Du befindest dich hier: Home » Chronik » Terror in London

    Terror in London

    Screenshot: The Sun

    Bei einem Terroranschlag in London sind in der Nacht auf Sonntag sieben Menschen ums Leben gekommen.

    Wieder ein Terror-Anschlag in Großbritannien!

    Ein Transporter raste kurz nach Mitternacht auf der London Bridge in eine Menschenmenge.

    Terroristen mit großen Messern sprangen aus dem Fahrzeug und gingen auf Fußgänger los. Laut der Nachrichtenagentur  „Reuters“ schnitten Sie drei Menschen die Kehle durch.

    Der Van war laut Zeugen besonders schnell und schwenkte gezielt von der Straße in die Fußgänger.

    Panik brach aus.

    Die „Bild“-Zeitung berichtet:

    Menschen flüchteten vor den Terroristen. Hunderte suchten Schutz in den Kneipen am Borough Market. Doch die Attentäter folgten ihnen auch ins beliebte Ausgehviertel – und griffen an.“

    Sieben Menschen starben bei dem Attentat, rund 50 wurden verletzt.

    An dem Terroranschlag waren drei Attentäter  beteiligt – sie wurden von den Einsatzkräften erschossen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (58)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • einereiner

      Danke liebe dummen linken Gutmenschen, dass ihr diesen ganzen Abschaum nach Europa gebracht habt.
      Wir haben in Europa zwar Religionsfreiheit, das heißt aber nicht, dass sie auch für aggressive Religionen gilt.
      Wir sollten den Islam in Europa für 3 Jahre verbieten und alle Moscheen schliessen. Wenn sich der Islam bis dahin beruhigt hat, kann man ja über eine Wiederzulassung diskutieren.

      • gynne

        Mir kommt so langsam vor ,als würden die Gutmenschen und Grünen ,befürworten das die Westliche Kultur ausgerottet wird.

      • mannik

        Würde es eine Weltmeisterschaft im Unsinn-Schreiben geben, Sie wären konkurrenzlos. Haben Sie sich schon mal gefragt, ob es nicht der idiotische „Demokratieexport“ der „Schlechtmenschen“ im Nahen Osten sein könnte, der diese Verrückten zu den Terroranschlägen anstachelt? Der Attentäter von Manchester hat jedenfalls diese Aussage als Begründung für seine Tat hinterlassen.
        Abgesehen davon ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich auch hier nicht um Migranten handelte.
        Wie viele Moslem gibt es Ihrer Meinung nach auf der Welt? Es sind 1,6 MILLIARDEN!!! Und die sind alle aggressiv oder?

        • tiroler

          @mannik
          Der übergang zwischen islam und islamisus ist fließend. Abgesehen davon ist die europäische einwanderungspolitik vehement gescheitert. Die Attentate der letzten Zeit sind erst der Anfang der Katastrophe.
          Der Islam gehört nicht nach Westeuropa. Aber leider ist es zu spät. Das werden auch die Gutmenschen zu spüren bekommwn.

          • mannik

            Der Übergang ist überhaupt nicht fließend. Ganz im Gegenteil. Islamismus rührt von der Fehlleitung verschiedener reaktionärer Imame her, die sich den Analphabetismus und das niedere Bildungsniveau zu Nutze machen. Es ist nicht ein generell verbreitetes Phänomen (auf 1,6 Milliarden Moslems ist die Anzahl Terrorbereiter verschwindend gering). Die Drahtzieher des islamischen Terrorismus sind alles andere als religiös (für Typen wie Al Baghdadi ist Terror ein Geschäft). Keinem „Krieger des IS“ würde es einfallen nach Europa zu kommen, um Anschläge zu verüben, sie führen Krieg, weil sie Lohn dafür bekommen. Moslems lebten nebenbei hunderte Jahre friedlich in Europa bis sich der Westen entschied, dass er den wichtigsten Reichtum arabischer Länder in Besitz nehmen will….

            • tiroler

              In Japan z. B. Ist es für Muslime fast unmöglich, einzuwandern. Dort gibt es aber auch keinen Terror. Die 1. Aufgabe eines Staates ist es, die eigenen Bürger zu beschützen. Erkennen sie den Zusammenhang?

          • einereiner

            @mannik
            Zitat von dir: „keinem „Krieger des IS“ würde es einfallen nach Europa zu kommen, um Anschläge zu verüben…
            in welcher Moschee wurde dein Gehirn so weich gewaschen?
            Der Islam soll sich von diesem Terrorismus befreien oder wir befreien uns von diesem Islam.
            Evolutionstechnisch ist es für die Menschheit gut, sich von so dummen Teilen der Menschheit zu trennen. Wie kann man nur so dumm sein, sich mit der Nato, Russland und China gleichzeitig anzulegen. Jetzt werden sie ausgerottet und das ist gut so.

        • franz

          mannik
          Warum gibt es keine Muslime die auf die Straße gehen um gegen diese feigen Kopfabschneider Fantaiker des Ilam zu demonstrieren bzw. sich von diesen Attentaten zu distanzieren. ?
          Es hat wohl doch mit der Religion zu tun.

        • brutus

          …der Großteil ist nicht aggressiv, aber er toleriert stillschweigend diese feigen Anschläge. Wo sind die abertausenden islamischen Demonstranten wie nach der Mohammed Karikatur?

      • george

        So eine blödsinnige Zuordnung: „linke“ Gutmenschen“! Gute Menschen gibt es in allen Richtungen. Vielmehr dürften es schon recht „böse“ Menschen sein, welche Flüchtlinge und solche anderer Destination nach Europa bringen. Solche Pauschalurteile helfen uns nicht weiter und verhindern nur konkrete Maßnahmen zur Lösung des Problems.

    • morgenstern

      Wird natürlich wieder ein anstrengender Tag werden für unsere linksgrünen Toleranzromantiker andauernd vor die Mikrofone zu treten um mit den immer gleichen abgedroschenen Sprüchen diese Tat zu verurteilen. Und weil man offensichtlich nichts anderes anzubieten hat bleibt dem Wähler nichts anderes übrig als bei der nächsten Wahl diese Nullen abzuwählen.

    • watschi

      wenn man den kommentar von Mannik liest, dann kommt einem fast vor, dass er die tat rechtfertigt. da wird einem schon mulmig

      • mannik

        Sie sind vollkommen daneben. Wo lesen Sie heraus, dass ich Terror rechtfertigen würde? Sie haben aber das Konzept von Ursache und Wirkung offensichtlich nicht verstanden.Denken Sie zurück: seit wann häufen sich islamisch motivierte Attentate? Genau, lässt sich in etwa auf den amerikanischen Einmarsch im Irak zurückdatieren. Noch Fragen?

        • franz

          mannik
          “Moslems lebten nebenbei hunderte Jahre friedlich in Europa bis sich der Westen entschied, dass er den wichtigsten Reichtum arabischer Länder in Besitz nehmen will“ […]
          Schon der Prophet Mohamed hat Krieg gegen die ungläubigen Christen Kopten und Juden geführt und sie ermordet.
          Die Fanatiker des Islam haben mit 9/11 nichts anderes getan wie das angewandt was im Koran steht. und führen es bis heute fort.
          Der Krieg in Afghanistan & Irak war ein Folge.
          Wobei für den Krieg in Syrien nicht der Westen schuld ist.
          Es war Baschar al-Assad der diesen Krieg begonnen hat und mit Hilfe Putins weiterhin sein Volk abschlachtet

        • watschi

          @mannik, und schon wieder klingt es nach rechtfertigung obwohl er komplett daneben liegt. diese leute wollen eine islamische welt erzwingen, wo die scharia zum gesetz wird. alles andere sind lügen

          • mannik

            Bullshit, Wo lesen Sie eine Rechtfertigung? Können Sie lesen, oder brauchen Sie eine Zeichnung? Es geht darum, dass man endlich die Begründungen ernst nehmen und VOR ALLEM die Gründe ABSTELLEN muss, sonst werden sich immer wieder Verrückte finden, die sich in die Luft sprengen oder in die Menge rasen. Wenn es nichts gibt auf das Radikale mit dem Finger zeigen und sagen können: die (der Westen) wollen uns beherrschen, dann sprechen selbst psychisch Labile nicht mehr darauf an. Verstehen Sie was ich meine?

            • franz

              manik “ Es geht darum, dass man endlich die Begründungen ernst nehmen und VOR ALLEM die Gründe ABSTELLEN muss“ ?
              Welche Begründung ?
              So einen Schwachsinn .
              Es gibt keine Begründung, außer ihre Religion mit den Koran und der Scharia .bereits vom Propheten Mohammed gepredigt und vollstreckt mit den Ziel das Abendland zu erobern.
              Entweder mit Waffen oder über den Bäuchen unserer Frauen so der Prophet, werden wie zuerst Konstantinopel und dann Rom erobern.
              “Con le vostre leggi (rivolgendosi all’Europa) noi vi invaderemo. Con le nostre leggi noi vi sottometteremo».[…]
              Quelle: Magdi Allam

            • franz

              @mannik
              Es gibt keine Begründung .
              Aber das passt offensichtlich nicht in Ihren Dickschädel. Und nochmals, nur weil Sie ihren Unsinn immer wiederholen wird daraus keine Wahrheit.
              Außer andere User zu beleidigen und Islam – Fantaiker verteidigen, mehr hat mannik nicht zu bieten.
              http://www.tageszeitung.it/2017/05/19/populist-der-extraklasse/#comment-346656

    • hells_bells

      Mannik

      Wenn ich mich richtig erinnere fand 9/11 wohl vor dem US Einmarsch in den Irak statt…oder war das kein Terrorsnschlag?

      • george

        9/11: Da waren die Amerikaner schon längst im Irak tätig.

      • mannik

        Sicher war das ein Terroranschlag, dessen Hintergründe aber immer noch im Dunkeln liegen. Er diente als Rechtfertigung für den Einmarsch in Afghanistan, obwohl er völkerrechtlich überhaupt nicht gedeckt war (es war ja kein Angriff von Afghanistan). Außerdem war der Einmarsch schon vorher geplant worden, denn die damalige Taliban-Regierung wollte den Amerikanern nicht erlauben eine Gaspipeline durch Afghanistan an den Persischen Golf zu bauen. Einer der US Unterhändler hatte damals den Taliban prophezeit „Entweder ein Teppich aus Gold oder ein Teppich aus Bomben“. Dazu gibt es ein Protokoll, das mittlerweile, dank des Freedom of Information Acts öffentlich zugänglich ist. Hat aber nichts mit dem Irak zu tun von dem ich geschrieben habe. Erinnern Sie sich an die Rechtfertigung dafür?

        • yannis

          und was hilft dies den Opfern in Europa des islamischen Fanatismus ? haben diese Schuld daran das die Kameltreiber nur Dank westlicher Technik und Ingenieure überhaupt einen Liter Öl aus der der Wüste bekommen ?

          • mannik

            Schon der Ausdruck „Kameltreiber“ deutet auf Ihr Niveau hin… jedes weitere Kommentar überflüssig. Typische Kolonialmentalität.

            • mannik

              jeder weitere Kommentar natürlich

            • franz

              mannik
              Selbst Kameltreiber haben mehr Niveau wie Du mannik.
              http://www.tageszeitung.it/2017/05/19/populist-der-extraklasse/#comment-346656
              🙂

            • josef.t

              So schlimm solche brutale Anschläge auch sind und jeder
              Tote einer zu viel ist, Presse sowie Fernsehanstalten haben
              jetzt Wochen, wenn nicht Monate lang Stoff, anders als bei
              Ländern, wo durch „westliche kulturbomben“ ganze
              Landstriche platte gemacht werden, mit hunderttausenden
              Toten und Verletzten, da ist man ziemlich zurückhaltend ?
              Wenn dann Menschen vor den „christlich abendländischen
              gut gemeinten Bomben“ fliehen, oder sich Terroristen bilden,
              weil ihre Familien und Angehörigen umkamen, wundert man
              sich über die Auswirkungen bei uns……..

            • franz

              josef.t . Wohl auch so ein Islam Sympathisant.
              “Wenn dann Menschen vor den „Wenn dann Menschen vor den „christlich abendländischen
              gut gemeinten Bomben“ fliehen, fliehen,“ ? […]
              Wo fliehen Menschen vor „christlich abendländischen
              Bomben“ ?,
              Du scheinst ziemlich einen in der Waffel zu haben.
              Wenn in Syrien jemand flüchtet, dass vor Bomben – von Baschar al-Assad der diesen Krieg begonnen hat und mit Hilfe Putins weiterhin sein Volk abschlachtet und mit Giftgas ermordet.bzw. hunderttausende in Gefängnissen foltern und ermorden lässt.

            • einereiner

              @josef.t
              wer hat den Islam gegen uns aufgebracht? Der dumme Bush. Okay, aber die, die jetzt den Terror abbekommen, waren es nicht.
              Jetzt geht es darum, unser Leben zu retten. Und das heißt: RAUS mit dem Islam aus Europa! Die Kameltreiber können sich dann gerne zusammen mit Mannik bei der Familie Bush beschweren.

    • franz

      mannik…
      .“ob es nicht der idiotische „Demokratieexport“ der „Schlechtmenschen“ im Nahen Osten sein könnte, der diese Verrückten zu den Terroranschlägen anstachelt? Der Attentäter von Manchester hat jedenfalls diese Aussage als Begründung für seine Tat hinterlassen.“[….]
      Der Attentäter von Manchester ( wie alle anderen angefangen von den Attentätern auf das World Trade Centers (WTC) in New York City 9/11 bei den 3000 unschuldige Menschen ihr Leben verloren , hat nur das bestätigt was der Islam ist bzw. dass Muslime nicht integrierbar sind. und mit den Fanatiker des Islam mit 9/11 den Rest der Welt den Krieg erklärt haben und bis heute wohl mit ihren religiösen Wahnsinn so wie es im Koran steht fortführen.
      Wenn bei vermeintlich integrierte Muslime 2-3 Generation in ihren Köpfen immer noch die Ideologie des Islams mit der Religion mit den Koran und der Scharia herrscht.
      Demnach jeder der nicht nach den Regeln des Koran lebt muss bekämpft und vernichtet werden.
      Sure 2,191
      Pa: Und tötet sie schlagt ihnen auf den Nacken (d.h. hackt den heidnischen Gegner den Kopf ab ), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!
      Das christliche Abendland setzt sich mit Recht zur Wehr.
      Im Gegensatz zur Westlichen Weltordnung gibt es beim Islam keine Trennung zwischen Religion und Staatlicher Rechtsordnung.
      Wer das nicht versteht sind links-grüne naive Gutmenschen sie haben das Konzept von Ursache und Wirkung offensichtlich nicht verstanden.

    • franz

      Wie immer Kommentare von Beleidigern Sympathisanten von feigen IS – Kopfabschneider und Drogendealern , werden gleich freigeschalten, während es bei konstruktiven Beiträgen etwas länger dauert.
      Apropos “ mannik“ der mich als Ignorant bezeichnet, beinahe hätte ich vergessen den Kommentar von mannik den Akt für die Staatsanwaltschaft hinzuzufügen.
      http://www.tageszeitung.it/2017/05/19/populist-der-extraklasse/#comment-346656

    • watschi

      mannik versucht weiterhin mit rechtfertigungen und gründe zu beschwichtigen. wir kennen doch inzwischen alle die wahren gründe. deshalb, informieren sie sich oder seien sie endlich still. ist besser

    • josef.t

      „UN-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag“ Irakkrieg (Bush) gegen jedes
      internationales Völkerrecht; hunderttausende Tote und Verletzte, waren
      sicher nicht die Schuldigen…….
      Der Verantwortliche genießt seinen Ruhestand in Freiheit und Wohlstand ?
      „Christlich abendländische Kultur“, die ihre „Werte“ verteidigt ?
      Wem eine gewisse Wortwahl anderen gegenüber geläufig ist, begibt sich
      auf die gleiche Ebene ?

      • einereiner

        @josef.t
        und nochmal: ja, der Bush wars.
        Aber ich wars nicht und auch nicht die Getöteten in London.
        Die sollen sich doch bitte direkt an die Familie Bush in den USA wenden. Und bis dahin heißt es RAUS aus Europa mit diesen Terroristen und allen ihren Islambrüdern und -schwester.

    • franzkarl

      Wenn ich mir so manche Kommentare hier durchlese, dann denke ich mir schon, dass es um diese Kultur echt nicht schade wäre, wenn sie unterginge. Dann erinnere ich mich daran, dass xenophobes und rassistisches Geplärre eben nicht Ausdruck der abendländischen Kultur sind, sondern simple und stumpfe Ignoranz gepaart mit einer gehörigen Portion an Zynismus der unmenschlichsten Art, propagiert von Leuten, die meinen ihren Kleingeist auch anderen aufzwingen zu müssen, um so alle in den Schmutz zu ziehen, in dem sie sich so gerne suhlen. Dann kann ich auch beruhigt dem Schweinepfuhl aus dem Weg gehen und muss mich nicht schämen Südtiroler zu sein.

      • franz

        Wenn ich Deine Kommentare durchlese, dann wundere ich mich nicht, dass unser Kultur durch falschen naiven Gutmenschentum von Bahnhofsklatschern, IS Sympathisanten uns hirnlosen Monstern Kopfabschneider und Kinderschänder wie diese Attentäter bedroht ist ..
        Erklärtes Ziel des Gutmenschen ist es, die Welt zu einem besseren Ort zu machen, indem er ständig neue Ideen und Forderungen für mehr „Toleranz“ ersinnt .
        Leider artet dieses Bestreben in einen regelrechten Toleranzfaschismus aus, wodurch man hierzulande mit Androhung der Nazikeule geradezu dazu gezwungen wird, jeden noch so nutzlosen Blödsinn und unnötigen Scheiß als toll zu empfinden.
        “ xenophobes und rassistisches Geplärre eben nicht Ausdruck der abendländischen Kultur sind, sondern simple und stumpfe Ignoranz gepaart mit einer gehörigen Portion an Zynismus der unmenschlichsten Art,
        Leider führte jahrelanges Gutmenschentum und falsche Toleranz zu einem politischen Stillstand und dem Anstieg der Kriminalität. durch unbegrenzter Massenimmigration Der Gutmensch spielt gerne an Bahnhöfen den klatschenden Plüschtierverteiler und verwendet als Waffe hingegen bevorzugt die Nazikeule. Gutmenschen sind vor allem in linken Parteien wie SPD, Grüne, LINKE SVP/PD zu finden.
        Typisch für Gutmenschen ist es, dass sie sich selbst für intellektuell halten, während sie all diejenigen, die ihnen nicht in der oben genannten Scheintoleranz zustimmen, gleich als primitiv, von Medien manipuliert rechtsradikal, voreingenommen, inkonsequent etc. diffamieren, nur um behaupten zu können, dass eine sachliche Diskussion mit jenen nicht möglich ist. Ein weiteres Kriterium des Gutmenschentumes ist, dass keine anderen Meinungen auch nur ansatzweise toleriert, geschweige denn akzeptiert werden. Denn nur sie allein wissen, was wirklich richtig und falsch ist, und jeder Andersdenkende wird im Namen von Toleranz und Respekt niedergemacht, da es auch ein unermesslich großes Grundbedürfnis jener Personengattung ist, sich in der eigenen moralischen Überlegenheit zu suhlen wie das Schwein im Dreck.

        • franzkarl

          Wenn ich Deine Kommentare lese, dann frage ich mich, ob Deine Deutschfehler Flüchtigkeitsfehler oder Ausdruck Deiner Kultur sind.
          Ich stelle außerdem mit Genugtuung Dein Eingeständnis der moralischen Überlegenheit von guten Menschen fest.

          • franz

            @franzkarl
            Leider gibt es mehr Gutmenschen, wie gute Menschen.
            Es gibt einen wesentlichen Unterschied zwischen naiven Gutmenschen und einen guten Mensch.
            Links -grüner Gutmenschentum ( was nicht unbedingt mit guten Menschen zu tun hat ) ist eine andere Baustelle.
            Im Gegensatz zu einen guten Menschen der mit seinen persönlichen Mitteln- Möglichkeiten etwas Gutes tut, fordert der links grüne Gutmensch von anderen mit deren Finanzmittel ( Steuermittel ) unbegrenzt illegale Flüchtlinge ( laut Kassationsgericht 2016 nur 4 % haben Recht auf Asyl ) aufzunehmen.
            Wie schon weiter oben beschrieben.

    • tiroler

      Dieser mannik soll doch bitte nach Afghanistan oder on den Irak auswandern. Dort kann er Entwicklungshilfe leisten unter seinen Sinnesbrüdern

    • politikverdrossener

      Schon President Bush sprach am 11.11.; wir leben mit diesen Leuten im Krieg.Was haben unsere gscheiden Politiker seither unternommen? Jede Menge TREFFEN und bla,bla…

    • franz

      Oberhofer und Tribus scheinen wohl auch Sympathisanten des Islam zu sein , Kritische Kommentare zu diesen schrecklichen Attentaten, lasst die Redaktion nicht zu .
      Eine freie Presse sieht anders aus.

    • cicero

      @mannik
      @josef. t.
      Ihr vergesst aber schon das Wesentliche: Im nahen und mittleren Osten gibt es schon seit ich Kind war und wahrscheinlich noch länger, also seit Jahrzehnten Konflikte und Kriege aller Art religiös und kulturell motiviert, zwischen Sunniten, Schiiten Wahabiten und wie sie alle heißen. Höhepunkte der Auseinandersetzungen war der Krieg gegen Israel und die nachfolgenden ständigen Auseinandersetzungen. Ein anderes Ereignis war die Absetzung des Schah im Iran 1979 und den Rückfall in einen islamischen Gottesstaat. 1980 griff der irakische Diktator Sadam Hussein den Iran an und daraus folgte ein beinahe 10jähriger Stellungskrieg. Also ständig dem Westen die Schuld zu geben für die teils hundert- und mehrjährigen Konflikte in dieser Region ist wirklich kurzsichtig. Der Grund des Terrors sind sicher die versch. Auslegungen des Islams, sowie das Eingreifen der Religion in alle Lebensbereiche, die Scharia, die über weltlichen Gesetzen steht usw. Eine westliche Lebensweise, bei der „Ungläubige“ dies ablehnen ist denen ja ein Gräuel.

    • franz

      Wer sich nicht eindeutig von diesen Attentaten distanziert bzw. sie zu begründen versucht macht sich verdächtig .
      Übrigens auch die Verherrlichung von Terroranschläge wie diese erfüllt den Tatbestand einer Straftat – Verantwortlich auch Portale die solchen Sympathisanten die Plattform für die Verherrlichung solcher Anschläge von feigen Fantanikern de Islam bieten.
      “ Inneggiare al terrorismo e Reato“
      , il decreto prevede anche una stretta sulla Rete: sarà stilata una black list dei siti che inneggiano al terrorismo e le autorità avranno il potere di oscuramento dei siti.
      http://www.ilfattoquotidiano.it/2015/02/10/isis-governo-vara-norme-anti-terrorismo-stretta-web-reato-combattere-allestero/1414023/

    • yannis

      @mannik @josef. t.

      seit18:54 seit ihr beide jetzt am Zug !

      Bravo @ cicero.

    • franz

      für die Redaktion
      mannik
      4. Juni 2017 um 08:06
      “Der Attentäter von Manchester hat jedenfalls diese Aussage als Begründung für seine Tat hinterlassen.“
      +++
      mannik
      4. Juni 2017 um 12:01
      Es geht darum, dass man endlich die Begründungen ernst nehmen und VOR ALLEM die Gründe ABSTELLEN muss
      +++++
      mannik
      4. Juni 2017 um 11:52
      Sicher war das ein Terroranschlag, dessen Hintergründe aber immer noch im Dunkeln liegen. Er diente als Rechtfertigung für den Einmarsch in Afghanistan, obwohl er völkerrechtlich überhaupt nicht gedeckt war (es war ja kein Angriff von Afghanistan)
      mannik versucht mit allen Mitteln diese Attentate dieser feigen Mörder zu rechtfertigen .
      Das könnte man auch als glorifizieren von Terrorattentaten bezeichnen.
      oder als inneggiare al Terrorismo !
      “ Inneggiare al terrorismo e Reato“
      , il decreto prevede anche una stretta sulla Rete: sarà stilata una black list dei siti che inneggiano al terrorismo e le autorità avranno il potere di oscuramento dei siti.
      http://www.ilfattoquotidiano.it/2015/02/10/isis-governo-vara-norme-anti-terrorismo-stretta-web-reato-combattere-allestero/1414023/

    • josef.t

      „Das Wesentliche“ ? Waffen und die Handschrift des Westens USA ?
      Die „Doppelmoral“ soll man nicht unterstützen…….
      Sobald die „westlichen Soldaten“ alle wieder zu Hause sind, sind wir
      den Terror bei uns auch los, leider wird das nicht passieren,
      denn die Waffenlobby braucht Absatz und sie findet immer
      Regierungschefs die sie dabei tatkräftig unterstützen !
      „Israel“; möchte wissen, wenn auf fremden Gebiet ohne Erlaubnis
      in Europa ganze Siedlungen gebaut würden, ob sich da der
      Grundbesitzer nicht mit jedem Mittel zur Wehr setzen würde ?

    • franz

      josef.t . Wohl auch so ein Islam Sympathisant.
      “Wenn dann Menschen vor den „Wenn dann Menschen vor den „christlich abendländischen
      gut gemeinten Bomben“ fliehen, fliehen,“ ? […]
      Wo fliehen Menschen vor „christlich abendländischen
      Bomben“ ?,
      Du scheinst ziemlich einen in der Waffel zu haben.
      Wenn in Syrien jemand vor Bomben flüchtet, dann vor Baschar al-Assad Bomben der diesen Krieg begonnen hat und mit Hilfe Putins und den Iran weiterhin sein Volk abschlachtet und mit Giftgas ermordet.bzw. hunderttausende in Gefängnissen foltern und ermorden lässt.
      Mit den Anschlag auf das World Trade Centers (WTC) in New York City 9/11 haben Fanatiker des Islam den Rest der Welt den Krieg erklärt den feige Mörder -Monster Kopfabschneider -Kinderschänder bis heute fortführen .
      Afghanistan und Irakkrieg war eine Folgen.
      Grauenhafte feige Attentate in Europa gegen unschuldige Menschen, Kinder sind damit nicht zu bergründen.
      Es ist die kranke Ideologie des Islam demnach ungläubige Christen Kopten mit allen Mitteln bekämpft werden müssen. So wie es im Koran steht.
      Sure 2,191
      Pa: Und tötet sie schlagt ihnen auf den Nacken (d.h. hackt den heidnischen Gegner den Kopf ab ), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!
      Das christliche Abendland setzt sich mit Recht zur Wehr.
      Im Gegensatz zur Westlichen Weltordnung gibt es beim Islam keine Trennung zwischen Religion und Staatlicher Rechtsordnung.
      Auch Für bereits “integrierte “ Muslime gilt nur ihr Koran mit der Scharia unsere Kultur bzw. unsere Gesetze werden nicht akzeptiert.

    • franz

      josef.t
      14. Januar 2017 um 13:47
      http://www.tageszeitung.it/2017/01/13/viertel-million-fuer-die-svp/#comment-339830
      Atlantischer Sklavenhandel, Kreuzritter, Inquisition, da sind
      sicher alle Verbrechen dabei, die Christen Andersgläubigen
      (Heiden) angetan haben !
      Hierzu kann man nur feststellen, sobald „Religion“
      (gilt für alle) zu viel Macht bekommt, wird sie gefährlich !!
      Das stimmt sobald „Religion“ zu viel Macht bekommt, wird sie gefährlich !!
      Der Islam mit den Koran und der Scharia und der Ideologie des Propheten Mohammeds sind der Beweis dafür. Mohammed, der Prophet des Islam, soll von Gott gesandt sein, und sein Leben (d.h. seine Handlungsweisen) gelten als wegweisend für die gesamte Menschheit. Aber eben dieser Mohammed
      •führte Kriege, zwang Menschen, ihren früheren Glauben abzulegen, ließ Gefangene köpfen. Das Siegen allein reichte ihm nicht: Er raubte auch den Besitz der Besiegten oder ließ deren Haus, Hof und Baumbestand in Brand stecken
      •heiratete als 52-Jähriger ein Kind (die 9-jährige Aischa)
      •hielt über ein Dutzend Frauen, die er z.T. von seinen Raubzügen gegen andere Stämme als Kriegsbeute mitgebracht hatte; nachdem ihre Familien ermordet worden waren, nahm er sie als Ehefrauen oder Sklavinnen in seinen Harem auf
      •ließ vom Glauben Abgefallenen kreuzweise Hand und Fuß abhacken; er ließ sie verdursten
      •ließ seine Kritikerinnen und Kritiker, Dichterinnen und Dichter ermorden, und versprach den Mördern große Belohnung im Jenseits.+++

    • franz

      Diese hirnlose Geschöpfe feigen Kopfabschneider und Selbstmordattentäter des IS werden in der Hölle schmoren, anstatt von 72 Jungfrauen empfangen zu werden, diese Monster werden sich wundern ! Hölle statt Jungrauen !
      “Der Koran sagt, dass alle muslimischen Männer, nicht nur Märtyrer, mit Jungfrauen belohnt werden.[27] Allerdings erwähnt der Koran auch, dass jene, die in Allah’s Namen(jihad) kämpfen und getötet werden, eine „grosse Belohnung“,[51] erhalten, und es gibt auch hasan (gute) Hadithen,[33] die sich auf 72 Jungfrauen als einen der „sieben Segen von Allah“ für die Märtyrer beziehen.[32] Dies hat dazu geführt, dass das Konzept der 72 Jungfrauen breit benutzt wird als eine Art, andere Muslime dazu zu bringen, „Märtyreroperationen“ für den Islam auszuführen. “[….]

    • josef.t

      Hier kann ich Vielem beipflichten, was Religionen betrifft .
      Denn genau die zwei „großen Weltreligionen“ haben so viel
      Unheil und Verderben über die Menschheit gebracht, mit
      dem Unterschied, die Katholiken haben immer die Barbarei
      begonnen …….
      Amerika und Australien wurden auch, von flüchtenden
      Christen besetzt und die Urbevölkerung fast ausgerottet ?
      Alles im Namen des Kreuzes ?
      Eines muss man heute doch feststellen, es gibt überall
      Gute die ein Miteinander versuchen und die Anderen die
      es durch ihr Verhalten oder Aussagen einen Keil in die
      Gesellschaft treiben…….
      Was ich immer für falsch halte, die „Verallgemeinerung“ !

    • franz

      @josef.t
      1.) hat der Prophet Mohamed bereits im 6 Jahrhundert Christen Kopten und Juden verfolgt umgebracht führte Kriege, zwang Menschen, ihren früheren Glauben abzulegen, ließ Gefangene köpfen.( so geschieht es immer noch )
      Das Siegen allein reichte ihm nicht: Er raubte auch den Besitz der Besiegten oder ließ deren Haus, Hof und Baumbestand in Brand stecken
      heiratete als 52-Jähriger ein Kind (die 9-jährige Aischa und schwängerte sie mit 12 ) hielt über ein Dutzend Frauen, die er z.T. von seinen Raubzügen gegen andere Stämme als Kriegsbeute mitgebracht hatte; nachdem ihre Familien ermordet worden waren, nahm er sie als Ehefrauen oder Sklavinnen in seinen Harem auf
      ließ vom Glauben Abgefallenen kreuzweise Hand und Fuß abhacken; er ließ sie verdursten
      ließ seine Kritikerinnen und Kritiker, Dichterinnen und Dichter ermorden, und versprach den Mördern große Belohnung im Jenseits.- mit 72 Jungfrauen
      Also längst vor den sogenannten Kreuzzügen seitens des „christlichen Abendlandes zwischen 1095/99 und dem 13. Jahrhundert.
      2,) in jüngster Zeit waren ebenfalls Islamisten mit den Anschlag auf das World Trade Centers (WTC) in New York City bei den 3000 unschuldige Menschen ihr Leben verloren haben den Rest der Welt den Krieg erklärt haben, einen Krieg den sie bis heute auf grausame Weise fortführen.
      Zum Unterschied zum Islam mit den Koran und der Scharia, bringen Christen keine unschuldige Menschen im Namen Gottes um, indem sie Muslimen den Kopf abschneiden mit den Auto überfahren oder in die Luft sprengen.
      Alles im Namen Gottes und im Namen ihrer Religion mit den Koran und der Scharia. Sure 2,191
      Pa: Und tötet sie schlagt ihnen auf den Nacken (d.h. hackt den heidnischen Gegner den Kopf ab ), wo (immer) ihr sie zu fassen bekommt, und vertreibt sie, von wo sie euch vertrieben haben!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen