Du befindest dich hier: Home » Chronik » Wo ist Karl Bacher?

    Wo ist Karl Bacher?

    Karl Bacher ist seit zehn Tagen verschwunden. Der Mann aus dem Pustertal lebt in Mals und arbeitet in der Schweiz.

    Wer hat Karl Bacher gesehen?

    Der 58-Jährige stammt aus dem Pustertal, wohnt aber schon lange in Mals im Vinschgau und arbeitet in der Schweiz.

    Er war zuletzt angeblich vor rund zehn Tagen mit seinem PKW noch im Vinschgau gesehen worden. Seitdem fehlt von ihm jede Spur.

    Karl Bacher hatte sich kurz vor seinem Verschwinden im Erdbebengebiet Amatrice aufgehalten.

    Er hat dort eine gute Freundin und hat sich entschieden, sich im dortigen Krankenhaus einer Operation am rechten Arm zu unterziehen. Vor bald zwei Wochen hat er sich von der Freundin in Amatrice verabschiedet und sich auf den Weg nach Hause gemacht. Aber nachdem er dort nicht angekommen ist und auch an seinem Arbeitsplatz nicht mehr erschienen ist, machen sich Verwandte und Freunde Sorgen.

    Eigentlich hätte Karl Bacher am 2. Juli nach dem Krankenstand an seinem Arbeitsplatz bei „Curea Elektro“ erscheinen sollen, aber nachdem er fernblieb, avisierte der Arbeitgeber die Schwester. Diese hat des Öfteren versucht, ihren Bruder über das Handy zu erreichen, aber nur einmal klingelte es.

    Karl Bacher hat einen 20-jährigen Sohn, der bei seiner ehemaligen Lebensgefährtin in Prissian wohnt. Mit ihm hat er kurz vor seinem Verschwinden noch telefoniert und angekündigt, dass sie sich bald treffen würden.

    Bisher verlief die Suche nach Karl Bacher erfolglos. Über das Handy ist Karl Bacher nicht erreichbar, eine Ortung des Mobiltelefons blieb ohne Ergebnis. Bacher fährt einen blauen VW Caddy.

    Wer Hinweise zum Verbleib des 58-Jährigen hat, möge sich an die Carabinieristation in Mals oder an jene in Innichen wenden.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen