Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » „Wichtig wie das Einmaleins“

    „Wichtig wie das Einmaleins“

    Agostino Accarino und Priska Auer

    Agostino Accarino und Priska Auer

    Die Mitgliederversammlung der Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) hat einen neuen Vorstand und eine neue Vorsitzende gewählt.

    Der alte und neue Vorsitzende der VZS ist Agostino Accarrino, seine Stellvertreterin Priska Auer.

    Beide werden zwei Jahre im Amt sein und dann gemäß ethnischer Rotation den Rollentausch vornehmen. Daneben wurde auch der Vorstand bestätigt. Ihm gehören Heidi Rabensteiner, Herbert Schatzer und Martin Wieser an.

    Gewählt wurde das Leitungsgremium der Verbraucherzentrale, das vier Jahre im Amt bleibt, von der Mitgliederversammlung, welche sich aus Einzelmitgliedern und VertreterInnen der Mitgliedsvereine zusammensetzt.

    „In Zeiten wirtschaftlicher Schwierigkeiten ist eine unabhängige Verbraucherberatung und Verbraucherinformation wichtiger denn je. Auch die Verbraucherbildung ist in einer sich ständig wandelnden Konsumwelt wichtig wie das Einmaleins. Darauf soll in den nächsten Jahren ein Schwerpunkt gesetzt werden“, so der neue Vorsitzende Agostino Accarrino. Er orientiert sich damit am Leitbild der VZS.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • meintag

      Wie kann es sein dass hier Personen gewählt werden welche politisch nur im schatten stehen aber trotzdem öffentliche Angestellte sind. Ob Gewerkschaftssekretäre oder beim WobiKvw ist zweitrangig. Es zeigt aber auf wie die Bevölkerung immer wieder von den selben Systemen belogen werden.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen