Du befindest dich hier: Home » Chronik » Ungefährlicher Chemieeinsatz

    Ungefährlicher Chemieeinsatz

    Foto: FF Sterzing

    Vier Feuerwehren rückten Dienstagnacht zu einem Chemieeinsatz am Brenner aus. Aus einem Kesselwaggon war das ungefährliche Edelgas Argon ausgetreten. 

    Alarmstufe 7 am Brenner: Um 3.02 Uhr nachts wurden am Dienstag die Feuerwehren Thuins, Sterzing, Gossensaß und Pflersch zu einem Chemieeinsatz gerufen. An die 40 Mann standen im Einsatz.

    „Als wir vor Ort ankamen, konnten wir gleich feststellen, dass es sich um kein giftiges Gas handelt“, so der Abschnittsinspektor Norbert Troyer.

    Der Kesselwaggon, der von Österreich kam, hatte Argon geladen. „Es handelte sich um ein völlig ungefährliches Edelgas, die Feuerwehren hätte es nicht gebraucht“, so Troyer.

    Wahrscheinlich war der Zug zu voll beladen, aufgrund der Meereshöhe entstand deswegen Überdruck, das Überdruckventil öffnete sich und das Edelgas trat aus. Das hat zur Alarmierung der Einsatzkräfte geführt. „Als wir eintrafen, waren die Leitungen bereits vereist, ein normaler Vorgang“, so Troyer.

    Da es sich um ein ungefährliches Element handelte, musste der Bahnverkehr nicht unterbrochen werden. Nach eineinhalb Stunden, nach Klärung der Lage, kehrten die Einsatzkräfte wieder in ihre Zentralen zurück.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen