Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Säumige WoBi-Mieter

Säumige WoBi-Mieter

Foto: 123RF.com

Von über 3.300 WoBi-Mietern, die mit ihren Mieten im Rückstand sind, wurden 2016 gerade mal neun rausgeworfen – 2017 bisher nur zwei.

„Das nachlässige Verhalten der Wobi-Führung gegenüber säumigen Mietern ist für manche eine regelrechte Einladung zum Nicht-Zahlen“, bemängelt der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder (BürgerUnion).

„Von über 3.300 WoBi-Mietern, die mit ihren Mieten im Rückstand sind, wurden 2016 gerade mal 9 rausgeworfen – 2017 bisher nur 2! Die insgesamt fast 14.000 Wohnungen gehören der öffentlichen Hand“, so Pöder weiter.

„Über 3.300 Mieter sind mit der Miete im Rückstand, schulden dem Wobi also teilweise seit Jahren insgesamt über 7 Millionen Euro und trotzdem wurden 2016 nur ganze 9 Mieter wegen Mietrückständen und 2017 bisher gar erst 2 definitiv aus ihren Wohnungen geworfen. Rauswerfen wollte das Wobi über die Mahndekrete im vergangenen Jahr knapp über 100 (von 3.300), definitiv gegangen wurden 9. Im laufenden Jahr 2017 wurden gar nur 29 Mahndekrete an säumige Mieter ausgestellt“, bemängelt Pöder.

„Insgesamt wurden 2016 ganze 14 Wobi-Mieter ihrer Wohnung verwiesen, also auch einige wenige auch wegen anderer Regelverletzungen bislang im Jahr 2017 genau die Hälfte, als 7. Dabei zeichnen Wobi-Mieter und Mitarbeiter vor Ort ein ganz anderes Bild über die Situationen. Man kann nur sagen, dass sich die Wobi-Führung offensichtlich auf der Nase herumtanzen lässt.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen