Du befindest dich hier: Home » Kultur » Südtiroler Glanzleistung

    Südtiroler Glanzleistung

    Die Tiroler/Südtiroler Delegation beim Bundesfremdsprachenwettbewerb in Wien: (v.l.n.r.) Dong Kun Im, Milena Basso, Maria Kaufmann, Eva Neulichedl und Anina Stigger

    Die Tiroler/Südtiroler Delegation beim Bundesfremdsprachenwettbewerb in Wien: (v.l.n.r.) Dong Kun Im, Milena Basso, Maria Kaufmann, Eva Neulichedl und Anina Stigger

    Beim diesjährigen Bundesfremdsprachenwettbewerb in Wien konnten sich die Schülerinnen und Schüler aus Tirol/Südtirol ausgezeichnet platzieren.

    Nur die jeweils besten Schülerinnen und Schüler einer jeden Sprache aus Nord-, Ost- und Südtirol durften nach Wien zum Bundesfremdsprachenwettbewerb reisen und dort gegen Sprachbegabte aus ganz Österreich antreten. Die Ergebnisse der Delegation aus Tirol/Südtirol sind mit einem ersten, zwei zweiten, einem dritten und einem vierteren Platz sehr gut ausgefallen.

    Bildungslandesrat Philipp Achammer gratuliert den Südtiroler Teilnehmern zu ihrem Erfolg. „Mehrsprachigkeit wird immer mehr als Chance wahrgenommen. Durch den Fokus auf Qualität, innovative Projekte und außerschulische Netzwerke stellt sich das Bildungssystem in Südtirol bewusst der Herausforderung, die Förderung der Mehrsprachigkeit als vorrangiges Ziel festzulegen und Mehrsprachigkeit als Reichtum anzusehen“, betont Achammer.

    Der Fremdsprachenwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der allgemein bildenden Oberschulen ging in der Wirtschaftskammer Österreich ins Finale. Die 42 Finalisten, die sich in den Vorausscheidungen in den Bundesländern durchgesetzt hatten, stellten im Dialog mit prominenten Muttersprachlern vor einer Fachjury ihr Können unter Beweis.

    Die Bewerbe fanden in den Sprachen Englisch, Französisch, Italienisch (ohne Beteiligung Südtirols), Spanisch und Russisch statt. Traditionell gab es auch wieder den Switch-Wettbewerb, in dem die besten Schülerinnen und Schüler in einem Dialog flexibel zwischen zwei Fremdsprachen und zwei prominenten Gesprächspartnern wechselten. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurde bereits in den Vorrunden viel abverlangt, die besten drei einer jeden Sprache wurden im Finale noch auf die große Bühne geholt. Neben sprachlichem Talent war dort auch schauspielerisches Können gefragt, mussten sie doch so manche vertrackte Situation meistern.

    In der fünfköpfigen Delegation aus Tirol/Südtirol glänzten die Schülerinnen und Schüler des Klassischen, Sprachen- und Kunstgymnasiums „Walther von der Vogelweide“ Bozen Milena Basso mit dem ausgezeichneten 2. Platz in Französisch, Eva Neulichedl mit dem bemerkenswerten 3. Platz in Russisch sowie einer gelungenen Teilnahme am Switch-Bewerb Russisch/Englisch und Dong Kun Im mit einem beachtlichen 4. Platz in Englisch. Maria Kaufmann vom Sozialwissenschaftlichen, Klassischen, Sprachen- und Kunstgymnasium Meran konnte den Gesamtsieg in Spanisch nach Hause tragen. Den Erfolg rundete Anina Stigger (Meinhardinum Stams) mit einem 2. Platz in Italienisch ab.

    Die Schülerinnen und Schüler wurden mit Geld- und Buchpreisen, Flügen und Sprachaufenthalten belohnt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen