Du befindest dich hier: Home » Chronik » Dzenana bleibt in Haft

Dzenana bleibt in Haft

Dzenana Mangafic bleibt in Haft. Das Freiheitsgericht hat einen Enthaftungsantrag der Verteidigung abgelehnt.

Die Verteidiger unter Mordverdacht stehenden Dzenana Mangafic hatten beantragt, die Untersuchungshaft durch eine Unterschriftspflicht zu ersetzen.

Die 56-Jährige wird verdächtigt, im Dezember vergangenen Jahres ihren Mann Kurt Huber in Niederrasen erstochen zu haben.

Laut Verteidigung bestehe keine Fluchtgefahr, da Dzenana Mangafic freiwillig ihren Pass abgegeben habe. Das Gericht wies den Antrag ab.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen