Du befindest dich hier: Home » Sport » Der Ur-Bayer

    Der Ur-Bayer

    pohl_hcpDer HC Pustertal hat einen neuen Sportlichen Leiter: Es ist Michael „Mitch“ Pohl aus Rosenheim.

    Der HC Pustertal und der elpo HCP Junior machen einen wichtigen gemeinsamen Schritt in Richtung Zukunft. Demnach ist der erste Baustein für den Sommer 2017 die Verpflichtung eines neuen „starken Mannes“ in Sachen Sport und Organisation gesetzt.

    Die Wahl für diese Schnittstelle, die von U8 bis zum AHL-Team reicht, fällt dabei auf einen Mann, dessen Curriculum vielseitiger und umfangreicher kaum sein könnte: Michael „Mitch“ Pohl aus Rosenheim kommt zu den Wölfen.

    Der 49-jährige Bayer hat als Spieler quasi „sein Leben“ bei den Starbulls Rosenheim (ehemals Sportbund) verbracht und gehörte zur goldenen Generation der 80er Jahre, die Meister in der Bundesliga wurde. Pohl absolvierte in der Bundesliga/DEL in 16 Jahren 655 Spiele und begann bereits während der Spielerlaufbahn mit Fortbildungen im Management- und Trainerbereich.

    Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn stand er als Assistenz-Coach zwei Jahre bei den Starbulls hinter der Bande und übernahm 2008 bei den Waldkraiburger Löwen den Posten als Headcoach für den Nachwuchs sowie der ersten Mannschaft. Mit diesem Team leitete er auch erfolgreich den notwendig gewordenen Umbruch ein. 2011 erfolgte dann der Wechsel nach Sterzing. Dort konnte Pohl seine ganzen Stärken ausspielen.

    Neben seiner Verantwortung für die sportliche Ausrichtung im Nachwuchs fungierte er als Trainer in allen Kategorien, arbeitete am dortigen Realgymnasium am Ausbau des Sterzinger Sportschulsystems und schuf eine Kooperation mit den Starbulls Rosenheim. In all den Jahren bewies „Mitch“ Weitsicht, Charakter und „Human Skills“.

    Nun nimmt der als Spieler 1988 von den New Jersey Devils gedraftete Ur-Bayer die Herausforderung in Bruneck an und füllt eine Position aus, die in dieser Art erst geformt und gefüllt werden muss: jene des sportlichen Leiters – Fulltime – über alle Teams der Wölfe von U8 bis hin zur Kampfmannschaft in der „Sky Alps Hockey League“.

    Die verantwortlichen Präsidenten bei den Wölfen, Robert Pohlin (HCP GmbH) und Stefan Oberleiter (elpo HCP Junior) sind von der Neuverpflichtung überzeugt. Pohlin dazu: „Mit Mitch Pohl haben wir einen Profi gefunden, der in Vollzeit alle unsere Mannschaften führen wird, und mit Schule, Jugendlichen, Eltern, Betreuern und Trainern die sportliche Ausbildung koordiniert, leitet und überwacht. Ich wünsche Mitch gute Arbeit.“

    Auch laut Stefan Oberleiter wird eine neue Ära eingeläutet: „Erfolgreiche Clubs im In- und Ausland machen es vor. Ein Verein dieser Größenordnung mit insgesamt rund 200 Athleten muss professionell geführt werden. Um sportlich langfristig führend zu sein, müssen Konzepte erarbeitet und vor Allem auch umgesetzt werden.

    Im Pustertal haben wir alle Voraussetzungen um Jugendlichen eine anspruchsvolle schulische und sportliche Ausbildung zu bieten, eine tolle Stadt, ein breites Spektrum an Oberschulen, eine wachsende Universität und schon bald (hoffentlich) ein neues Eisstadion. Die Besetzung des sportlichen Leiters in Vollzeit ist ein erster großer Schritt in Richtung Eissportzentrum in Bruneck/Pustertal wie wir es uns vorstellen. Ich wünsche Mitch viel Erfolg und freue mich auf die Zusammenarbeit. “

    Michael Pohl wird mit Beginn der neuen Saison seine Arbeit starten. Dabei steht fest: das Engagement wird kein Kurzfristiges sein, entsprechende Ziele wurden bereits definiert. Dass dabei auch die „Zeitrechnung“ in Richtung neue Arena eine Rolle spielen wird und wie die Wölfe bis dahin erfolgreich sein können, steht fest.

    „Mitch“ Pohl dazu: „Durch die vorhandene Infrastruktur und den Stadionneubau besitzt der Standort Bruneck ein enormes Potenzial, das es jetzt schrittweise weiter zu aktivieren und auszubauen gilt. Umso mehr freue ich mich auf diese Herausforderung und ein Teil dieses Projektes sein zu können.“

    Bereits in den nächsten Wochen wird es für die Fans des HC Pustertal erste Meldungen bezüglich Kader 2017/18 geben.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen