Du befindest dich hier: Home » Sport » Lopez holt Bronze

    Lopez holt Bronze

    Brayan Lopez

    Nach der Bronzemedaille von Chiara Bergia holte sich Brayan Lopez bei der U23-Leichtathletik-Italienmeisterschaft in Florenz ebenfalls den dritten Platz.

    Nach der Bronzemedaille von U23-Speerwerferin Chiara Bergia, holte sich der für den Athletic Club 96 Bozen startende 400-m-Sprinter Brayan Lopez (U23) am zweiten Wettkampftag der U23- und U20-Leichtathletik-Italienmeisterschaft in Florenz ebenfalls den dritten Platz.

    Die Siebeneichnerin Julia Calliari wurde hingegen mit Bracco Milano Vize-Italienmeisterin in der Staffel.

    Der Sieg über 400 m ging an Daniele Corsa aus Brindisi. Der ehemalige Fußballer blieb mit der Zeit von 46.01 nur hauchdünn über der 46-Sekunden-Marke und setzte sich vor Giuseppe Leonardi (46.19) durch. Brayan Lopez, der sich bereits gestern in 47.55 für das 400-m-Finale qualifizierte, lief starke 46.92 Sekunden. Am Ende reichte es zu der Bronzemedaille, auf seiner persönlichen Bestmarke fehlten Lopez nur zwei Hundertstel. Mit dieser Leistung könnte Lopez auch das Ticket für das Staffelrennen bei der U23-EM in Bydgoszcz (13. bis 16. Juli) gelöst haben.

    Knapp an der Goldmedaille vorbeigeschrammt in der 4x100m-Staffel ist heute Julia Calliari. Die 20-Jährige aus Siebeneich, die im Sommer zu Bracco Mailand wechselte, wurde U23-Vize-Italienmeisterin. Zusammen mit Nicla Mosetti, Daniela Tassani und Annalisa Spadotto mussten sie sich in 46.21 Sekunden nur Atletica Brescia geschlagen geben. Abigail Gyedu, Alessia Niotta, Arianna Tagliabue und Johanelis Herrera Abreu gewannen den Titel mit dem neuen U23-Italienrekord von 45.95 Sekunden.

    Stefanie Gruber 4. im U20-Kugelstoßen

    Eine Top-Platzierung erreichte auch U20-Kugelstoßerin Stefanie Gruber. Die Athletin vom SV Lana wurde mit ihrer neuen persönlichen Bestmarke von 12.56 m Vierte. Zur Bronzemedaille von Francesca Raffaelo fehlten ihr 87 Zentimeter. Der Titel ging an die Sydney Giampietro mit 13.51 Meter.

    Gestern qualifizierten sich bei den U20-Damen die Pusterin Katharina Oberhammer im 800-m-Lauf, Isabel Eccli im Weitsprung sowie die U23-400-m-Läufer Petra Nardelli für das heutige Finale. Alle drei konnten dabei überzeugen. Oberhammer verbesserte ihre Zeit von gestern noch einmal um eine Sekunde und schraubte sie auf 2:13.11, was ihr zum guten fünften Platz verhalf. Eccli konnte sich ebenfalls um 12 Zentimeter steigern und wurde mit 5.65 m Siebte. Nardelli vom Südtirol Team Club schaffte es in 56.08 Sekunden auf Rang 6.

    Medaillenchancen für Agreiter, Cavalleri und Vikoler

    Außerdem qualifizierten sich heute bei den U23 die beiden 400-m-Hürdenläuferinnen Caren Agreiter und Valentina Cavalleri mit der 4. bzw. 5. Zeit für das morgige Finale. Auch Isabel Vikoler kam bei den U20, immer über 400m-Hürden, mit der 4. Zeit in den Endlauf.

    Die Ergebnisse der Südtiroler bei der U20- und U23-Italienmeisterschaft in Florenz

    U20 Herren
    100m: 4. Kevin Giacomelli (Athletic Club 96 Bozen) 10.74
    200m: 13. Alex Baù (SG Eisacktal) 22.43
    800m: 20. Alex Cavalleri (SSV Bruneck) 1:58.68
    3000 Hindernis: 6. Simone Pilloni (CSS Leonardo da Vinci) 9:32.09
    Weit: 13. Martin Unterweger (Sportclub Meran) 6.63
    Weit: 16. Marcel Lahner (SSV Bruneck) 6.58
    Stab: 14. Nicolò Fusaro (Athletic Club 96 Bozen) 4.00
    Staffel 4x100m: 20. Athletic Club 96 Bozen (Patrick Montin, Nicolò Fusaro, Cheick Tarnagda, Andrea Morat) 44.60

    U20 Damen
    100m Hürden: 11. Alessandra Realdon (Südtirol Team Club) 14.74
    400m Hürden: Isabel Vikoler (SG Eisacktal) 1:02.90 – fürs Finale mit der 4. Zeit qualifiziert
    800m: 5. Katharina Oberhammer (SSV Bruneck) 2:13.11
    800m: 15. Carmen Vikoler (SG Eisacktal) 2:18.15
    800m: 16. Sophia Miribung (SSV Bruneck) 2:18.29
    5000m: 4. Sophia Zingerle (SG Eisacktal) 17:55.12
    Weit: 7. Isabel Eccli (Südtirol Team Club) 5.65
    Kugel: 4. Stefanie Gruber (SV Lana) 12.56
    Kugel: 10. Sofia Steinkasserer (SSV Bruneck) 11.28
    Speer: 16. Sophie Mayr (SSV Bruneck) 36.21
    Speer: 25. Irene Zagler (Athletic Club 96 Bozen) 29.87

    U23 Herren
    100m: 15. Jim Folajin Fonseca (SSV Brixen) 11.09
    400m: 3. Brayan Lopez (Athletic Club 96 Bozen) 46.92
    400m Hürden: 19. Gabriele Prandi (Athletic Club 96 Bozen) 55.25
    Speer: 19. Massimiliano Di Stasio (CSS Leonardo da Vinci) 48.06
    Staffel 4x100m: 10. Athletic Club 96 Bozen (Alessandro Monte, Alessandro Di Foggia, Leonardo Pasquetto, Brayan Lopez) 43.18

    U23 Damen
    100m: 7. Julia Calliari (Bracco Milano) 12.15 (12.10 im Vorlauf)
    400m: 6. Petra Nardelli (Südtirol Team Club) 56.08
    400m: 21. Maria Schwingshackl (SSV Bruneck) 1:00.49
    400m Hürden: Caren Agreiter (SSV Bruneck) 59.70 – fürs Finale mit der 4. Zeit qualifiziert
    400m Hürden: Valentina Cavalleri (Heeressportgruppe) 59.90 – fürs Finale mit der 5. Zeit qualifiziert
    Weit: 19. Martina Natalini (SAF Bolzano) 5.02
    Stab: Nicole Indra (SV Lana) nicht gewertet – drei ungültige Versuche
    Speer: 3. Chiara Bergia (SSV Brixen) 44.47
    Speer: 4. Serena Bergia (SSV Brixen) 43.96
    Staffel 4x100m: 2. Bracco Milano (Nicla Mosetti, Daniela Tassani, Annalisa Spadotto Scott, Julia Calliari) 46.21

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen