Du befindest dich hier: Home » Sport » Aus für Seppi

    Aus für Seppi

    Andreas Seppi (Foto: Costantini)

    Andreas Seppi ist beim Masters-1000-Turnier von Rom in der ersten Runde ausgeschieden. Der 33-jährige Kalterer musste sich dem Spanier Nicolas Almagro (ATP 73) in zwei Sätzen, nach 1:56 Stunden Spielzeit, mit 6:7(6) und 3:6 geschlagen geben.

    Für Seppi, Nummer 76 der Welt, begann die Partie auf dem „Centrale“ nicht nach Wunsch. Gleich im dritten Game musste er seinen Aufschlag an Almagro abgeben. Im Gegenzug konterte der Südtiroler jedoch mit einem Rebreak zum 2:2. Nachdem Seppi beim Stande von 4:4 und 5:5 gleich 11 Breakchancen von Almagro abwehren konnte, ging der erste Satz kurz darauf in den Tiebreak. Hier lag der Kalterer sogar mit 5:2 vorne, doch Almagro steckte nicht auf, holte sechs der letzten sieben Punkte und verwandelte nach 75 Minuten seinen zweiten Satzball zum 8:6.

    Im zweiten Spielabschnitt ist Seppi nach dem 1:1 eingebrochen. Almagro holte sich vier Game in Folge und stellte auf 5:1. Zwar machte es Seppi mit einem Rebreak noch einmal spannend, aber auf eigenem Aufschlag ließ der Spanier nichts mehr anbrennen und verwertete seinen ersten Matchball zum 6:3-Endstand. Mit diesem Sieg gleicht Almagro in den direkten Duellen gegen Seppi zum 2:2 aus.

    Morgen im Doppel mit Bolelli

    Für Seppi ist das Turnier in Rom aber noch nicht zu Ende. Der Kalterer ist auch im Doppel mit seinem Landsmann Simone Bolelli gemeldet. Am Dienstag, im dritten Match nach 11 Uhr, treffen die beiden „Azzurri“ in der ersten Runde auf Rohan Bopanna (Indien) und Pablo Cuevas (Spanien).

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen