Du befindest dich hier: Home » Sport » Seppi gegen Almagro

    Seppi gegen Almagro

    Andreas Seppi (Foto: Tonelli)

    Beim Masters-1000-Turnier in Rom trifft Andreas Seppi, der eine Wild Card für das Hauptfeld bekommen hat, am Montag im dritten Match nach 12 Uhr in der ersten Runde auf den spanischen Qualifikanten Nicolas Almagro (ATP 76). 

    Andreas Seppi wird bei den Internazionali d’Italia in Rom somit bereits in Runde eins hart auf die Probe gestellt. Er tritt auf den erfahrenen Spanier Nicolas Almagro. Der 31-Jährige aus Murcia setzte sich in der zweiten, entscheidenden Quali-Runde gegen den Ukrainer Alexandr Dolgopolov durch und holte sich das Ticket für das Hauptfeld.

    Seppi belegt in Weltrangliste aktuell den 72. Platz und ist somit um vier Positionen besser klassiert als Almagro. Gegen den Spanier hat der 33-jährige Kalterer bereits drei Mal gespielt. 2010 setzte er sich in Wimbledon durch, ein Jahr später beim Masters 1000 in Paris-Bercy. Im letzten direkten Duell vor vier Jahren in Roland Garros setzte sich hingegen Almagro durch. Sollte Südtirols Tennis-Ass am Montag als Sieger vom Platz gehen, würde er in der zweiten Runde auf einen weiteren Spanier, Rafael Nadal, treffen. Gegen die Nummer 5 der Welt steht Seppi eine Bilanz von 1:8 Siegen zu Buche.

    Im Doppel zusammen mit Simone Bolelli

    Seppi ist in Rom auch im Doppel gemeldet. Mit Simone Bolelli trifft er sie in der ersten Runde auf Rohan Bopanna (Indien) und Pablo Cuevas (Spanien). Bei einem eventuellen Sieg würde auf die „Azzurri“ in der zweiten Runde das spanischen Duo Feliciano und Marc Lopez warten, die an Nummer 7 gesetzt sind.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen