Du befindest dich hier: Home » News » Impfdekret genehmigt

    Impfdekret genehmigt

    Der Senat hat das Impfdekret mit breiter Mehrheit verabschiedet. Der Großteil der Änderungswünsche des Südtiroler Landtags wurde berücksichtigt.

    Am Donnerstagvormittag hat der Senat den Gesetzentwurf zur Umwandlung des Impfdekrets der Gesundheitsministerin Beatrice Lorenzin mit einer breiten Mehrheit (171 dafür, 63 dagegen, 19 Enthaltungen) genehmigt.

    Die Südtiroler Senatoren Karl Zeller, Hans Berger und Francesco Palermo erklären:

    „Es ist uns gelungen, gemeinsam mit den Kollegen anderer Parteien, wesentliche Verbesserungen am Dekret zu erreichen, wie die Reduzierung der Pflichtimpfungen von zwölf auf zehn, die Streichung der Meldepflicht an die Staatsanwaltschaft beim Jugendgericht, die Reduzierung der Verwaltungsstrafe von ursprünglich 500 bis 7.500 Euro auf 100 bis 500 Euro, die Einführung eines Informationsgespräch vor Verhängung von Sanktionen und die Schutzklausel für die Autonomie.“

    Letztere erlaube zwar keine Reduzierung der Zahl der Pflichtimpfungen, da dieser Punkt als Mindeststandard zum Schutz der öffentlichen Gesundheit gemäß Autonomiestatut (Grenzen der autonomen Gesetzgebung) bindend sei, doch bleibe dem Land Handlungsspielraum – etwa für organisatorische Fragen, Verwaltungsabläufe usw.

    Damit seien die meisten der vom Südtiroler Landtag am 7. Juni 2017 geforderten Forderungen berücksichtigt worden. „Der Südtiroler Landtag hat sich nämlich nicht – anders als vielfach behauptet – gegen die Impfpflicht und gegen jede Art von Sanktionen ausgesprochen“, erklären Zeller, Berger und Palermo.

    Der Landtag habe lediglich die Streichung des „Zulassungsverbots in Kinderhorten und Kindergärten, der drastischen Erhöhung der Bußgelder und der Einschaltung des Jugendgerichts samt eventueller Folgemaßnahmen bis hin zum Entzug der elterlichen Sorgerechte“ verlangt. Diese Punkte sollten laut Südtiroler Landtag durch andere geeignete Maßnahmen ersetzt werden, „welche die Einhaltung der Impfvorgaben der WHO  für einen effizienten Schutz vor gefährlichen Infektionskrankheiten gewährleisten“.

    „Wie oben angeführt, sind all diese Punkte, mit Ausnahme des Zulassungsverbots in Kinderhorten und Kindergärten, das aufrecht bleibt, im Senat angenommen worden, insbesondere wurde auch von einer drastischen Erhöhung der Bußgelder Abstand genommen und auf ein ähnliches Ausmaß festgelegt, wie es für die Pflichtimpfungen seit den 60er-Jahren vorgesehen war – wenngleich diese Strafen vielfach nicht mehr verhängt wurden“, so die drei Senatoren.

    Zeller, Berger und Palermo sagen weiters:

    „Es gibt hier zweifelsohne ein Spannungsfeld zwischen individuellen Rechten (Elternrecht) und dem kollektiven Grundrecht auf Gesundheitsschutz. Leider kann hier das individuelle Recht nicht uneingeschränkt geschützt werden, ohne das Recht auf Gesundheitsschutz der anderen Mitbürger in Mitleidenschaft zu ziehen. Wir können die Bedenken einiger Mitbürger gegenüber der Impfpflicht verstehen, sind aber der Meinung, dass dem Schutz vor Gesundheitsrisiken der gesamten Bevölkerung Vorrang zu gewähren ist.

    Niemand von uns ist Mediziner oder Impfexperte, aber wir vertrauen den Aussagen der herrschenden medizinischen Lehre, der Weltgesundheitsorganisation und der zuständigen medizinischen Dienste des Landes Südtirol, die unisono der Meinung sind, dass die Impfquote angehoben werden muss, um weiterhin den Schutz der Bevölkerung vor vielen, bereits ausgerottet geglaubten Krankheiten zu garantieren.

    In letzter Zeit sind in Italien etwa wieder viele Fälle von Masern (mehrere Tausend) aufgetreten, die für einige Erkrankte, die nicht geimpft waren oder nicht geimpft werden konnten, schwerwiegende Folgen nach sich gezogen haben. Nicht zuletzt deshalb planen auch andere europäische Staaten wie Frankreich und Deutschland die Wiedereinführung der Impfpflicht, um die Durchimpfungsrate anzuheben.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (31)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • mannig

      Wir werden trotzdem NICHT impfen.
      Was macht ihr dann?

    • mannig

      Wer ist die WHO? Was will die WHO? Wer steckt hinter der WHO? Wiso kommt die WHO auf solche Zahlen? Was hat die WHO für mich Gutes getan? Ich brauche keine WHO.

      • andreas

        Doch, auch du brauchst die WHO, es sind deren Richtlinien, durch welche das Gesundheitsniveau in der Welt verbessert wurde, auch deines.

        Wenn du schon den Rebellen spielen willst, bleibe wenigstens sachlich.

        Und wenn du deine Kinder nicht impfen lässt und sie deshalb zu Schaden kommen, was soll´s, ist deine Verantwortung.
        Gegen wen du dann aber rebellieren würdest, wäre interessant zu wissen, gegen dich selbst?

      • waldi

        Lass deine Kinder impfen, somit werden meine nicht angesteckt. So einfach ist das. Was macht ihr so ein Theater ihr grünen Fuzzis? Impfen hat noch keinem geschadet, aber nicht impfen schon.

      • mannik

        Who, das ist eine Rockband aus GB. Who wollen unterhalten. Hinter Who stecken Pete Townshend, Roger Daltrey, John Entwistle und Keith Moon (die letzten beiden sind leider schon tod, wohl weil sie geimpft waren). Who kommen auf solche Zahlen, weil sich gute Musik gut verkauft. Who hat Ihnen vielleicht auch schon Freude bereitet ohne dass Sie’s wissen. Doch Sie brauchen Who, spätestens wenn Sie Quadrophenia gehört haben, kommen Sie nicht mehr ohne aus.

        • andreas

          Und du willst ernsthaft noch Beweise dafür, dass nicht impfen nicht schadet? 🙂

          • mannik

            Du siehst ja was WHO wirklich ist. Alle denken es sei die Weltgesundheitsorganisation, dabei ist es eine Rockband!!! Skandal!!!! Alles eine kolossale Lüge von den Illuminaten angezettelt, die die Impfpflicht nur vorantreiben, damit allen Kindern Chips unter die Haut gespritzt werden können und man sie danach fernsteuern kann. Die große Zahl an Impfgegnern hat auch einen Protestmarsch organisiert. Leider fiel er ins Wasser Weil Kurt keine Zeit hatte und Margot allein nicht gehen wollte…;)

    • franz

      Die Südtiroler Senatoren Karl Zeller, Hans Berger und Francesco Palermo erklären:
      Es ist uns gelungen, gemeinsam mit den Kollegen anderer Parteien, wesentliche Verbesserungen am Dekret zu erreichen…..[…]
      Also haben die Abgeordneten in der Abgeordnetenkammer einen Blödsinn gemacht als sie für das DDL in erster Fassung gestimmt haben.
      Abgesehen davon, dass dieses DDL Lorenzin jetzt noch von der Kammer genehmigt werden muss.
      Ist abzuwarten was das Verfassungsgericht bezüglich Rekurs der Region Veneto dazu sagt. http://www.lastampa.it/2017/07/15/italia/politica/vaccini-il-veneto-ricorre-alla-consulta-stop-di-zaia-no-coercizioni-KrRcqxyHDqk9AV2hjrrjkN/pagina.html
      Zeller, Berger und Palermo sagen weiters:
      „Es gibt hier zweifelsohne ein Spannungsfeld zwischen individuellen Rechten (Elternrecht) und dem kollektiven Grundrecht auf Gesundheitsschutz. Leider kann hier das individuelle Recht nicht uneingeschränkt geschützt werden, ohne das Recht auf Gesundheitsschutz der anderen Mitbürger in Mitleidenschaft zu ziehen.[….]

      Abgesehen davon , dass dieses DLL – Lorenzin mit der Begründung von Notstands Gesetzen ( (art 77 & 87, quinto comma, della Costituzione;) erlassen wurden , verfassungsrechtlich bedenklich ist, weil es keinen Notstand gibt.
      Im art.32 der Verfassung steht:
      “La Repubblica tutela la salute come fondamentale diritto dell’individuo [38 2] e interesse della collettività, e garantisce cure gratuite agli indigenti (1).
      Nessuno può essere obbligato a un determinato trattamento sanitario se non per disposizione di legge. La legge non può in nessun caso violare i limiti imposti dal rispetto della persona umana“ [….]
      Wenn es einen Notstand gäbe und damit “das individuelle Recht nicht uneingeschränkt geschützt werden kann , ohne das Recht auf Gesundheitsschutz der anderen Mitbürger in Mitleidenschaft zu ziehen.[….]
      Dann stellt sich die Frage warum der Staat nichts unternimmt um die Bürger vor hunderttausenden illegalen Immigranten zu schützen die alle möglichen Krankheiten mitbringen. Abgesehen von Chaos und Kriminalität. !
      Wie bereits zum Thema Impfpflicht Ja -oder Nein geschrieben. http://www.tageszeitung.it/2017/05/29/impfpflicht-ja-oder-nein/#comment-347195

    • richard

      Zum Lachen über das Risiko der öffentlichen Gesundheit zu sprechen.
      Millionen von Kranken und Tote durch Gifte, Chemikalien, Luftverschmutzung, akustische Belastungen usw. in den Lebensmitteln, im Boden, Wasser und Luft, aber die Courage zu haben, hunderte Millionen für die Pharmaindustrie zur Verfügung zu stellen, und gleichzeitig muss man auf ärztliche Visiten Monate, wenn nicht Jahre warten; Schande diesen Menschen. Solche Menschen wollen das Volk vertreten? Sie sollten mit dem Geld für gesunde Nahrungsmittel, unverseuchte Gewässer, Luft und Boden für die Gesellschaft sorgen und nicht die Mäuler der Konzerne füllen. Es lebe die Diktatur!
      Trotzdem werden die Kinder nicht dieser Gewalt unterzogen!

      • andreas

        Die durchschnittliche Lebenserwartung ist in den letzten 100 Jahren weltweit signifikant gestiegen, so falsch kann also nicht alles gewesen sein.

        Bei Leuten wir dir frage ich mich, ob sie wirklich so einfälltig sind oder nur bewusst übertreiben.

        • richard

          Die Lebenserwartung ist nicht durch die Impflicht gesteigert worden, sondern hauptsächlich durch die Hygiene. Zudem wie viele Menschen erreichen in gesunden Zustand das so groß vorgegaukelte Alter? Ein großer Teil vegetiert dahin; und dies soll ein Erfolg sein?

    • mammama

      Holocaust, Atomkraftwerke, Impfpolitik.

      Alle dürfen über die Assoziationen nachdenken, welche diese drei Begriffe in uns erwecken.

      Aufpassen. Die Pro-Impf-Fassade ist durch die Diskussionen um dieses Dekret sehr bröckelig geworden. Viele denken nach, das ist gut.

      Italien braucht Geld. Die EU braucht Geld. Und Glaxo hat es.

    • flizzer

      Die Aluhutfraktion ist mal wieder zahlreich vertreten – qudos!

      Hoffentlich werden alle nichtgemimpften Kinder mit nichtgeimpften Lehrern in eine Schule gesteckt! Das fände ich korrekt! #masernparty

      Wäre ja unfair wenn die auch noch von etwas profitieren würden was sie selber nicht wollen!

    • petersageraeugstamalbis

      Das ist eine fürchterliche Katastrophe. Ohne Impfung keine Schule und kein Kindergarten. 10 Pflichtimpfungen sind ungefähr 20 bis 30 Spritzen. Keine Untersuchung oder wenigstens Abklärung was mit den Nano Partikel in den Impfstoffen ist. Gewisse dieser Nano Partikel können unmöglich durch Fehler vom Herstellungsprozess entstanden sind. Es sind Partikel die bei 3’500 Grad entstanden sind, wer hat die hergestellt? Warum wird nicht mit Dr. Montonari Nanodignostics in Modena gesprochen? Warum wird keine Studie betreffend den geimpften und ungeimpften Kindern im Südtirol durchgeführt? Ja auch wir in der Schweiz werden bald so ein Gesetzt haben, die eine Firma und die WHO hebelt unsere nationalen Gesetze total aus. Es gibt kein Italien mehr und keine Schweiz, nur noch die WHO und Glaxo Smith Kline.

      • mannik

        30 Spritzen? Woher haben Sie den Blödsinn schon wieder? Es sind 4. Falls es bei Ihnen noch nicht angekommen ist, Impfstoffe werden zusammen verabreicht.
        Hören Sie mit dem Blödsinn mit den Nanopartikeln auf. Gerade ihr Dr. Monatanari hat bewiesen, dass Impfstoff besonders sauber sind, auch wenn er vielleicht das Gegenteil erreichen wollte er ist ja gerade deshalb zur Lachnummer in wissenschaftlichen Kreisen geworden. WEshalb glauben Sie hat er erklärt in diesem bereich nicht mehr forschen zu wollen? (informieren Sie sich doch endlich über den Herrn und seine Gattin, die übrigens Gatti heißt und stecken Sie nicht dauernd den Kopf in den Sand). Und mit Montanari braucht auch keiner zu sprechen, denn er ist kein Fachmann, verstehen Sie das?

        • petersageraeugstamalbis

          Herr Mannik
          Bitte geben sie allen Freiheitsliebenden Menschen endlich mal bekannt wer sie sind? Warum müssen sie mit einem Pseudo Namen hier so Arrogant auftreten? Wer sind sie welcher Beruf führen Sie aus und von wo bekommen sie ihr Geld? Das muss hier gesagt werden, ich bin Familienvater mit 2 Kinder und kenne selber x Impfschäden nach den verherrenden 6 Fach Impfungen. Aber wer sind sie?
          Nanodignostics haben das bester Labor der Welt und ca, 20 Fachbücher über Nanopartikel geschrieben, die worden gross und stark wegen der Luftverschmutzung in den Städten der Po Ebene und haben massgeblich für Empfehlung von guten Filteranlangen in Milano etc. beigetragen.

          • mannik

            Herr Sager, falls Sie es wirklich sind, bleiben Sie besser bei die Fakten ein. Sie gehen NIE auf Belege ein, die hier zitiert werden und Ihre abstrusen Thesen in Luft auflösen. Mein Beruf ist der Dinge aufzudecken und beim Namen zu nennen, mit der Pharmaindustrie habe ich nichts zu tun. Die Tatsache, dass Sie hier ein Komplott vermuten, spricht ja schon Bände. Zum Thema Arroganz: Wenn Sie das Darlegen von Fakten gegen haltlose Aussagen als arrogant bezeichnen, dann bin ich arrogant. Und in diesem Fall stolz darauf. Ich habe auch zwei Kinder, sind geimpft und kerngesund. Wie 99,9% der geimpften Kinder. Haben Sie den Zusammenhang von Impfung und ADSH bei Ihrem Kind wissenschaftlich belegen lassen? Nanodiagnostics hat in keinem Fall das beste Labor der Welt (keine wissenschaftliche Systematik). Man hat ihnen sogar das Elektronenmikroskop genommen (lange Geschichte).

    • franz

      @mannik
      Montanari und Du ihr seit Fachmänner ! 🙂
      Am besten wäre Du würdest den Kopf in dern Sand stecken und still sein. 🙂

      • petersageraeugstamalbis

        Und wer bist du denn genau Franz? Welcher Beruf und welcher fachlicher Hintergrund um sagen zu können, dass es keinen Schaden gibt für die Babys?

        • franz

          @petersageraeugstamalbis
          Ich bin zwar nicht gegen alle Impfungen jedoch gegen Zwangsimpfungen und nicht damit einverstanden Kinder gegen alles zu Impfen.
          Wie schon einmal geschrieben und Impfmedikamente sollten nicht an Kindern getestet werden.
          Wenn genau die 0,00004735% mein Kind ist, dann hilft mir kein Wissenschaftler, kein Arzt, kein Politiker. Dann stehe ich mit einem behinderten Kind alleine da. Deshalb muss es meine Entscheidung sein. Leider gibt es immer wieder Fälle von Impfschäden.
          http://www.tageszeitung.it/2017/06/27/du-mieser-hund/#comment-348682

        • flizzer

          und wer bist du peter?
          ich bin auch familienvater von geimpften kindern – keine impfschäden! (dann hätten wir das mal geklärt).

          aber bitte um stellungnahme: wieviele menschen sind aufgrund von impfungen NICHT/jahr gestorben? welche mitunter tödlichen krankheiten gibt es NICHT mehr?

    • richard

      Impfungen sind gefährliche Eingriffe in unser Immunsystem, die reale Schäden setzen können.
      Impfstoffe beinhalten meistens gefährliche Stoffe: Aluminiumsalze, Quecksilber, Formaldehyd genetisch veränderte Stoffe und Krebszellen.
      Impfungen können zu Allergien, Neurodermitis, Asthma und Nervenschäden führen. Alles Fakten und Tatsachen, welche auch auf den Beipackzetteln meist angeführt sind.

      „Es gibt keine Entscheidung für das Impfen, denn Entscheidungen setzen Wissen voraus und wer weiß, impft nicht“ Dr. Fritz Roithinger

      http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwiZ_pmIuZjVAhVD7RQKHbZOB7sQFggzMAE&url=http%3A%2F%2Fwww.impffrei.at%2Finteressante-fakten%2Finhaltsstoffe&usg=AFQjCNFqoBZIl605XGJy4MqBGhah9od5CA

    • schumi

      In Deutschland kommt sicher keine Impfpflicht. Das entspricht nicht den Werten der Freiheit des deutschen Kulturraumes nach 1945. Wir gehören da theoretisch auch dazu, doch schickt uns die SVP immer mehr in die Bananen Republik.

    • franz

      @mannik
      Wie schon “schumi“ geschrieben hat
      Wenn genau die 0,00004735% mein Kind ist, dann hilft mir kein Wissenschaftler, kein Arzt, kein Politiker. auch nicht der Gutmensch “Gino Strada“
      Wer auf Kosten anderer ganz Afrika aufnehmen würde und all jene die nicht in seine Scheintoleranz zustimmen als Rechtsradikale Rassisten und als cretino bezeichnet ist selbst ein ……. und unverantwortlich
      Übrigens Impfmedikamente sollten nicht an Kindern getestet werden.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen