Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Digitale Stempelmarke

    Digitale Stempelmarke

    Foto: 123RF.com

    Online-Zahlungen an die öffentliche Verwaltung werden einfacher und schneller. Die digitale Stempelmarke wurde eingeführt.

    Ab Dienstag sind die Dienste der öffentlichen Verwaltung auch online schnell und einfach zahlbar. Mit dem Programm Iconto des Zahlungsinstituts von Infocamere, der Informatikgesellschaft der italienischen Handelskammern, können Unternehmen, Bürger und Bürgerinnen die Zahlungen an die öffentliche Verwaltung mit Kredit- oder Bankomatkarte tätigen. Eine wichtige Neuerung ist dabei die digitale Stempelmarke @e.bollo.

    Dies teilt die Handelskammer Bozen mit.

    Auf dem Portal www.iconto.infocamere.it können die Nutzer nun in wenigen Sekunden ein Konto für die Online-Zahlungen an die öffentliche Verwaltung einrichten.

    Der neue Dienst ermöglicht den Unternehmen, Kanzleien sowie Bürgern, die Zahlungen direkt von zu Hause aus über ein einziges Portal durchzuführen. Zahlbar sind dabei zum Beispiel Gebühren an die öffentliche Verwaltung, F24-Vordrucke, Akten des Einheitsschalters für gewerbliche Tätigkeiten (SUAP) oder Jahresgebühren. Was die Dienste der Handelskammer Bozen betrifft, ist zudem die Aufteilung der Beträge von Gebühren und Tarifen nicht mehr erforderlich.

    „Für die Handelskammer Bozen ist dieser Dienst sehr wichtig, da er zum Bürokratieabbau beiträgt. Bisher war nämlich die Stempelmarke für die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung ein großes Hindernis“, erklärt der Vizegeneralsekretär der Handelskammer, Luca Filippi.

    Die digitale Stempelmarke sei vor allem für die Akten des Einheitsschalters für gewerbliche Tätigkeiten von großem Vorteil. Der Einheitsschalter wurde von der Handelskammer in Zusammenarbeit mit der Südtiroler Landesverwaltung und dem Gemeindeverband errichtet und gestattet die Abwicklung verschiedener Pflichtmeldungen über eine einheitliche telematische Mitteilung, die automatisch an alle zuständigen Körperschaften weitergeleitet wird.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • thefirestarter

      Und wieder sind wir ein Stück weiter gekommen mit dem Überwachungsstaat.

    • pe

      In Deutschland und Österreich wurde die Stempelmarke abgeschafft. In Italien kriegt sie ein neues digitales Leben.

    • drago

      Italien hat nur selten etwas abgeschafft, was nach Geld aussah. Eines der wenigen Beispiele ist, die Jahresgebühr für den Führerschein, die damals auch per Klebemarke zu bezahlen war. Italien ist ja nicht einmal in der Lage, die als überflüssig eingeschätzten und per Gesetz abgeschafften Körperschaften abzuwickeln. Italiens Prinzipien waren und sind: 1. Wir erfinden das warme Wasser neu, 2. man kann immer alles noch komplizierter machen, 3. Einfach ist schlecht. 🙂

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen