Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Supertalent beim Kreuz

Supertalent beim Kreuz

Das „Supertalent 2008“ beim Latzfonser Kreuz: Michael Hirte hat beim höchsten Wallfahrtsort Europas einen Videoclip gedreht. 

Viele Wanderer erkannten ihn sofort: Am Samstag hat sich Michael Hirte, das „Supertalent 2008“, in luftige Höhen begeben. Er war mit einem Filmteam beim Schutzhaus Latzfonser Kreuz – um einen Videoclip zu drehen. Der Wind wehte ihm um die Ohren, dennoch gab es eine Vorführung mit seiner Mundharmonika.

Der Mundharmonika-Star sorgte für viel Aufsehen. „Vorwiegend die Frauen erkannten den Star gleich wieder“, erzählt ein Wanderer. Gerne war Hirte nach den Dreharbeiten dazu bereit, Fotos zu schießen.

Für jene, die nicht wissen, wer Michael Hirte ist: Der Volkmusik-Star, aufgewachsen in Lübbenau/Spreewald, arbeitete bis 1991 als Lkw-Fahrer. Ein schwerer Unfall veränderte sein Leben: Er erblindete auf dem rechten Auge, ein Bein blieb steif. Nach seinem zweimonatigen Koma wurde Hirte arbeitslos. Als Straßenmusiker hielt er sich über Wasser.

Im November 2008 dann die Wende: Hirte bewarb sich bei der RTL-Show „Das Supertalent“ mit Dieter Bohlen und Bruce Darnell. Er berührte mit seinem Spiel auf der Mundharmonika das Publikum. Am 30. November 2008 wurde er mit dem Titel „Ave Mari“ mit über 72 Prozent der Stimmen zum „Supertalent 2008“ gewählt.

Mittlerweile ist er ein Star in der deutschen Volksmusikszene: Kurz nach seinem Sieg boten ihm die Band Puhdys eine gemeinsame Tournee und der Mundharmonika-Hersteller Hohner einen Werbevertrag an.

Ab dem Jahr 2008 erschienen von Michael Hirte mehrere Alben, die im gesamten deutschsprachigen Raum die Spitze der Albencharts erreichten. Am 16. Februar 2009 veröffentlichte er seine Autobiographie „Der Mann mit der Mundharmonika“ im Heyne-Verlag. Am 13. Dezember 2009 sendete RTL eine einstündige biographische Sendung mit dem Titel „Das Supertalent Spezial: Michael Hirte – Der Mann mit der Mundharmonika“. Bis heute ist Hirte regelmäßig in Volksmusiksendungen zu sehen.

Am 19. Dezember 2010 überreichte Dieter Bohlen beim Finale der vierten Staffel von „Das Supertalent“ Michael Hirte eine fünffache Goldene Schallplatte.

Seine Ehe mit Ehefrau Jenny, Mutter seiner beiden Kinder, scheiterte 2016 nach acht Jahren Beziehung.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen