Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Fahrsicherheit erhöhen“

    „Fahrsicherheit erhöhen“

    Die Brücke der Staatsstraße 238 im Gemeindegebiet von Marling, die generalsaniert wird.

    Die Brücke über MeBo und Etsch in Marling soll generalsaniert werden. Das Land investiert rund 2,12 Millionen Euro in dieses Bauvorhaben.

    Die Landesregierung hat vor Kurzem die technischen Eigenschaften zur Sanierung der Brücke auf der Staatsstraße 238 in der Gemeinde Marling gutgeheißen. Demnach soll die 160 Meter lange und 15,30 Meter breite Brücke, die über die Etsch und die Schnellstraße MeBo nach Meran führt, generalsaniert werden. Das Land investiert rund 2,12 Millionen Euro in dieses Bauvorhaben.

    Geplant sind der Abbruch der oberen Betonschichten und die Wiederherstellung der Betonüberdeckung sowie die Anbringung des Korrosionsschutzes an der Stahlkonstruktion unter dem Überbau.

    Errichtet wird zudem ein Ableitungssystem mit Entwässerungsleitungen an beiden Brückenseiten. „Mit diesem Eingriff kann der Zustand der Brücke erheblich verbessert werden und die Fahrsicherheit erhöht werden“, erklärt Tiefbaulandesrat Florian Mussner. Fortlaufende Sanierungen in allen Landesteilen seien notwendig, um die Verkehrssicherheit auf Südtirols Straßen schrittweise weiter zu erhöhen und um das Verkehrsnetz modern und gut befahrbar zu machen, sagt Mussner. Sämtliche Arbeiten würden immer nach Prioritätenlisten abgewickelt.

    Im Laufe des heurigen Jahres wird nach der entsprechenden Ausschreibung die Planung zur Brückensanierung in Marling in Auftrag gegeben.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen