Von wo genau soll dies denn sein, wenn es noch vor 20 Jahren 1 auf 10“000 Kinder betraf. Dies kann mir niemand hier sagen diese Raten werden mit dem massivem Impfen noch auf 1 zu 5 und höher gehen, eine Katastrophe.

    • petersageraeugstamalbis

      https://www.youtube.com/watch?v=8qbOnTaBeo0

      Meinen Sie Impfbefürworter dies sind alles Lügen hier, unerträglicher Film aber wichtig bevor 80’000 neue Impfdosen an unschuldigen Kindern „verschossen“ werden. Liebe Südtiroler bitte schauen sie diesen Film.

    • .....

      Ach nicht schon wieder die gleiche Leier. Nein das Video ist keine Lüge. Es gibt aber genau soviele Problemfälle und TOTE verursacht durch Masern usw. Also was will uns Herr Peter sagen? Vielleicht sollten wir zurück ins Mittelalter, damals war alles besser ?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen