Du befindest dich hier: Home » Kultur » Der Wechsel

    Der Wechsel

    foto-2-bertignoll-schwienbacher-mairFührungswechsel im Verband der Seniorenwohnheime Südtirols (VdS): Moritz Schwienbacher folgt auf den langjährigen Präsidenten Norbert Bertignoll.

    Am Mittwoch fand im Sitz des Landesverbands der Handwerker in Bozen die Generalversammlung des Verbandes der Seniorenwohnheime Südtirols (VdS) statt. Neben Vertretern aller Mitgliedsheime, haben auch Landesrätin Martha Stocker und zahlreiche andere Ehrengäset teilgenommen.

    Die diesjährige Generalversammlung steht ganz im Zeichen einiger Veränderungen im Verband. Moritz Schwienbacher folgt auf den langjährigen Präsidenten Norbert Bertignoll, welcher das Amt des Vizepräsidenten bekleiden wird.

    Wie bei der konstituierenden Sitzung im Mai letzten Jahres vereinbart, werden nun – nach dem abgehaltenen Einführungsjahr – die Rollen von Präsident und Vizepräsident getauscht: Ab 1. Mai übernimmt Moritz Schwienbacher das Amt des Präsidenten und Norbert Bertignoll jenes des Vizepräsidenten. Norbert Bertignoll hat den VdS in seiner 16-jährigen Präsidententätigkeit aufgebaut und erfolgreich geführt. Dieser Führungswechsel stellt einen Meilenstein in der Geschichte des VdS dar.

    Nicht nur aufgrund der Veränderungen in der Führungsspitze ist das Jahr 2017 ein Besonderes für den Verband. Der VdS feiert dieses Jahr einen runden Geburtstag: Vor 30 Jahren wurde der Verband gegründet und blickt heuer auf drei aufregende Jahrzehnte zurück.

    foto-5-rqa-siegelverZudem stellt die Generalversammlung die Weichen für die strategische Ausrichtung der Verwaltungsperiode 2016-2021. Die drei wichtigen Schwerpunkte besagten Strategieplans betreffen: die Finanzierung der Investitionen in den Seniorenwohnheimen, den Ausbau der zentralen Dienste des VdS sowie die Reorganisation des Verbandsbüros gemäß einer Ausdehnung des professionellen Dienstleistungsangebots im Bereich Personal- Verwaltungs- und Rechtsberatung. Mit der Umsetzung dieser Maßnahme wird die institutionelle Tätigkeit des VdS erweitert.

    Die Generalversammlung bildet außerdem den feierlichen Rahmen für die Verleihung des Qualitätssiegels RQA Südtirol. Das Seniorenwohnheim „St. Michael“ Tisens und das Seniorenwohnheim „Hans Messerschmied“ Innichen haben sich einem intensiven Zertifizierungsprozess unterzogen und dabei einen ausgezeichneten Dienst nachgewiesen. Das Qualitätssiegel RQA Südtirol ist für drei Jahre gültig. Bereits 30 Heime können sich stolze Besitzer des Siegels nennen.

    Landesrätin Martha Stocker unterstrich die Wichtigkeit der Kooperation, sie bedankte sich bei Norbert Bertignoll für die geleistete Arbeit und für die überaus gelungene Zusammenarbeit in den letzten 16 Jahren.

    Auch der Generaldirektor des Sanitätsbetriebs, Thomas Schael, betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit und bekundete die Bereitschaft und das Interesse diese auch in Zukunft mit der Neubesetzung der Pflegedirektorin und des Sanitätsdirektors zu festigen und auszubauen.

    Abschließend wurden die Ehrungen der langjährigen Präsidenten, Verwaltungsräte und Direktoren feierlich abgehalten.

    Ein besonderes Dankeschön ging an:

    Cornelia Ebner (Direktorin ÖBPB Griesfeld Neumarkt), Burgi Höller (Direktorin Altenheim Stiftung Pilsenhof Terlan), Thekla Peer Kröss (Präsidentin Altenheim St. Anna Tramin), Walter Gummerer (Direktor Peter Paul Schrott Stiftung Deutschnofen), Günter Paul Staffler (Verwaltungsrat und Präsident Altenheim Lorenzerhof Lana).

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen