Du befindest dich hier: Home » Kultur » Poetry Slam im Ost West Club

    Poetry Slam im Ost West Club

    img_2954Im Ost West Club wurde eine von insgesamt vier Vorausscheidungen der Südtiroler Landesmeisterschaften für Poetry Slammerinnen- und Slammer ausgetragen.

    Am Freitag 21. April fand nach dem Ende der Wild Wild Ost West Slam-Saison und nach zwei Monaten ohne Textvorträge im ost west club wieder ein Poetry Slam statt. Der Ost West Club hatte die Ehre, einer von insgesamt vier Vorausscheidungsterminen beim Morgenstern-Slam, den Südtiroler Landesmeisterschaften für Poetry Slammerinnen- und Slammer zu sein.

    Insgesamt neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich angemeldet, um sich um die begehrten drei Starterplätze beim großen Finale am 15. Juni auf Schloss Maretsch zu streiten.

    Neben bekannten Gesichtern wie dem Praxenknecht, Helga Stockreiter oder Steini hatten sich dieses Mal auch viele neue und im Club noch nie gesehene Slammerinnen und Slammer angemeldet. So durften wir z.B. zum ersten Mal Eva Prunner, Barbara Haller oder Ania Vieiro bei uns begrüßen.

    In einer spannenden Vorrunde setzen sich von neun gestarteten Teilnehmern insgesamt fünf Finalisten durch. Neben den Newcomern Eva Prunner und Ania Vieiro waren dies noch Ursula Niederegger, Lena Wopfner und unser alltime-Opferlamm Giovi. Prunner startete mit einer Lobhymne über die allmächtige Schaltzentrale und komplizierteste Struktur überhaupt, unser Gehirn, in die Endausscheidung.

    img_2955Ursula Niederegger wählte einen witzigen Text über allnächtliche Schlafprobleme, der für viel Gelächter im gerammelt vollen Salon (60 Zuhörerinnen und Zuhörer) des Clubs sorgte. Giovi verarbeitete anschließend die Geschichte über seinen ersten Tag in Berlin und den Klau seiner Brieftasche und das anschließende Gespräch mit dem Dieb ebendieser zu einem urkomischen Text, der die Lachmuskeln unseres Publikums noch stärker beanspruchte.

    Als vorletzte Finalistin stand dann die junge Innsbrucker Studentin Ania Viero auf der kleinen Holzbühne und trug einen Text darüber vor, „was gesagt werden muss“.

    Als letzte Teilnehmerin durfte Lena Wopfner dann einen Jahreszeit-Slam vortragen, der aber nicht ausreichend war, um die drei Erstplatzierten noch von den Plätzen zu verdrängen.

    Denn es waren am Ende Vieiro (3.) und Niederegger (2.), die sich hinter dem überragend guten Giovi (1.) die Plätze sichern konnten und somit das Finalticket für Bozen lösten.

    An dieser Stelle empfehlen wir noch die weiteren Vorrundentermine am 9. Mai in Bruneck (Ufo) und am 24. Mai in Kaltern (Kuba). Das Finale findet dann bekanntlich am 15. Juni in Bozen (Schloss Maretsch) statt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen