Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » 80.000 Impfungen

    80.000 Impfungen

    Foto: 123RF.com

    In Südtirol sind zur Umsetzung des Impfdekretes 80.000 Impfsitzungen notwendig. Kostenpunkt: Eine Million Euro.

    In Südtirol sind zur Umsetzung des Impfdekretes 80.000 Impfsitzungen notwendig. Das bestätigte LRin Martha Stocker in Beantwortung einer Anfrage des Landtagsabgeordneten Andreas Pöder (BürgerUnion).

    Alle Familien mit Kindern zwischen 0 und 16 Jahren würden voraussichtlich Mitte August ein Schreiben des Sanitätsbetriebes erhalten, mit welchem der Impfstatus des Kindes mitgeteilt wird.

    Für die fehlenden Impfungen werde ein Termin für die Verabreichung festgelegt.

    Die Kosten für den Ankauf der Impfstoffe belaufen sich – immer laut Martha Stocker – in den Jahren 2017 und 2018 auf rund eine Million Euro.

    Vonseiten des Staates sei keine Finanzierung vorgesehen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (80)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • thefirestarter

      Na also, dann haben wir es ja.
      Jetzt können die Impfbefürworter den Dumpfbacken-Impfgegnern ja ganz einfach den Wind aus den Segel nehmen.
      Man braucht ja „nur“ zu schauen, bei wie viele Kinder, bei dieser Impfaktion ein Impfschaden auftritt.
      Eventuell müsste man noch im voraus vieleicht bestimmen wo die tolerierbare Grenze liegt …
      10 Kinder auf 80.000 oder 20 Kinder oder mehr?
      und was als Impfschaden gewertet wird … lebenslage Beeinträchtigungen oder nur vorübergehend (z.B. + – 10 Jahre) und welche Störungen überhaupt als Schaden akzeptiert werden.
      Ja klar, zuvor muss man auch genau schauen ob die Kinder nicht eventeull vom Krankheitsbild her irgendwie vorbelastet sind.

      Auf jeden Fall ist es mal eine tolle Möglichkeit das Ganze auf dem realen Umfeld zu testen und statistisch aufzuarbeiten.

      Oder?

      • rudlmcnudl

        … realen Umfeld zu testen und statistisch aufzuarbeiten.
        Bisch wohl koan Voter, sischt tasch des nit so labidar dahersogen.

        Du hosch absolut recht,wenn du sogsch… ob die Kinder eventuell irgendwie vorbelastet sind….
        A gsundes Kind hot koane Probleme mit der Impfung, ober a vorbelastetes schun.
        Di froge isch wia stell i fest ob es vorbeloschtet isch, mit den herkömmlichen diagnostischen vermögen der standard Pädiater werd a vorbelastung nit erkennbar sein, auffällig werden viele Kinder erst wenn sie einschulen, lei sem hoben sie schun die meisten Impfungen erholten.

        Neurophysiologisch ausgebildeten Kinderärzte können anhand der Persistens von Frühkindlichen Reflexen erkennen ob es bereits neurologische Defizite bei sehr vielen Kindern gibt, impft man diese dann kann (eigentlich müsste ich sagen „wird“) sich die Entwicklung dieser Kinder ungünstig ablaufen, dabei muß man nicht nur an Autismus oder Organische Schäden denken, sondern vorallem an neurologischen Auffälligkeiten, wie motorische Störungen auch wenn nur minimal, ADHS, ADS, bis hin zu regression und entwicklungsverzögerung.
        Um nur ein Beispiel zu nennen in der Klasse meiner Tochter sind 17 Schüler, 6 davon haben eine beschreibung, und i getrau mit zu bezweifeln dass es an den Südtiroler Genen liegt.
        Es ist schwer bis unmöglich nachzuweisen ob dies die Folge von Impfungen ist,
        weil es bezüglich dieser Kausalität keine diagnostische Möglichkeiten gibt.

        Eine Impfreaktion ist gewollt, die frage ist nur wann endet die Reaktion, oder muß man sich bereits die Frage stellen ob das Wort Reaktion durch Folge ersetzt werden muß.

        • mannig

          Da geb ich dir recht Rudl!
          Bei uns im Kindergarten können gut die Hälfte der Kinder mit 4 Jahren keine vollständigen Sätze bilden. Meine ungeimpften Kinder konnten mit 2 Jahren problemlos fließend sprechen.

          • andreas

            Nur eine Sprache oder auch Fremdsprachen?

            • mannig

              Gute Frage, wenn man bedenkt dass mittelerweile 25 % der Kinder in der Gruppe Pakistaner und Chinesen sind.

          • mannik

            Schauen Sie mannig, in meiner Familie sind alle geimpft und wir können alle problemlos sprechen, sogar mehrere Sprachen. Stellen Sie sich vor! Trotz Impfung!!!!
            Da muss die Pharma-Lobby was falsch gemacht haben…

            • rudlmcnudl

              Siehst du mannik deine Kinder waren sehr wahrscheinlich nicht vorbelastet, das wird sehr wahrscheinlich auch für 70 – 80% der Bevölkerung gelten. Was ist aber mit jenen wo das nicht so ist, es gibt auch keine Möglichkeit das jene Eltern sich die Problematik von einem diesbezüglich ausgebildeten Arzt bescheinigen lassen können, weil man sich lediglich auf bekannte allergische Reaktionen auf die Inhaltsstoffe der Impfungen berufen kann, weil ja alle anderen Folgesymptome nicht ausdrücklich auf die Impfung zurückführbar sind.
              Dann liegt die Beweißpflicht bei den Eltern die beweißen müssten dass es ohne Impfung nicht zu den Folgen gekommen wäre.

            • franz

              In der Tat, die Pharma-Lobby, sollte auch Medikamente gegen Zwangsneurose fördern, demnach Menschen auf Grund einer Zwangsneurose, das unermessliche Bedürfnis haben, Mittmenschen zu beleidigen und gelegentlich einen totalen Blödsinn zu behaupten, wie beispielsweise der User mannik !

          • petersageraeugstamalbis

            Ein Aufruf an Gott, bitte Stoppt diesen Impfwahnsinn. Meine grosse Tochter wurde leider geimpft mit kleinem Schaden sie hat ADHS sonst aber alles i.O. An die Kleine lasse ich keine Spritze mehr, vorher können die mich einsperren oder …….. ihr wisst schon was. Die Ärzte sollten mal lesen was hier alles steht.

          • rudlmcnudl

            ich wollte mit dem vorhergehenden Kommentar aber keine Vergleiche provozieren.
            Manche Kinder sind taffer manche brauchen etwas länger dafür aber gründlicher,…

          • lillli80

            ohhh jetzt hat die impfung auch noch auswirkung auf die sprachentwicklung…wieder eine neue theorie…nein, nicht theorie…das ist fakt, wenn das bei mannigs kindern so war…

            übrigens: 13.Juli 2017: wieder ein kind an masern gestorben…16 monate, in rom…weiiiit weg…aber es ist doch nur eine kinderkrankheit…

            • petersageraeugstamalbis

              Hast du Beweise für den Masern Tot in Rom, die haben ja Herdenimmunität mit ihren 97% Impfungen MMR 2 mal, also darf dies gar nicht passieren. Es wird gelogen wie irre.

            • rudlmcnudl

              Lill80
              wos wearsch iaz wieder rückfällig.
              Du woasch schun wenn des sich nicht bessert, donn muaß i ob i will oder nit di zwongseinweißung veronlossn.

            • lillli80

              jaja…alles nur gelogen…das kleinkind ist tot…gestorben an einer harmlosen kinderkrankheit…such dir die beweise wenns dir dann besser geht…ich kann doch schreiben was ich will…ihr dreht euch sowieso so rum, dass es in euren kopf passt…

              @rudlmcnudl…nana, des bin et i..des isch jemand ondos…bin geimpft und seitdem honi a gespoltna persönlichkeit…woasch wo des gonze gift…

        • petersageraeugstamalbis

          Wow also sind in der Klasse Deiner Tochter schon 1/3 der Kinder auffällig? Weisst Du ob die alle geimpft sind?
          Macht doch alle eine Klage bei Frau Stocker und Herr Zeller die wollen ja Impfen wie verrückt ohne abzuklären was mit den giften Nano Partikel ist.

      • petersageraeugstamalbis

        Hallo Thefir….. Deine Antwort ist einfach nur daneben. Die sprechen von einem Schaden auf 1 Million Impfungen, dies wissen aber dass es viel mehr sind. Darum Hände weg von diesen Spritzen.

    • petersageraeugstamalbis

      An alle Eltern welche unsicher sind. Machen sie ein Video wie er Kind spricht und wie es sicher verhaltet inkl. laufen und motorische Fähigkeiten. Drehen Sie das Video mit einer Tagezeitung im Hintergrund in welcher das Datum klar ersichtlich ist. Falls es wirklich zu einem Impfschaden kommt drehen sie direkt nach der Impfung wieder alles inkl. einer aktuellen Zeitung, es wird Ihnen sonst niemand glauben. Fragen Sie doch die Person welche Impft ob Sie den Beipackzettel bekommen und ob der Impfende für einen allfälligen Schaden aufkommt? Nein im Ernst rufen sie Prof Dr. Montanari an und fragen Sie was alles in den Impfungen drin ist, dann lassen sie es sein.

      • rudlmcnudl

        Lieber Herr petersageraeugstamalbis immer Ruhig Blut, wir wollen die Thematik nicht dramatisieren. Wichtig ist wenn man dem Impfzwang nicht ausweichen kann den richtigen Zeitpunkt zu wählen und der ist immer der letzt mögliche, weil mit jedem Jahr das Gehirn von Kinder weiter ausreift. Weiteres sollte die gesundheitliche Verfassung des Kindes beachtet werden, wenn nötig einige Wochen vor Termin Radikalfänger substituieren (Vit C, Vit E, OPC, Selen, Zink…)
        Kieselsäure kann Aluminium binden und forciert die Auscheidung dessen.
        Wichtig bleiben sie als Eltern ruhig- positiv!! das Kind spürt instiktiv ihre Einstellung zu der Impfung, somit reagiert es auch dementsprechend.
        Es gibt sicherlich Möglichkeiten das ganze unbeschadet zu überstehen…

        • lillli80

          @rudlmcnudl: glaubst du die stiko hat sich die impftermine aus der nase gezogen? OPC? treibst dich auf seiten wie „zentrum der gesundheit“ herum? dann wundert mich nichts mehr…hast wohl auch schon da online was bestellt…achtung….lobby…

          • petersageraeugstamalbis

            Liebe Lilli 80 und meinst du die WHO aus Genf und alle nationalen Gesundheitsdepartments und die beiden Pharma Riesen Marck und Glaxo Smith Klein sind etwas anderes als Lobby, da geht es um das echt ganz grosse Geld abgesegnet von der WHO mit Hauptsitz in der Schweiz ohne Zwangsimpfungen.

          • rudlmcnudl

            Liebste lilli
            OPC gehört zu einen der stärksten Radikalfänger, wobei im gegensatz zu Vit C nach dem Oxidieren keine weiteren Radikale entstehen.
            Glaube mir ich brauche auf keine seite zu gehen, vor Jahren war Gesundheit bzw. Gesunderhaltun mein Beruf.

            • lillli80

              bist schon so alt rudlmcnudl? aber hast du schon bestellt auf „zentrum der gesundheit“ raus mit der sprache….

            • lillli80

              übrigens rudlmcnudl. ich kenne OPC…boomt genauso wie kokosfett…wer steckt da wohl dahinter??
              ich mach mir die welt, wie sie mir gefällt…

            • rudlmcnudl

              Lilli

              was ist deine Motivation so wehement pro Impfen zu kämpfen?
              Ganz im Ernst ich verstehe dich nicht, glaubst du wirklich es gibt einen Impfkritiker der aufgrund deiner Argumente seine Einstellung wechselt? Ich glaube die meisten von denen wäre froh wenn es wieder still um das Thema wird und deren Kinder davon verschont bleiben würden.
              Das menschen an infektionskrankheiten sterben ist absolut wahr und es ist tragisch bis unerträglich. Arzte sind sicherlich gerade desshalb pro Impfung weil es in ihren Augen keine Alternative gibt, allerdings sind Ärzte beinflusst von Studien die NUR die Pharmaindustrie liefert.
              Damit will ich nicht die wirkungsfähigkeit der Impfungen bezweifeln, aber zum Thema Impffolgen wird nicht WISSENSCHAFTLICH geforscht, auffälligkeiten werden nicht mit den Impfungen in kausalität gebracht, die einzigsten die wirklich den Zusammenhang zwischen Impfungen und Impfschaden belegen könnten sind die Pharmas.
              Fast alles was man über Impfschäden liest sind tatsachenberichte von Geschädigten bzw. deren Angehörigen.
              Imfpkritiker selbst wenn sie noch so wissenschaftlich Arbeiten werden immer als Pseudowissenschaftler bezeichnet.
              Das wäre das gleiche wie wenn man sagen würde Frauen verstehen nichts von Wissenschaft, das sind ja eh alles nur Hausfrauen.
              Vielleicht verstehst du dieses Beispiel, denn ehrlich ich habe so das Gefühl dass du zuhause zuwenig Aufmerksamkeit bekommst und gerade desshalb so verbissen in dem Forum danch suchst.

            • lillli80

              deine ganz ausführung hat so viele sachliche und fachliche fehler…von den vorurteilen reden wir nicht, denn die sind mir egal. was mir nicht egal ist, ist, das ständig halbwahrheiten geschrieben werden, es werden behauptungen in den raum gestellt, die weder hand noch fuß haben. wenn sachlich und fachlich korrekte antworten geliefert werden, dann werden diese angezweifelt. das ist zermürbend. ICH bilde mir meine meinung. es gibt aber viele mütter, die keine medizinische ausbildung haben und sich ihre infos im web suchen anstatt sachlich mit dem behandelnden arzt zu sprechen…und DA liegt für mich das große problem. einen impfgegner kann man nicht umstimmen…der ist so verbohrt in seinen gedanken, dass es keinen anderen zugang mehr gibt. die „rekrutierung“ – so kommt es mir manchmal vor – von müttern/eltern, die „kritisch“ sein wollen, da man halt gerne gegen den strom schwimmt, finde ich eine schlimme entwickelt…und deshalb schreiben ich manchmal meinen senf dazu!

            • rudlmcnudl

              Lilli

              Ich gehe davon aus dass du auch keine medizinische Ausbildung hast…
              Du hast dir deine Meinung anhand der infos deines Arztes gebildte,der wiederum hat sich seine Meinung aufgrund seines Professors gebildet, der wiederum beruft sich auf Studien die die Parma gemacht haben…
              Das ganze Konstrukt deiner Meinung ist gleich wie die meine nur ein Kartenhaus das zusammenbrechen kann.
              Meine Meinung nicht nur zu dem Thema Impfung beruht nicht auf ausschließlich wissenschaftlichen Theorien, das mag wohl sein, aber dies ist dem Ustand geschuldet, dass ich (und der großteil der seriösen Wissenschafter) weiß, dass die wissenschaft nur einen Teil des menschlichen Imunsystems durchblickt. Daher nähere ich mich bestimmten Themen auch auf phisosophischer Art und Weise, suche nach analogien in unserem Biologischen Systhem.
              Daraus schlußfolgere ich und versuche aber keinesfalls einem Konservatismus zu verfallen. Ich würde mich gerne auf deine Seite stellen sofern man mir meine Zweifel glaubhaft wiederlegen könnte. Nur zu behaupten das ist Lehrmeinung oder „ein Zusammenhang diesbezüglich wurde noch nicht bewießen“ reicht da nicht.
              Die Natur und Evolution ist weit weiser als dass unser Menschverstand es begreifen könnte.

              Übrigens ist es nicht meine Intention missionarisch diesbezüglich zu sein, es geht mir vorallem um ein Weg aus dieser Zwangssituation zu finden.

            • lillli80

              ich habe sehr wohl eine medizinische ausbildung und diese beinhaltet neben der anatomie, physiologie, chemie, physik, pathologie,…auch INFORMATIONSKOMPETENZ…
              wenn jemand keine medizinische ausbildung hat, dann sollte er sich an seinen vertrauensarzt wenden…und wenn man keinen vertrauensarzt hat, dann macht man sich halt im web schlau und DAS kommt dabei heraus! den im web findet jeder was er finden will, das beweisen diese ganzen links zu studien, kommentaren, youtubevideos usw…

            • lillli80

              und glaube mir, ich würde es dir gerne erklären, jedoch funktioniert das nicht im forum, sondern nur persönlich (somit ist primär dein vertrauensarzt zuständig). die thematik ist zu umfangreich…nicht umsonst ist sie teil eines langen studiums. und nicht jede studie wird von pharmafirmen finanziert, wie du schreibst. diese bösen pharmafirmen leisten eine tolle arbeit, wenn sie neue medis entwickeln, wenn sie forschen um kranke menschen eine möglichkeit zum leben geben…das wird dir vielleicht erst klar, wenn du selbst in der situation bist…auch wenn finanzielle interessen dahinter stehen…wieso auch nicht…alles dreht sich ums geld. jede firma will gewinn…das darf man ihnen nicht vorwerfen. wie in jedem bereich ist der weg der mitte meist der beste.

            • rudlmcnudl

              Ok Lilli

              Du hosch gwonnen.
              I wear mi mit dir persönlich treffen, s Obendessen übernimmsch ober du.
              I als dein Therapeut muß di ober warnen mein Berufsethos untersogt mir amuröse Beziehungen mit Pazienten einzugehen.

              Leider sog mir das Wort Informationskompetenz nichts und um ehrlich zu sein will i s a nit googlen.
              Wohrscheinlich bisch a Kronkenschwester somit isch klor dass du so vehement reagiersch.
              A gespräch mit dir kannt durchaus interessant werdn, leider muaß i dir gestehen dass i diesbezüglich schun mit einigen Ärzten gredet hon mitunter mit a sehr renomierten deutschen Kinderarzt der nit a Impfgegner isch, sein Credo: Die Impfthematik wird seitens der Gesundheitsämter sehr angstbesetzt. Er hat deshalb eine eigene Impfbroschüre für seine Praxis gemacht in welcher er die „Halbwarheiten“ der offiziellen Impfbroschüre ersetzt. In seinen Beratungsgesprächen akzeptiert er Impfgegner und berät auch diesbezügliche Alternativen und klärt diesbezüglich auf auf was Eltern eines ungeimpften Kindes achten sollen.
              So sieht kompetenz aus, das ist ein wahrer Kinderfreung einer dem Dogmen nichts bedeuten und einzig und allein das Wohl jedes EINZELNEN Kindes am Herzen liegen.

        • petersageraeugstamalbis

          Nein fragen sie mal in der Landesregierung nach warum niemand die giften Nano Partikel von Nanodiagnostics nachgeht? Es sind Zuviel Gifte drin darum nicht Impfen und ja es darf von Panik gesprochen werden wenn 80’000 Kinder zu total 10 Impfungen hinhalten sollen.

          • benzinonapaloni

            Lassen Sie mich raten:

            Sie glauben sicher auch, dass die Erde eine Scheibe ist und wir von Reptiloiden infiltriert werden, welche vor allem in der Pharmaindustrie sitzen? Sie sind echt ein Kandidat für den goldenen Aluhut, gratuliere!

    • richard

      Wenn man unter Zwang und Drohung körperfremde Materien eingespritzt bekommt, wie will man dann behaupten, dass es sich nicht um pure Gewaltanwendung und somit einer Verletzung der Würde des Menschen handelt? Auch nur ein einziger Mensch, welcher durch den Impfzwang geistige oder körperliche Verletzungen davon trägt, ist Zeichen von purer Nötigung.

    • petersageraeugstamalbis

      Schauen Sie doch alle mal das auch Frau Landrätin Martha Stocker bitte:

      https://www.youtube.com/watch?v=LbvVv11JUcY#t=1322

      Frau Dr. Suzanne Humphries ist genau das was ja alle wollen, sie ist Ärztin und Wissenschaftlerin. Bitte dies müsst ihr alle anschauen, diese Frau lügt nicht da gebe ich meine Garantie so war mir Gott bei stehe.

      • lillli80

        informier dich mal genauer über die dame…

        • petersageraeugstamalbis

          Liebe Frau Lilli80
          Dürfen wir von Dir auch noch etwas mehr erfahren, da Du ja alles weisst und anscheinend auch weisst was Frau Humphries genau gemacht hat den USA im Spital als Arztin.
          Bist Du auch Arztin, das würde mich erstaunen, bist du Mutter und hast einfach grosses Glück, dass deine Kinder auf keine Art und Weise einen Impfschaden haben? Danke für die Aufklärung.

          • lillli80

            ob ärztin oder mutter, da lass ich ihrer fantasie freien lauf….aber eins kann ich ihnen versichern…ich werde von der pharmalobby bezahlt…und das nicht zu schlecht 🙂
            denken sie was sie wollen…aber verbreiten sie keinen blödsinn…DAS ist MEIN anliegen!

      • mannik

        Unser liebster Schweizer Freund, die von Ihnen zitierte Suyanne Humphries ist Nephrologin (und keine Wissenschaftlerin), die auf die homöopathische Schiene umschwenkte (interessanterweise ist die überwiegende Mehrheit der geringen Zahl impfkritischer Ärzte Homöpathen), Sie schrieb ein Buch zum Thema Impfen, dazu möchte ich aus einer Buchkritik zitieren: „…However, the more I examined Dr Humphries’ claims and consulted the original studies she cited throughout her book, the more disappointed I became. Her claims are often misleading and at times outright deceptive.“ Heißt, Dass Humphries für ihre Behauptungen Studien zurechtgebogen oder absichtlich falsch gedeutet hat.

        • petersageraeugstamalbis

          Guten Tag Mannik
          Wenn Sie sich so fest mit Frau Humphries interessieren und an Ihr so gezielte Kritik üben können auf English, können sie dies noch auf Deutsch mitteilen? Dann bleibt mir nur eine Annahme übrig sie müssen selber von der Impfindustrie und deren Ableger sein und versuchen wie bei Wakefield hier wieder jemand schlecht zu machen welcher ein Wissenschaftler ist. Nicht nur Professoren sind dies auch Ärzte welche tausenden von Patienten begleiten und ihre Beobachtungen wiedergeben. Die meisten Prof. haben die Nähe zu den Patienten nicht mehr aber Frau Hamphries hatte dies in der Niederabteilung. Haben Sie ihren Film angeschaut? Ihr kommt immer mit Studien welche von Euch Pharma bezahlt wurden und von allen Regierung und WHO einfach durchgewinkt wurden. Arzte welche im Spital Beobachtungen machen sind aber viel Wertvoller als gekaufte Studien. Warum machen Sie sich nicht stark für eine richtig wissenschaftliche Studie über die Gesundheit von Kindern mit den Thema Geimpft vs. Ungeimpft mit je 10’000 geimpften nach Impfplan und 10’000 gänzlich ungeimpften Kindern? Danke für eine weiterhin konstruktive Diskussion.

          • mannik

            Gekaufte Studien… alles klar. Sie wollen also Kinder als Versuchskaninchen benutzen? Da erübrigt sich jeder Kommentar.
            Allein zu Masern, die Folgen und die Bekämpfung gibt es rund 19.000 wissenschaftliche Studien weltweit.
            Nochmals: Humphries ist Nephrologin keine Virologin, keine Immunologin. Lesen Sie Studien von wirklichen Fachleuten. Oder vertrauen Sie den Aussagen ihres Bäckers, wenn Sie etwas über die Entstehung des Universims wissen wollen?
            haben Sie mitbekommen, dass in Italien wieder ein 16 Monate altes kind an Masern gestorben ist?

    • mannik

      @rudlmcnudl
      Sie schreiben „…es gibt auch keine Möglichkeit das jene Eltern sich die Problematik von einem diesbezüglich ausgebildeten Arzt bescheinigen lassen können.“
      Das ist der beste Beweis für das Grundproblem der meisten Impgegner: null Information und null Hintergrundwissen. Bei vielen nimmt die Gegnerschaft dann sogar schon sektenartigen Züge an, wie bei unserem neuen Freund aus der Schweiz (logischerweise kein Mediziner).
      Natürlich gibt es die Möglichkeit des Attestes. Glauben Sie wirklich, die Fachleute, die an der Ausarbeitung des Gesetzes mitgearbeitet haben und die italienischevereinigung der Kinderärzte sind so dumm? Oder so durchtrieben?

      • petersageraeugstamalbis

        Lieber Herr Mannik
        Ich bin ein Vater mit 2 Kinder aus der Schweiz, eines mit leichtem Impfschaden und eine ohne Impfung ganz gesund. Wer sind sie sagen sie uns auch noch etwas zu Ihnen?
        Nun wenn sie Arzt sind und Geld von der Pharma oder der WHO resp. Italien bekommen, warum sprechen sie nicht mit http://www.nanodiagnostics.it/en/ zweifeln sie da auch mit dem Fachwissen?
        Haben Sie selber Kinder und sind diese Geimpft? Ihr Arzte meint nur weil ihr ein Dr. Titel habt seit ihr bessere Menschen als wir andern. Ihr hättet am liebsten eine neue Apartheit von Dr. und unwissenden, dass merkt man immer Euren Antworten und Schreiben. Ich für meine Seite wo im Gesundheitsweisen in der Auch so schönen Schweiz arbeite, sehe wie Arzte Verordnungssüchtig sind nach Medikamente welche sie Abgeben und viel Verdienen dran und die Leute werden krank und kränker. Auch sehe ich viele Mütter und Eltern durch meine Spitex Tätigkeit dit mir ihren Geimpften und kranken Kindern nicht mehr weiter wissen, das ist die Realität so war mir Gott bestehe.

        • mannik

          Das mit dem Impfschaden tut mir leid, tut aber nichts zur Sache und macht Ihren Feldzug zu einer persönlichen Angelegenheit. Was sagen Sie zu alle anderen Familien, die geimpfte Kinder haben die hingegen kerngesund sind (und das ist die Mehrheit)? Zufall? Glück gehabt? Alles Lügen verbreitet von der Pharmaindustrie? .Es müsste Ihnen einfach zu denken geben, dass die Anzahl der akkreditierten Impfschäden im Vergleich zu den weltweit verabreichten Impfdosen verschwindend gering ist. Das ist Fakt. Wenn es einen selbst erwischt ist es natürlich tragisch, das bestreitet niemand.
          Ja ich habe Kinder, sind alle geimpft und kerngesund. Ich habe als Kind auch die damals gebräuchlichen Impfungen erhalten. Gegen Mumps wurde in den Sechzigern nicht geimpft, Mumps habe ich dann als Mittdreißiger bekommen und das war alles andere als ein Scherz. Meinen Kindern habe ich ihn nicht übertragen, weil sie geimpft waren. Dass Sie aus dem Impfen eine Frage des Verdienstes der Ärzte machen ist echt traurig.

          • petersageraeugstamalbis

            Liebe Befürworter der Impfungen

            Wenn ihr so fest an Wissenschaft interssiert seit warum ruft Ihr noch Herrn Prof. Dr. Stephana Montanari in Modena an. Er hat für mich eine Unterschung eines DPTa Impfstoffes durchgeführt und dieser war voller giftiger Nano Paertikel. Die Nummer von Herrn Montanri ist:

            Nanodiagnostics laboratory address is:
            Via E. Fermi 1/L
            41057 San Vito (Modena) Italy
            Tel. 059 798778 – Fax 059 7579182
            Email: info@nanodiagnostics.it

            Als in der Hauspflege arbeitender in einem Gebiet mit extrem vielen Immigranten (Raum Dietikon ca. 70% Ausländer nicht Schweizer Bürger) habe ich mit sehr vielen Impfschäden zu tun. Ich kenne auch viele Mütter die z.B. ihren Sohn direkt nach der MMR 2 Impfung geistig „verloren“ haben. Auch dort dürft ihr anrufen wenn ihr wirklich an diesen Menschen Interesse habt.

      • rudlmcnudl

        Mannik

        OK, vielleicht habe ich mich diesbezüglich nicht richtig ausgedrückt.
        Allergien auf Inhaltsstoffe sind eindeutig nachweißbar, eine neurologische Auffälligkeit ist zwar feststellbar gilt aber nicht als Kontraindikation.
        Die Erfahrung von Ärzten die sich mit der neurophysiologie befassen und von Physoitherapeuten die nach diesem Modell arbeiten zeigen aber dass behandlungsvortschritte nach Impfterminen zunichtegemacht wurden bzw. dass auffälligkeiten unmittelbar bis zu Monaten später auftreten.
        Diesbezüglich gibt es aber keine Studien, lediglich Erfahrungswerte von nicht par se Impfkritsischen Therapeuten.
        Daher bezweifle ich dass ein solches Attest anerkann würde.

        • mannik

          Ein ärztliches Attest hat Gültigkeit, Wenn der Kinder- oder Vertrauensarzt auch den leisesten Verdacht hat, wird er mit äußerster Vorsicht vorgehen. Wenn Sie zu Ihrem Arzt kein Vertrauen mehr haben, dann kann Ihnen aber auch niemand helfen. Aber Sie schreiben es ja selbst, es gibt für Ihre These keine Studien…

          • rudlmcnudl

            Jo wenn des so isch, donn sein meine Bedenken überflüssig.
            Des hoast a Artz konn mir olles attestieren, es werd nit ungezeweifelt?
            Und nächste Frage isch hot des nor a koane folgen firn Arzt…

            Tasch mir des so Unterschrieben?

            • mannik

              Ein Arzt attestiert das was ER feststellt nicht was Sie von ihm gerne hätten. Wir reden von Medizinern, nicht von Scharlatanen. Von daher gibt es auch keine Konsequenzen für ihn. Logisch, oder?

            • rudlmcnudl

              Ein Arzt attestiert das was ER feststellt …. das ist mir klar, aber was ist wenn das was er feststellt von seinen Kollegen nicht verstanden wird? Wird er dann zum Scharlatan?

              Das möcht ich persönlich von keinen Arzt verlangen, dann zahl ich lieber die mittlerweile erschwingliche Strafe.

              Für mich scheint sich das Problem gelöst zu haben (siehe Ausgewogenes Gesetz) mit ein paar Überstunden stottere ich den Tausender schon ab.

              Liebe grüße
              Eurer hochgeschätzter Rudl

        • lillli80

          eine allergie ist nachweisbar und tritt innerhalb kürzester zeit auf – soforttyp – anaphylaktischer schock. deshalb wird beim arzt geimpft, der mit dieser situation umgehen kann…wo ist das problem?

          • rudlmcnudl

            Wos willsch mit dem Post sogn?
            Klingt irgendwia mehr noch wichtigmochn,…

            • lillli80

              i sog jo…klärt man au ischs et recht, weil man sich sebm wichtig mocht. erklärt man epas et, noa isch dis gegntoal bewiesn…enk ischs a net leicht recht mochn.
              a allergie gg a protein konn autretn…dis kind krig a anaphylaxie – do orzt konn reagiern…wo ischs problem? se isch koa grund die gonze impfung in froge zi stell….

            • rudlmcnudl

              Oh lilli lilli (—-Kopfschütteln—–)

              es mog wohl sein dass a medizinische Ausbildung hosch, ober a sehr naiver unterton schwing in ollem wos du schreibst mit.
              Tu tuasch do im Forum so af docktor ober leider versteasch nit ollzuviel von der materie.
              Mi tat lei interessieren wos dein vorgsetzter Doktor (sofern überhaupt a Kronkenschwester bisch) von deine Posts holten tat.
              I glab nit dass er dir af di schulter klopfen tat und dir bei ollem wos do verzapsch zustimmt.
              Schuster bleib bei deinen Leisten….

            • lillli80

              es ist ja lustig zu lesen, was ich in deiner fantasie alles bin… *ggg*

            • rudlmcnudl

              Wenn a medizinische Ausbildung hosch wos sollsch denn sunscht als a Kronkenschwester sein?
              Arztin auf keinen Fall, dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen.

    • antonpalfrader

      ich glaube, Lillli80 ist der neue flizzer, oder ist der im Urlaub?

      • lillli80

        ich bin auch im urlaub auf den malediven…ich kann mir das leisten…werde von der pharmylobby gut bezahlt…das hier mache ich so nebenbei.

        übrigens…ich kommentiere nicht bei schwazer-geschichten, weltpolitik und strafangelegenheiten weil ich davon KEINE AHNUNG habe….hier kommentiere ich…das soll mir erlaubt sein.

      • yannis

        @antonpalfrader,

        Willkommen im Club ! mir drängt sich dies auch auf.

    • mannik

      Ach ja, zu Stefano Montanari erkundigen Sie sich bitte vorher welches Standing er in Italien hat, bevor Sie ihn als Guru zitieren.Schon allein seine These wonach die famosen Nanopartikeln. in den Impfstoffen (er meint damit offensichtlich Begleitstoffe) nicht vom Körper ausgeschieden werden (während jene, die wir mit der Atmeluft und dem Essen zu uns nehmen schon) ist mittlerweile wiederlegter Blödsinn. Zu seinen Studien (die auf dem Weg des predatory Publishing veröffentlicht werden, also ohne Prüfung der Wissenschaftlichkeit), schreibt eine Vereinigung von amerikanischen Wissenschaftlern “That means, in a theoretical liter of the vaccine, the most that one would find is 91,050,000 (9.105 x 107) particles! Let’s go back to our homeopathy knowledge and look at Avogadro’s number. One mole of particles = 6.023 x 1023. So divide 91,050,000 by Avogadro’s number, and you’ll get the molarity of a solution of 91,050,000 particle in a liter, as a 1 M solution would contain 6.023 x 1023 particles. So what’s the concentration: 1.512 x 10-16 M. that’s 0.15 femtomolar (fM) (or 150 altomolar), an incredibly low concentration”. Als Bestätigung, dass Impfstoffe – entgegen Montanari’s Behauptung – unglaublich rein sind.

      • petersageraeugstamalbis

        Hallo Mannik

        Sie werden mir langsam unheimlich, sind Sie der Chef einer Pharamfirma oder direkt von der WHO angestellt. Was sie hier mit diesen Zahlen schreiben kann doch nicht beweisen werden. Prof. Montanari hat aber Bilder gemacht von allen Nano Partikel diese sind so Gross eine Zelle. Sie können somit sich auch an menschliche Zellen anbinden und ihren Schaden starten. Wer genau hat da ihre Zahlen aufgestellt und hat diese Person auch mit Prof. Montanari und Dr. Gatti gesprochen darüber? Fakt ist, dass wir immer mehr kranke Kinder haben speziell in USA und auch England, dies kann niemand mit welcher Studie auch immer wegebeweisen.
        Es währe auch echt schön wenn Sie sagen wer sie wirklich sind, ich denke mit diesen massiven Behauptungen der Zahlen und Fakten sollte auch die Redaktion hier Interesse zu haben wer Sie sind und es dürfen doch alle wissen wer sie sind oder nicht?

        • mannik

          Herr Sager, ich kann Ihnen nicht unheimlicher werden, wie das was Sie schreiben ist.
          ich habe weder etwas mit der Pharmaindustrie noch mit der WHO zu tun. Diese dauernden Unterstellungen zeigt ja schon, dass Sie nur im in Komplotten denken. Ich habe mich über Monate aus beruflicheen Gründen aüßerst eingehend mit der Thematik beschäftigt. Habe also keine anderen INteressen als echte Information. ECHTE Information Herr Sager, nicht den Bullshit von Absahnern und Trittbrettfahrern wie Montanari un seine Gemahlin Gatti, die nur im Intersse ihrer eigenen Firma arbeiten (das wussten Sie nicht gell?). Die Zahlen sind Fakt Herr Sager, das ist einfach Physik, Chemie und Mathematik, also von wegen „sind nicht beweisbar“. Diese Zahlen entkräften ja genau Montanari und Gatti, weshalb sollet man mit Pseudowissenschaftlern diskutieren? Ihre these, dass Kinder in den USA und England häufiger krank sind stimmt im Zusammenhang mit Impfungen überhaupt nicht. Es sind vielmehr Umweltgifte, die dafür verantwortlich sind. Allerdings führt der Fortschritt in der Medizin auch dazu, dass solche Krankheiten erst erkannt und auch intensiver erlebt werden. Und damit möchte ich mit Ihnen nicht mehr diskutieren. Mit realitätsverweigern hat das keinen Sinn.

          • petersageraeugstamalbis

            Sehr geehrter Herr Mannik

            Sie müssen Arzt sein die schreiben immer so abschliesend. ja bei den Umweltgiften bin ich mit ihne einverstanden, der ganze Rest glaube ich auf keinen Fall. Zeigen sie mir ein autistisches Kind welche keine Impfung hatte und die Mutter auch nicht geimpft wurde. Sie sind einer der alles am besten weiss und dies sind immer Ärzte die kenne ich sehr gut als im Gesundheitsesen arbeitenter Mensch. Gottes Segen an Sie.

            • mannik

              Laut Ihrer Anschauung müssten im Umkehrschluss aber alle Geimpften autistisch sein. Dass das nicht der Fall ist leuchtet Ihnen schon ein oder?
              Es gibt keinen bewiesenen Zusammenhang zwischen Impfung und Autismus, wollen Sie das endlich begreifen? Erneut im Umkehrschluss ist eher das Gegenteil wahr, denn es gibt zig Millionen geimpfte Menschen, die nicht autistisch sind. Verstehen Sie das Konzept?

    • mannik

      @rudlmcnudl – Man kann auch immer weiter Ja-Aber-Positionen einnehmen. Ist auch wieder ein Beweis dafür, dass Impfgegner keine Informationen suchen (wie die meisten vorgeben), sondern Bestätigung für ihre teils wirren Thesen. Wenn diese Einstellung gegenüber der Wissenschaft nicht irgendwann überwunden worden wäre, hätten die Menschan wahrscheinlich heute noch Angst mit dem Schiff am Rande der Welt ins Leere zu stürzen, Dennoch scheint mir, dass sich in diesen Wochen hunderte Jahre wissenschaftlilcher Entwicklung in Luft auflösenf…

      • petersageraeugstamalbis

        Nochmals was genau ist ihr Beruf bitte mit Ihren vielen extremem Behauptungen? Sie glauben sicher auch die Aussage, dass es auf 1 Million Impfungen nur ein Impfschaden gibt.

        • mannik

          Zu den Impfschäden einige Daten (bezogen auf die BRD, denn da werden diese in ganz Europa am gründlichsten erfasst). Zwischen 2005 – 2009 (das sind die aktuellsten Studien, da Erhebungen in diesem Bereich logischerweise sehr lange dauern) wurden 169 Impfschäden anerkannt. Das bedeutet dass die Hinweise auf einen Schaden durch die Impfung überwiegen, nicht, dass sich die Impfung tatsächlich als Ursache herausstellte. 169 auf 211,2 Millionen verabreichten Impfdosen!!!!. Das sind Fakten, keine Meinungen.
          Übrigens, mein Beruf? Faktenchecker!

      • rudlmcnudl

        So Mannik

        a kurzes Beispiel wos meine Einstellung zu dem Thema verdeutlichen soll:

        Sagen wir mal die medizin würde behaupten 2 + 2 = AUSSCHLIESSLICH 4.

        Ich sage 2 + 2 kann eine Zahl von 4 bis 5 sein.
        So nun sagst du zu recht wos fir a Pseudowissenschoftler, Scharlatan, Idiot usw.

        Der meinung werden a 99% der onderen Mensch sein und bekräftigen domit die These dass es auschließlich und nur 4 sein kann.

        Nun aber ist das Biologische Systhem Mensch nicht mit einer Zahl zu beschreiben, ich wage mich zu behaupten, dass unsere derzeitigen wissenschaftlichen und diagnostischen Möglichkeiten sehr eingeschränkt sind und wir in dem Beispiel nicht erkennen können, dass die Zahl 2 auch nach dem Komma noch Zahlen hat. Somit kann die Gleichung auch 2,9 + 2,9= ausschließlich 4 heißen. Würdest du in diesem Fall noch immer von der richtigkeit der These ausgehen? Um dieses Problem zu umgehen hat die wissenschaft aber folgendes beschlossen, es gibt keine Zahlen nach dem Komma. Und in dem Falle muß ich dir beistimmen.
        Weißt du die welt war ein Teller und wurde zur Kugel, dies passiert in der medizin andauernd, allein schon wie sich die Anschauungen in der Orthopädie verändert haben beweißt die These dass man vor 10 jahre noch an das Teller geglaubt hat. Letztes jahr lese ich in der Zeitung man hat ein neues Organ endteckt das mesenterium, nach all den jahrhunderten hat man nun die wichtigkeit dieses Organs entdeckt, man müsste nicht lange suchen und man würde erkennen dass sich in der medizin laufend erkenntnisse entdeckt werden die konträr zu der damaligen Lehrmeinung gehen.
        Wenn sie Arzt wären würden sie mir nun wahrscheinlich beipflichten.

        Und nur um einige Beispiele aus der Vergangenheit zu erwähnen es gibt viele Genies die erst nach ihren Ableben als diese Erkannt wurde.
        Es ist keine Gute idee sich auf die Meinung der Masse zu stützen und vor lauter Arroganz den genius von anderen zu verkennen.

          • rudlmcnudl

            Hosch koane gscheiten Bemerkungen mehr auf Loger, vielleicht suachsch nu eppes gescheites im Ppschyrembel bzw.aus deiner Schullektüre i loss mi gearn von dir beindrucken.

        • mannik

          Aha, letztes Jahr wurde ein neues Organ entdeckt… Das Mesenterium war offensichtlich schon da Vinci bekannt und der lebte bekanntlich im 15./16. Jhd. Bei der „Entdeckung“ ging es darum, dass ein Arzt die Anerkennung dieser gewebefalte als eigenständiges Organ postulierte. Interessanterweise postuliert genau in derselben Zeitschrift, die in den 90er dem Wakefield-Bluff zum Kausalzusammenhang Impfung – Autismus aufgesessen war. Sehen Sie, ein weiterer Beweis wie oberflächlich im Allgemeinen seitens der Kritiker argumentiert wird. Da werden Halbwissen und Halbwahrheiten, oder auch totaler Blödsinn, wie die Geschichte von Montanari, als das Nonplusultra verkauft. Genau das ist es was mich an der ganzen Geschichte stört. Nicht die Tatsache, dass es Impfskeptiker gibt (Zweifel bringen uns gerade in der Wissenschaft weiter), sondern, dass sie sich jeder wissenschaftlichen Evidenz verschließen.
          Übrigens, die Mathematik ist die exakteste Wissenschaft überhaupt, da gibt es keinen Zufall. 2+2 = 4, wollte man eine Zahl zwischen 4 und 5 angeben, würde man 2,x + 2,x schreiben müssen. Ohne Ihnen nahe treten zu wollen, es ist ein dummer Vergleich.
          Sie haben recht, dass Wissenschaft kein in sich abgeschlossenes System ist und sich laufend weiterentwickelt, aber nur weil vorher Thesen anerkannt wurden auf denen man aufbauen konnte. Wenn der Mensch bei seinen Entdeckungen immer abgewartet hätte, ob da vielleicht nicht noch was kommt, dann stünden wir noch ohne Rad da. Vielleicht ist in ein paar 100 Jahren die Gentechnik so weit fortgeschritten, dass der Mensch als vollkommen immunes Wesen konzipiert werden kann. Dann braucht es keine Impfungen mehr. Aber bis es so ist, müssen wir mit dem uns Bekannten umgehen.

          • rudlmcnudl

            Mannik

            I find der Vergleich wor nit dumm, sonder hot meine Bedenken bezüglich Impfungen genau getroffen.
            Hätte ich 2,x + 2,x geschrieben dann hätte die ganze Geschichte keine Pointe, das verstehen Sie sicherlich, ganz davon abgesehen wollte ich ja damit verdeutlichen dass die wissenschaft mit ihrer derzeitig eingeschränkten Möglichkeiten der Diagnostik, keine Kommastelle vermutet.
            Das mesenterium war immer schon bekannt, aber nichtt als eigenständiges Organ, sondern nur als eine Art Bindegewebe welches eine Stützfunktion inne hat.
            Bezüglich ihrer meinung ….in derselben Zeitschrift, die in den 90er dem Wakefield-Bluff zum Kausalzusammenhang Impfung – Autismus aufgesessen war….
            Ich kenne diese Zeitung nicht, auch habe ich noch kein Buch der Impfgegner gelesen und stöbere auch nicht im Internet, diesbezüglich bin ich absolut jungfräulich.
            Meine Überlegungen basieren absolut nur auf einige Thesen die ich natürlich aufgeschnappt habe und auf einigen Erfahrungswerten die ich im meinen Beruf erfahren durfte und last but not least aufgrund von eigenen Überlegungen. Für mich ist das so stimmig, bürde meine meinung im allgemeinen aber keinen anderen auf, erst die Situation dieses Dekretes zwingt mich dazu….

            Und nun bitte kein Applaus….
            Ihr hochgeschätzter Rudl

            • rudlmcnudl

              A und bevor is vergiss die Quelle wo I über des „neue Organ“ glesen hon wor der Spiegel, ober wenn h noch Mesenterium neues Organ googelsch donn findesch nu viel ondere Zeitschriften de den Artikel aufgegriffen hoben.

            • lillli80

              fantasie hast du ja, das muss man dir zuerkennen 🙂

            • rudlmcnudl

              Fantasie ist die Mutter jeder Errungenschaft, jeden Bauwerks, jedwediges menschliches Schaffens.
              Demnach muß ich dir hoch anrechnen, dass du mein Potenzial und die Wahrheit die dahingersteckt zuerkennst.

              Danke!
              I hons ollm gwisst,dass du insgeheim mir zu ollem zustimmsch.

            • mannik

              Bei der Anerkennung des Mesenteriums als eigenständiges Organ (was es nicht ist) geht es aber ausschließlich um eine Definition, nicht um eine Entdeckung. Das „Organ“ war schon lange bekannt und auch seine Funktion. Es geht also eher um Haarspaltereien.

            • rudlmcnudl

              Diesbezüglich bin ich ganz deiner Meinung.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen