Du befindest dich hier: Home » News » Bestraftes Unternehmen

    Bestraftes Unternehmen

    dexcarDie auch in Südtirol tätige Firma Dexcar wurde von der Wettbewerbsbehörde zu einer Strafe von 455.000 Euro verdonnert. Die Hintergründe.

    von Heinrich Schwarz

    Die TAGESZEITUNG hat im Vorjahr mehrmals über die Werbeveranstaltungen des deutsch-schweizerischen Unternehmens Dexcar berichtet. Der Traum eines Sportwagens zu günstigsten Konditionen hat viele Südtiroler verlockt, in das System einzusteigen. „Nie wieder Geld ausgeben für ein neues Auto“, „Langzeitmietauto zum monatlichen Nulltarif“, lauteten Slogans von Dexcar.

    Beim Europäischen Verbraucherzentrum in Bozen (EVZ) häuften sich Anfang des letzten Jahres die Anfragen von skeptischen Verbrauchern. Das EVZ warnte vor einem möglichen Pyramidensystem, wonach immer neue Mitglieder angeworben werden müssen, um das System zu finanzieren. Die Bozner Verbraucherschützer machten eine Eingabe bei der Wettbewerbsbehörde AGCM.

    Jetzt hat die AGCM ihr Verfahren abgeschlossen. Das Ergebnis: Die Dexcar Autovermietung UG und damit verbundene Firmen müssen eine Verwaltungsstrafe von insgesamt 455.000 Euro zahlen. Denn es handle sich tatsächlich um ein gesetzlich verbotenes Pyramidensystem.

    Laut AGCM ging es bei Dexcar seit Ende 2014 um die Vermarktung und Verwaltung eines Autovermietungssystems, über das einem Verbraucher bei Zahlung einer Eintrittssumme zwischen 547 und 1.950 Euro die Chance geboten wurde, ein Auto für 24 Monate gratis zu mieten. Nach der ersten Überweisung sei der Verbraucher in eine Tabelle eingetragen worden. Um das Auto letztendlich zu erhalten, habe der Verbraucher eine Vielzahl anderer Personen anwerben müssen, die wiederum die Eintrittsgebühr bezahlen mussten.

    Während aber einige Personen am Anfang der Kette – sogenannte Partner, von denen es in Südtirol einige Dutzend geben soll – „erhebliche Erträge“ durch Geld-Prämien generierten, so die AGCM, sei lediglich eine „lächerliche Anzahl an Verbrauchern“ in den Genuss eines Gratis-Mietautos gekommen. Konkret: ein Auto je 128 Mitglieder.

    MEHR DAZU LESEN SIE AM SAMSTAG IN DER TAGESZEITUNG.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen