Du befindest dich hier: Home » Sport » Scarponi ist tot

    Scarponi ist tot

    Michele Scarponis Sieg bei der Tour de Alps

    Michele Scarponis Sieg bei der Tour de Alps

    Große Trauer bei den Organisatoren der Tour of the Alps: Michele Scarponi, Etappensieger in Innsbruck, kam am Samstag nach einem Zusammenstoß mit einem Lkw ums Leben.

    Der Schock sitzt tief!

    Michele Scarponi ist tot. Er wurde bei der Tour of the Alps Gesamtvierter und hat die erste Etappe von Kufstein nach Innsbruck gewonnen.

    Am Samstag prallte er im Training gegen eine LKW und verstarb.

    “Michele hat seinen ersten Sieg am Montag in Innsbruck seit einigen Jahren so sehr genossen. Die Nachrichten von seinem Ableben machen uns jetzt zutiefst betroffen”, sagt Tour of the Alps-Organisator Maurizio Evangelista. “Noch gestern haben wir ihm zu einer tollen Leistung gratuliert, jetzt leiden wir mit seiner Familie und der Radsportwelt um einen großen Sportler. Er war ein Vorbild als Radprofi, hat seinen Job mehr als geliebt und er war für jeden zu haben, immer freundlich, ein vorbildlicher Mensch. Er muss auch der jungen Profi-Generation und jedem, der diesen Sport liebt, als Vorbild in Erinnerung bleiben.”

    Michele Scarponi wurde am 25. September 1979 in Jesi geboren. Sein bestes Jahr als Profi erlebte er 2011, als er den Giro del Trentino und den Giro d’Italia gewann.

    Im Jahr 2007 wurde er Gesamtzweiter bei der Trentino-Rundfahrt, Vierter 2010 und bei der Nachfolgerundfahrt, der Tour of the Alps, gewann er die erste Etappe von Kufstein nach Innsbruck (Hungerburg). Einen Tag hat er letzte Woche das Führungstrikot getragen.

    Letzte Nacht erreichte er seine Heimat in den Marken. Am Samstag um acht Uhr saß er bereits wieder auf dem Rad, um sich auf den Giro d’Italia vorzubereiten . ..

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen