Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Brixner Sieger

    Die Brixner Sieger

    Brixen Dolomiten Marathon: Tariq Bamaarouf siegt knapp vor Georg Piazza und Hannes Rungger. Edeltraud Thaler holt sich ihren sechsten Sieg.

    Tariq Bamaarouf siegt beim 8. Brixen Dolomiten Marathon mit einer Zeit von 3:39.21; nur 40 Sekunden vor dem Grödner Georg Piazza (3:40.02) läuft der Marokkaner beim ersten Berglauf seiner Karriere auf dem Gipfel der Plose ein.

    Hannes Rungger aus dem Sarntal und Vorjahressieger kommt als Dritter ins Ziel (3:43.01), vor Thomas Niederegger vom Rennerclub Vinschgau und Helmuth Mair von der S.G. Eisacktal Raiffeisen. Edeltraud Thaler holt mit einer hervorragenden Zeit von 4:26.50 ihren 6. Sieg beim Brixen Dolomiten Marathon. Zweite ist die Vorjahressiegerin Simonetta Menestrina aus Trient ( 4:28.29 ) vor Doris Weissensteiner(4:42.30) und Renate Pramsohler (4:51.24), beides Läuferinnen der S.G. Eisacktal Raiffeisen.

    Insgesamt gut 550 Einzelläufer und Staffelläufer haben am 8. Brixen Dolomiten Marathon am Samstag teilgenommen. Davon sind 42 als Staffel 4×4 und 26 als Zweierstaffel 2×2 ins Rennen gegangen.

    Tariq Bamaarouf war überglücklich über den Sieg und sagte: „Es war ein gutes Rennen für mich. Ich habe mich kurzfristig entschlossen, am Brixen Dolomiten Marathon teilzunehmen, da ich sonst nur in der Ebene laufe. Am schwierigsten waren für mich die letzten beiden Anstiege am Ende des Rennens. Das hat schon an meinen Kräften gezehrt.“

    Hannes Rungger und Vorjahressieger hätte heute gerne seinen dritten Sieg geholt, es aber nicht geschafft. Der Sarner Läufer nimmt es sportlich:“Es tut mir schon leid, dass ich heute nicht in Bestform war; auch weil der Brixen Dolomiten Marathon gehört zu meinen Favoriten.“

    Die schnellste Frau Edeltraud Thaler siegte bereits zum 6. Mal auf der Plose: „Ich bin einfach nur glücklich, dass ich als Erste durchs Ziel laufen durfte. Ich war mir nicht sicher, ob ich den Marathon vor zwei Wochen bereits gut verarbeitet habe.“

    Schnellste Staffel 4×4 war heuer die „Leitwölfe“ mit einer Zeit von 3:33.21 mit Markus Ploner, Fabian Graber, Roberto De Simone und Stefan Keim. Sie verwiesen die Staffel „SG Youngstars“ und die Staffel „Brimi-Mozzarella & more“auf die Plätze zwei und drei.

    Bei der Staffel 2×2 siegte die Staffel „Feuertruppe“ mit den Läufern Reinhard Steger und Alfred Brugger mit einer Zeit von 4:03.01, gefolgt vom Team „The Zweets“ und „Toro Merelli“.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen