Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppi in Holland

    Seppi in Holland

    Andreas Seppi (Foto: Costantini)

    Am Montag beginnt in den Niederlanden das ATP-250-Turnier von Hertogenbosch. Mit dabei ist auch Südtirols Tennisspieler Andreas Seppi.

    Der Kalterer, der im Hauptfeld aufschlagen wird, trifft in der ersten Runde auf einen Qualifikanten.

    Für die aktuelle Nummer 83 der Welt sicherlich ein gutes Los. In der holländischen 150.000-Einwohnerstadt würde Seppi bei einem eventuellen Sieg in der zweiten Runde hart auf die Probe gestellt werden und auf Gilles Müller (ATP 27), die Nummer 4 des Turniers, treffen. Gegen den Luxemburger hat der Überetscher bereits sechs Mal in seiner Karriere gespielt.

    Die Bilanz spricht mit 4:2-Siegen für den „Azzurro“. In den letzten zwei Begegnungen konnte sich jedoch Müller behaupten. Auch heuer standen sich Seppi und Müller bereits gegenüber. Beim Masters-1000-Turnier von Miami setzte sich die Nummer 27 der Welt mit 7:6(3), 7:6(1) durch. Seppi konnte Müllers zuletzt vor fünf Jahren im Viertelfinale von Belgrad bezwingen.

    Bei den Ricoh Open steht dem 33-jährigen Kalterer eine Bilanz von 1:2 Siegen zu Buche. Sein bestes Ergebnis war das Erreichen der zweiten Runde vor genau 10 Jahren, wo er sich dem Kroaten Ivan Ljubicic geschlagen geben musste. Bei seiner letzten Teilnahme im Vorjahr setzte es gleich eine Auftaktniederlage gegen den Franzosen Adrian Mannarino.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen