Du befindest dich hier: Home » Politik » Einbrüche in Schulen

    Einbrüche in Schulen

    hannes-zingerle-freiheitlichenDer F-Abgeordnete Hannes Zingerle ist entsetzt, weil Einbrecher auch vor Schulen nicht mehr zurückschreckten.

    Mit Bedauern und Entsetzen blickt der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Hannes Zingerle auf die steigende Kriminalität der letzten Wochen in Südtirol zurück.

    Einbrüche, Diebstähle, Schlägereien und Vandalenakte standen nahezu an der Tagesordnung. Eine besondere Einbruchserie lässt nun im Pustertal aufhorchen.

    „Nun schrecken die Einbrecher auch davor nicht zurück, in Schulen einzudringen und beträchtliche Sachschäden zu verursachen“, ärgert sich Zingerle. Zunächst gab es vor rund einem Monat einen Einbruch in der Grundschule Josef Bachlechner in Bruneck, vor zehn Tagen versuchten Unbekannte in die Musikschule im Ragenhaus in Bruneck einzudringen und nun ist der Einbruch in die Mittelschule Röd in Bruneck bekannt. Auch das Sozialzentrum Trayah in Bruneck wurde Ziel von unbekannten Einbrechern.

    „Hat Südtirol ein Sicherheitsproblem?“, stellt der Landtagsabgeordnete die Frage in den Raum. „Erst kürzlich gab es Serieneinbrüche in Brixen zu verzeichnen, in der Landeshauptstadt Bozen gibt es immer wieder Meldungen von Diebstählen, in Untermais und Schlanders gab es gar Diebstähle in Kirchen und nun wird von Einbruchserien im Wipp- und Pustertal berichtet, wo die Einbrecher auch nicht vor Bildungsstätten als ihr Beute-Ziel zurückschrecken“, hält Zingerle fest.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • prof

      Irgendwann muss sich der Neu-Abgeordnete ja auch zu Wort melden!

    • watschi

      „ha trovato pane per i suoi denti“, würden die italiener da wohl sagen. nur, neuigkeiten sind das nun wirklich nicht. wir lesen ja täglich die nachrichten

    • drago

      „Nun schrecken die Einbrecher auch davor nicht zurück, in Schulen einzudringen und beträchtliche Sachschäden zu verursachen“. Also, das ist wirklich eine Frechheit von diesen Einbrechern. Demnächst werden sie noch Politiker berauben.

    • hells_bells

      Wahnsinns Presseaussendung,……Der Arme ist ganz verschreckt weil in Schulen eingebrochen wurde und Bleistifte gestohlen wurden, bitte helft ihm dieses Trauma zu verarbeiten!

    • andreas69

      Er hat recht, es ist dreist. Leider sind auch den Freiheitlichen hier die Hände gebunden. Die Öffentl. Sicherheit ist Aufgabe des Innenministeriums. Also was nützt es eine große Klappe zu haben, wenn damit doch nichts geändert wird? Freiheitliche Themen ….. um ein bischen Staub auzuwirbeln, ach so…

    • ft

      Der arme Bub. Der wird sich doch nicht in die Hosen machen vor Entsetzen.?
      Die F Mannschaft hat wieder einen Bla Bla Tiger gewonnen.

    • vogelweider

      Hoffentlich setzen sich die Einbrüche nicht in den kulturellen Zentren des Wintersports fort: in den Skischulen ;))

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen