Du befindest dich hier: Home » Chronik » Spargel-Diebe in Terlan

    Spargel-Diebe in Terlan

    Erneut haben in Terlan Spargel-Diebe zugeschlagen und Pflanzen unerlaubt abgeschnitten. Die Genossenschaft betont, dass die Felder der Bauern kein Selbstbedienungsladen sind. 

    Die Terlaner Spargelbauern sind erzürnt:

    Erneut wurden auf einem Spargel-Feld in Terlan Spargeln unerlaubt abgeschnitten. Bereits vor wenigen Wochen trieben Diebe in Terlan auf den Feldern der Margarete-Bauern ihr Unwesen.

    Nun wurden auf einem Feld erneut Spargeln unerlaubt geschnitten.

    Die Verantwortlichen der Genossenschaft Margarete Spargel schreiben auf Facebook:

    Bereits beim letzten Vorfall haben die Verantwortlichen darauf hingewiesen, dass die Diebe mit ihrem Verhalten die Pflanzen stark beschädigen. „Nach der Ernte ist es sehr wichtig, dass sich die Spargelpflanzen entwickeln können, um Reserven für die kommenden Spargelernten anzulegen. Werden die austreibenden Spargeln geschnitten schädigt man das Feld auch für mehrere Jahre“, so die Genossenschaft.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen