Du befindest dich hier: Home » News » Die Anklage der Ehefrau

Die Anklage der Ehefrau

zugunglueck-brixen-opferDie Ehefrau eines der beiden Opfer des Zugunglücks in Brixen klagt an: Sie sei erst 15 Stunden nach dem Unglück benachrichtigt worden.

Zur Trauer kommt noch der Zorn hinzu.

„Wir haben von dem Unglück durch die Online-Portale erfahren, die Behörden haben uns erst gegen 14.30 Uhr, also 15 Stunden nach dem Unglück benachrichtigt“, sagte die Ehefrau von Achille De Lisa gegenüber der Tageszeitung „Il Mattino“.

Achille De Lisa, 52, aus Mondragone und der 42-jährige Salvatore Verolla sind in der Nacht auf Mittwoch bei dem Zugunglück in Brixen ums Leben gekommen.

Die Frau von Achille De Lisa berichtete außerdem:

Sie und ihre Verwandten hätten am frühen Morgen, nachdem sie vom Unglück in Brixen gehört hatten, versucht, Achille De Lisa am Handy zu erreichen. Er ging nicht ans Telefon. „Dann haben wir verstanden, dass etwas passiert sein muss“, so die Ehefrau.

Achille De Lisa hinterlässt seine Frau und eine 16-jährige Tochter.

Salvatore Verolla war ebenfalls verheiratet, hatte aber keine Kinder.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen