Du befindest dich hier: Home » Chronik » Treibstoff im Abfluss

    Treibstoff im Abfluss

    Fotos: FF Bruneck

    Heikler Einsatz am Mittwochnachmittag in Bruneck: Der Tank eines Lkw wurde aufgeschlagen und 150 Liter Diesel gelangten in den Abfluss.

    „Kleine Ursache – durchaus große Wirkung“, so der Kommentar der Freiwilligen Feuerwehr Bruneck auf einen heiklen Einsatz am Mittwochnachmittag.

    Ein auf der Fahrbahn liegendes Stück Metall – später stellte sich heraus, dass es ein abgebrochenes Teil einer Blattfeder sein dürfte – hat den Tank eines Lkw aufgeschlagen und für einen massiven Treibstoffaustritt gesorgt.

    Das Metallteil lag laut Feuerwehr auf der Fahrbahn der Brunecker Südumfahrung, kurz nach dem Ostportal in Fahrtrichtung Percha. Der Fahrtwind eines vorbeifahrenden Lkw aus Slowenien habe das Teil aufgewirbelt und gegen den Tank geschleudert.

    Der Lkw kam unmittelbar neben einem Abflussschacht des neu gebauten Teilstücks der Südumfahrung im Bereich der künftigen Ausfahrt Bruneck/Mitte zum Stillstand. Laut Angaben des Fahrers dürften bis zum Eintreffen des ersten Fahrzeugs der FF Bruneck mindestens 150 Liter Diesel in den Abfluss gelangt sein.

    „Glücklicherweise mündet der Kanal in einen neuen Ölabscheider, der ebenfalls im Zuge des Neubaus der Ausfahrt gebaut wurde“, so die FF Bruneck.

    Die Wehrmänner sorgten sofort dafür, ein weiteres Eindringen von Treibstoff in den Abfluss zu verhindern. Weiterhin auslaufender Treibstoff wurde aufgefangen, die massive Ölspur wurde mit Bindemittel abgedeckt.

    An der Einsatzstelle war der Landesstraßendienst als erster zur Stelle. Für die Sicherheit der Wehrleute und Mitarbeiter des Straßendienstes sorgte die Ortspolizei Bruneck. Für die weiteren Umweltmaßnahmen wurden das Amt für Gewässerschutz und die Stadtwerke Bruneck hinzugezogen.

    Nach dem Abpumpen des Treibstoffs wurde der fahruntüchtige Lkw abgeschleppt. Wie im Laufe des Einsatzes bekannt wurde, hat zumindest ein weiterer Lkw vermutlich vom gleichen Metaillteil einen Reifenschaden erlitten, konnte aber trotz Beschädigung weiterfahren.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen