Du befindest dich hier: Home » Sport » Der neue Verteidiger

Der neue Verteidiger

William Wrenn

Der HCB Südtirol Alperia hat den 26-jährigen Verteidiger und Rechtsausleger William Wrenn verpflichtet.

Der HCB Südtirol Alperia ist weiterhin auf dem Transfermarkt sehr aktiv und hat, nach dem Rückkehrer Matt Tomassoni, einen weiteren Baustein für die Defensive verpflichtet. Es handelt sich dabei um den 26-jährigen Verteidiger und Rechtsausleger William Wrenn.

Der Amerikaner, welcher jede Menge Erfahrung in den besten nordamerikanischen Ligen gesammelt hat, kommt zum ersten Mal über den großen Teich nach Europa.

Wrenn (185 cm x 95 kg) machte bereits als Jugendlicher durch seine Qualitäten auf sich aufmerksam und wurde mehrmals für die amerikanische Nationalmannschaft Under 17 und Under 18 nominiert: 2008/09 gewann er als Kapitän seiner Mannschaft die WM der U18. Gleich im Anschluss wurde er im Alter von 18 Jahren in der zweiten Runde als 43. von den San Jose Sharks gedraftet und begann seine Karriere zuerst in der NCAA und dann in der WHL.

2012 wechselte er in die ECHL zu den Alaska Aces, wo er in 51 Spielen 21 Punkte sammelte und durch seine Klasse auffiel.

Zugleich brachte er es auch zu 22 Einsätzen in der AHL mit den Worcester Sharks und Texas Stars, Farmteams der NHL Mannschaften San Jose Sharks und Dallas Stars.

Auch in den beiden nächsten Saisonen blieb er in Texas, wo er die Meisterschaft gewann und auch einige Einsätze in der ECHL in den Reihen der Idaho Steelheads verbuchte. 2015/16 kehrte er zu den Alaska Aces zurück, dieses Mal als Kapitän, und spielte dort seine wohl beste Saison mit einer Ausbeute von 41 Punkten in 57 Matches.

Zwischendurch erhielt er einige Einsätze in der AHL mit den Utica Comets und in der Saison 2016/17 nahmen ihn die Toronto Marlies (Farmteam der Toronto Maple Leafs) in der American Hockey League unter Vertrag, wo er 9 Punkte in 41 Spielen erzielte.

Der Amerikaner ist ein stahlharter Zwei-Wege Verteidiger, der sich aber auch immer wieder in die Offensive einschaltet. Er wird auch in den Special Teams eine entscheidende Rolle spielen: seine Stärken im Powerplay sind das Verteilen der Scheibe und der harte Schuss, und auch im Penalty Killing stellt er seinen Mann.

„Ich habe tolle Dinge über die Stadt Bozen und die Fans gehört”, dies sind die ersten Worte von Wrenn als Weißroter, „ich bin begeistert, in Europa spielen zu können, und werde alles geben, um mit der Mannschaft erfolgreich zu sein. Ich weiß, dass die EBEL eine großartige Meisterschaft ist und ich freue mich schon auf diese Herausforderung. Die größeren Spielfelder sagen mir zu, denn so hat mehr Zeit, um die entscheidenden Spielzüge zu setzen. Sicher muss man mehr laufen, aber ich sehe dies für mein Spiel von Vorteil. Für mich bedeutet diese Entscheidung einen neuen Lebensabschnitt und ich hoffe, dass ich mich in Europa durchsetzen kann. Mein Hauptziel ist natürlich mit Bozen zu gewinnen, um die siegreiche Tradition dieses Vereines fortzusetzen”.

„Wrenn ist eine optimale Ergänzung für unsere Verteidigung”, bestätigt Coach Pat Curcio, „er hat nicht nur einen knallharten Schuss, sondern kann auch die Scheibe im Powerplay gut verteilen. Er ist auch ein physisch starker Spieler und hatte in Alaska auch die Kapitänswürde über. Er wird für unsere Special Teams von großer Wichtigkeit sein.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen