Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Was für eine Unwetternacht“

    „Was für eine Unwetternacht“

    Südtirols Feuerwehren sind seit Samstag im Dauereinsatz. Ein erster Überblick.

    Südtirols Feuerwehren sind seit Samstag im Dauereinsatz. Ein erster Überblick.

    Auf der FB-Seite „Feuerwehren in Südtirol“ heißt es:

    „Was für eine Unwetternacht!

    Seit gestern Abend mussten hunderte Einsätze abgearbeitet werden. Überschwemmungen, Murenabgänge, Personenrettungen aus eingeschlossenen Fahrzeugen, schwere Verkehrsunfälle, ein Chlorgasaustritt, umgestürzte Bäume, Steinschläge.

    Betroffen war am Abend vor allem der Raum Wipptal, später die Zone um Feldthurns und Schrambrach sowie Teile des Passeier- und Sarntals und in den Morgenstunden schließlich der Bozner Talkessel.

    Hagelschlag im Sarntal (Foto: Michael Groß)

    Aktuell regenet es noch stark und zahlreiche Feuerwehren stehen im Einsatz.

    Immerhin lässt der Regen am Nachmittag nach und für die Herz-Jesu Feuer ist die Waldbrandgefahr somit etwas gelindert.“

    Hagelschlag gab es auch im Sarntal.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen