Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Alk-Sünder

Die Alk-Sünder

Foto: 123RF.com

Im Jahr 2016 wurden in Südtirol 666 Führerscheine wegen Trunkenheit am Steuer eingezogen. Darunter waren 72 Frauen.

Im Jahr 2016 wurden 666 Führerscheine wegen Trunkenheit am Steuer eingezogen. 2008 gab es noch 1.160 eingezogene Führerscheine wegen Trunkenheit.

Weiters schreibt das Gesetz einen Blutalkoholgehalt von 0,0 g/l für einige Kategorien von Fahrzeuglenkern vor (junge Fahrer unter 21 Jahren bzw. in den ersten drei Jahren nach Erhalt des Führerscheins, Fahrer, die berufsmäßig Personen oder Güter befördern, Lenker von Lastfahrzeugen mit einer Maximallast von über 3,5 Tonnen).

2016 wurde allerdings, nach Jahren des Rückgangs, wieder ein Anstieg bei den eingezogenen Führerscheinen um 10,8% gegenüber dem Vorjahr registriert, zurückzuführen vor allem auf die zentralen Altersklassen (40-49 Jahre).

Der durchschnittliche im Rahmen von Polizeikontrollen festgestellte Alkoholspiegel bei Fahrern, denen der Führerschein entzogen wurde, lag im Jahr 2016 bei 1,4 Promille.

Von allen wegen Trunkenheit eingezogenen Führerscheinen wurden 594 (89,2%) Männern abgenommen und nur 72 (10,8%) Frauen.

Im Jahr 2016 wurden auch 47 Führerscheine (davon 45 bei Männern) wegen Fahrens unter Einfluss von Drogen eingezogen (gemäß Art. 187 der Straßenverkehrsordnung). Es wurden hierbei hauptsächlich Cannabinoide nachgewiesen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen