Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Das Video-Manifest

    Das Video-Manifest

    Die BürgerUnion hat eine VIDEO-Collage für die Impffreiheit und gegen den Impfzwang veröffentlicht.

    Die BürgerUnion hat eine VIDEO-Collage für die Impffreiheit und gegen den Impfzwang veröffentlicht.
    Über 50 Mamis, Papis – und sogar Omis – sagen kurz ihre Meinung. Außerdem gibt es einen Kinder-Sketch zur Herdenimmunität.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • issy

      Vorweggenommen, es gibt sicher Ausnahmefälle und tatsächliche Impfschäden, die leider von arroganten Schulmedizienern oder Beamten zu wenig ernst genommen werden.

      Dennoch hat das Phänomen Impfgegner wohl großteils einen psychologischen Grund:
      Wenns dem Menschen zu gut geht, also wenn er nicht mehr ums tägliche Überleben kämpfen muss, wie es bei unseren Vorfahren war, dann erfindet sich der Mensch Schein-Probleme um seinem Grund-Bedürfnis nach Kampf weiterhin befriedigen zu können.
      Letzten Endes gehören wir halt doch zur Gattung der Raubtiere, die ohne Kampf nicht auskommen können.

      So sig holt is.

    • mannik

      Auch aus Zweifeln schlägt Trittbrettfahrer Pöder politisches Kapital…
      Dabei wäre die Lösung denkbar einfach:
      Ja zur Impffreiheit, aber derjenige, der sich entscheidet seine Kinder nicht zu impfen, verpflichtet sich, bei Auftreten einer ansteckenden Krankheit, die von den Pflichtimpfungen abgedeckt gewesen wäre, die Kosten zu übernehmen. Und zwar sowohl die Behandlungskosten für das eigene Kind, als auch die Folgekosten, sprich die für die Behandlung aller anderen und die Kosten für Dauerpflegefälle.
      Ende der Diskussion. da kann dann jeder selbst entscheiden, ob er russisches Roulette spielen will. Impfgegner brauchen ja keine Angst zu haben, es passiert ja sowieso nichts, oder?

    • vogel

      Interessant finde ich warum die Presse und die Sanitätseinheit so laut schweigen wenn es um die offiziellen Statistiken geht.
      Die codacons mussten vor Gericht die Herausgabe der offiziellen Daten zu den aufgetretenen Nebenwirkungen erstreiten. Nach der erzwungenen Veröffentlichung wurde die zuständige Ministerin sofort angezeigt. Mit gutem Grund, gibt es doch tausende Kinder die jetzt unter schweren Nebenwirkungen zu leiden haben und 5 Kinder wurden mit Hilfe der Impfungen ermordet.

      https://codacons.it/vaccini-codacons-oltre-21-mila-segnalazioni-reazioni-avverse-nel-periodo-2014-2016/

      Interessant ist ja auch die Rolle von Ranieri Guerra, der in der Glaxo Foundation sitzt, und gleichzeitig im Gesundheitsministerium eine führende Rolle beim Thema impfen spielt.

      https://codacons.it/vaccini-codacons-esposto-allanac-2/

    • flizzer

      das Problem ist meiner Meinung nach dass die sogenannten „Youtube-Impfgegner“ nur bis zur Bettkante denken! Und da schließe ich den Kollegen Pöder mit ein!

      Wenn man 3 WordPress-Blogs liest und dann noch darauf vertraut, dass die Tante des Onkels gehört hat, dass da mal irgendwas bei den Impfungen war – ja dann gefährdet man die Gesundheit der Kinder und man schützt sie nicht!

      Ich würde gerne alle nicht geimpften Kinder in genau solchen Schulen sehen, mit nicht geimpften Lehrern und dann mal schauen wann die erste MMR-Party steigt! UND DANN BITTE OHNE OCH UND WEH UND JEMINE…

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen