Du befindest dich hier: Home » News » Bär plündert Bienenstock

Bär plündert Bienenstock

Beschädigter Bienenstock (Fotos: Gerhard Pernter)

In der Nacht auf Dienstag hat in Kaltern erneut ein Bär einen Bienenstock geplündert. Dieses Mal nur wenige Meter von einem Wohnhaus entfernt.

Bereits vor wenigen Wochen hat ein Bär in Altenburg bei Kaltern sein Unwesen getrieben und nachts mehrere Bienenstöcke geplündert. Nun hat erneut ein Bär in St. Nikolaus bei Kaltern zugeschlagen und in der Nacht auf Dienstag einen Bienenstock am Waldrand zerstört.

Die Bienenstöcke befinden sich nur wenige Meter vom Haus entfernt.

Dieses Mal war der Bär aber nicht weit vom Wohnhaus der Imker-Familie entfernt. „Der Schaden hält sich in Grenzen, da der Bär nur einen Bienenstock beschädigt hat, aber es ist sicher kein angenehmes Gefühl zu wissen, dass nachts en Bär ums Haus schleicht“, sagt der betroffene Imker Gerhard Pernter.

Der Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro, hätte aber viel höher ausfallen könne, da insgesamt 21 Bienenstöcke an diesem Platz positioniert sind.

Am Dienstagnachmittag wird sich die Forstbehörde den Bärenangriff genauer ansehen und den Schaden beziffern.

Zudem soll noch am gleichen Nachmittag ein Elektrozaun montiert werden, da der Imker befürchtet, dass der Bär noch einmal zurückkommt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (1)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen