Du befindest dich hier: Home » Chronik » Tragödie in Brixen

    Tragödie in Brixen

    2017-04-26-photo-00002007Ein schweres Zugunglück in der Nacht auf Mittwoch in Brixen hat zwei Menschenleben gefordert. Drei Personen wurden schwer verletzt. Die Brennerbahnlinie ist gesperrt.

    Ein schweres Zugunglück hat sich kurz vor Mitternacht auf der Brennerbahnlinie auf der Höhe des Brixner Krankenhauses ereignet.

    Nach ersten Informationen ist ein Bauzug mit mehreren Waggons, der für die Arbeiten zum Austausch der Gleiskörper benutzt wird, aus noch ungeklärter Ursache ins Rollen gekommen und entgleist. Es kam zu einer Explosion und der Bauzug geriet in Brand.

    dsc_1056Zwei Personen kamen ums Leben. Drei weitere Arbeiter wurden schwer verletzt. Die Verletzten wurden in die Spitäler von Bozen und Brixen gebracht.

    Im Einsatz waren die Feuerwehren von Brixen und Vahrn, das Weiße Kreuz, Polizei und Carabinieri.

    Die Brennerbahnlinie ist gesperrt. Wie lange die Sperre dauert, steht noch nicht fest.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen