Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Gewitter in Bozen

    Gewitter in Bozen

    Ein Gewitter mit starken Windböen ist am späten Samstagabend durch Bozen gezogen und hat Bäume umgerissen und Keller überflutet.

    Am Samstag gegen 22.00 Uhr wurde die Feuerwehr Oberau-Haslach durch die Einsatzzentrale der Berufsfeuerwehr zum Einsatz gerufen. Ein Gewitter mit starken Windböen war durch Bozen gezogen.

    Es galt umgefallene Bäume zu beseitigen, überflutete Keller und Straßen von den Wassermassen zu befreien.

    Die Berufsfeuerwehr Bozen koordinierte sämtliche Einsätze.

    Die FF Oberau-Haslach rückte insgesamt zu sechs Einsätzen mit vier Mannschaften und 14 Feuerwehrmännern aus.

    Die Freiwillige Feuerwehr Gries rückte mit fünf Mannschaften und 19 Feuerwehrmänner zu 8 Einsätzen aus.

    Webcambild von Mut/Meran Richtung Süden

    Das Gewitter zog in der Folge über das Unterland.

    Laut dem Meteorologen Dieter Peterlin wurden 600 Blitzschläge registriert.

    Peterlin twitterte:

    „Starkes Gewitter in der letzten Stunde über dem Unterland. 600 Blitzeinschläge, 20 l/m2 in kurzer Zeit.“

    Auch in Leifers und Branzoll mussten die Feuerwehren zu mehreren Einsätzen ausrücken.

    Am Sonntag Nachmittag sollen erneut Gewitter durch unser Land ziehen, diese können wiederum kräftig ausfallen.

    Bei Starkregen sind Unterführungen und bekannte hochwassergefährdete Bauten zu meiden, rät die FF Oberau-Haslach.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen