Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Rittner Sieger

    Rittner Sieger

    Foto: Seiser Alm Marketing/Daniela Kremer

    Die Sieger des 35. Oswald von Wolkenstein-Ritts stehen fest: Die Mannschaft Ritten mit Paul und Hansjörg Tauferer, Claudia Putzer und Oliver Nocker gewinnen Südtirol größtes Reittournier souverän und mit Rekord-Bestzeit vor knapp 20.000 begeisterten Zuschauern.

    Bei hochsommerlichen Temperaturen, anstrengend für Ross und Reiter, präsentierte sich der Wettkampf am Sonntag den gesamten Tag über außerordentlich spannend. Nach dem Ringstechen auf dem Kofel in Kastelruth lag zunächst die Mannschaft Sarntal Durnholz auf dem 1. Platz, vor Kastelruth Dorf und Kastelruth Telfen.

    Mitfavorit Ritten belegte in Kastelruth den guten 7. Platz, trumpfte in Seis beim Labyrinth und beim Hindernisgalopp auf dem Völser Weiher jedoch richtig auf und gewann dort beide Spiele. Somit kamen sie am Nachmittag als Spitzenreiter nach Schloss Prösels.

    Dort konnten die Vorjahressieger, die Mannschaft Kastelruth Hauenstein, das Spiel mit einem fehlerlosen Tor-Ritt für sich entscheiden, knapp vor der Mannschaft Kastelruth Dorf und Völs Völser Aicha.

    Mit ihrer tadellosen Leistung und dem 4. Platz auf Schloss Prösels konnte den Rittnern am Ende der Sieg jedoch nicht mehr streitig gemacht werden. Die Mannschaft gewann mit einer Gesamt-Fabelzeit von 4:30.88, der besten Gesamtzeit, die jemals auf dem Oswald von Wolkenstein-Ritt erzielt wurde.

    Die Mannschaft Kastelruth Dorf (Martin Peterlunger, David Tirler, Peter Hofer, Alexander Rier) zeigte den ganzen Tag über eine tolle Leistung und belegt schließlich den zweiten Gesamtrang. Den dritten Platz am Ende des Tages erreichten die Vorjahressieger Kastelruth Hauenstein mit Andreas, Julius und Matthias Mulser sowie Michael Marmsoler.

    Mit ihrem Sieg hat die Rittner Mannschaft die Standarte des Oswald von Wolkenstein-Ritts nun endgültig erobert. Die Wanderstandarten des Oswald von Wolkenstein-Ritts gehen immer erst nach drei Siegen definitiv in den Besitz einer Mannschaft über. Die aktuelle Standarte wurde 2013 angefertigt, Ritten gewann das Turnier bereits in den Jahren 2013 und 2014.

    Insgesamt traten heuer wieder 36 Mannschaften an, um sich auf den vier Turnierplätzen beim Ringstechen am Kofel in Kastelruth, im Labyrinth in Seis, beim Hindernisgalopp auf dem Völser Weiher und beim alles entscheidenden Torritt vor dem Schloss Prösels in Schnelligkeit und Geschicklichkeit im Umgang mit ihren Pferden zu messen.

    Der Oswald von Wolkenstein-Ritt hat wieder Tausende Zuschauer in seinen Bann gezogen. Nicht nur die vier Spiele am Sonntag, sondern auch das große Fest am Freitag und Samstag in Seis mit mittelalterlichem Markt, Feuershow und Live-Musik waren sehr gut besucht.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen