Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Der schönste Brauch“

    „Der schönste Brauch“

    Die Junge Süd-Tiroler Freiheit ruft die Südtirol auf, sich an den Feierlichkeiten zum Herz-Jesu-Sonntag zu beteiligen.

    Die Junge Süd-Tiroler Freiheit ruft die Südtirol auf, sich an den Feierlichkeiten zum Herz-Jesu-Sonntag zu beteiligen und mit Stolz und Selbstbewusstsein die eigene Tiroler Identität zu leben.

    „Das Herz-Jesu-Fest ist einer der schönsten Tiroler Bräuche, der nie Folklore war, sondern stets einen politischen Inhalt hatte, nämlich den Wunsch nach Freiheit. Die treue Weiterführung dieses einzigartigen Tiroler Festes stiftet Südtirols Jugend Heimat und Halt für die Zukunft“, so Landesjugendsprecher Benjamin Pixner.

    Es sei kein Zufall, dass die Freiheitskämpfer der 60er Jahre, in Zeiten schwerster Unterdrückung und Not, ausgerechnet den Herz-Jesu-Sonntag für die Feuernacht wählten. „Ohne den selbstlosen Einsatz dieser Männer und Frauen hätte Italien sein Italienisierungsprogramm unerbittlich fortgesetzt. Dies verhindert zu haben, ist das große Verdienst der Freiheitskämpfer“, so die Junge Süd-Tiroler Freiheit in ihrer Aussendung.

    Die Methoden hätten sich seither geändert. „Heute braucht es keinen bewaffneten Widerstand mehr, doch gerade in den letzten Jahren und Monaten hat Italien sehr deutlich gezeigt, dass es auch heute noch bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Rechte der Südtiroler untergraben wird. Die Angriffe auf die Autonomie und die Eingriffe in gewisse Bereiche wie z.B. Gesundheitswesen sind ein unmissverständliches Warnsignal.“

    Das Herz-Jesu-Fest stehe in diesem Jahr somit ganz besonders im Zeichen wachsender Bestrebungen nach einer freien und von Italien unabhängigen Zukunft Südtirols. Es stehe im Zeichen der Freiheit und gesicherten Zukunft für unsere Nachkommen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen