Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppi in Halle

    Seppi in Halle

    Andreas Seppi Foto: ITF)

    Nach dem Aus im Achtelfinale von Hertogenbosch setzt Andreas Seppi seine Rasensaison diese Woche in Halle fort.

    Nach dem Aus im Achtelfinale von Hertogenbosch gegen den Luxemburger Gilles Muller, setzt Andreas Seppi seine Rasensaison diese Woche in Halle fort.

    Der 33-jährige Kalterer muss bei den „Gerry Weber Open“ von der Qualifikation starten und trifft am Samstag im zweiten Match nach 11 Uhr auf den deutschen Wild-Card-Spieler Daniel Masur, Nummer 204 der Welt.

    Seppi und Masur standen sich bisher in ihrer Karriere noch nie gegenüber. Der Kalterer geht als Favorit in dieses Spiel, liegt ja in der Weltrangliste ganze 128 Positionen vor dem 22-jährigen Münchner. Der Sieger dieser Begegnung spielt dann am Sonntag, in der zweiten, entscheidenden Quali-Runde auf den Gewinner des Matches zwischen den Slowaken Lukas Lacko (ATP 109) und den Belgier Ruben Bemelsmans (ATP 120).

    Seppi fühlt sich in Halle besonders wohl. Seit 2004 hat er bereits acht Mal an den „Gerry Weber Open“ teilgenommen. 2015 stand er hier sogar im Finale gegen Roger Federer, verlor aber gegen die Schweizer Tennislegende mit 6:7, 4:6. Zuvor schaltete er Tommy Haas, Tommy Robredo, Gael Monfils und Kei Nishikori aus. Im Vorjahr scheiterte er hingegen nach seinem Auftaktsieg gegen David Ferrer im Viertelfinale an Florian Mayer.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen