Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Oster-Match

    Das Oster-Match

    img_2906Nach zwei Auswärtsspielen wollen Tait & Co. am Ostersamstag Maceratese im Drusus-Stadion besiegen und wichtige Punkte im Abstiegskampf holen.

    Im viertletzten Spiel der Saison trifft der FC Südtirol vor heimischem Publikum auf Maceratese.

    Das Match, das am Ostersamstag, 15. April um 16.30 Uhr ausgetragen wird, ist für den FC Südtirol ein extrem wichtiges. Denn nach dem tollen Auswärtssieg beim Tabellennachbarn Lumezzane – es entschied ein Tor von Bomber Ettore Gliozzi – wollen die Weißroten auch zu Hause siegen. Im heimischen Drusus-Stadion hat der FC Südtirol seit dem 26. Februar keinen Dreier bejubelt.

    Die letzten drei Begegnungen im Bozner Fußballtempel gingen allesamt in die Hose. Nun befindet sich der FC Südtirol auf dem 13. Tabellenplatz. Mit 38 Punkten ist man vier Punkte vor der Play out-Zone entfernt.

    Ein Polster, welches durch einen Sieg am Samstag vergrößert werden könnte und für den Klassenerhalt reichen dürfte.
    Maceratese gewann das letzte Match zu Hause gegen Forlì mit 3:2 und hat in den letzten sieben Partien nur eine Niederlage einstecken müssen. Seit drei Spielen hat Maceratese auswärts nicht verloren. Auf fremdem Terrain hat die „Rata“, so wird die Mannschaft von seinen Fans genannt, mehr als die Hälfte der Punkte geholt. Maceratese befindet sich auf Rang 10 der Tabelle, sechs Zähler vor dem FC Südtirol.

    Alle Spieler sind fit. Coach Colombo darf aufgrund der Sperre nicht auf der Ersatzbank Platz nehmen. Wie in Lumezzane springt Co-Trainer Gianluigi Pillin für ihn ein. Bei Maceratese ist der Angreifer Diego Allegretti gesperrt. Verteidiger Armando Perna fehlt verletzungsbedingt. Auch Stürmer Federico Palmieri könnte verletzt ausfallen.

    Der Ex-Spieler.

    Gianluca Turchetta kickte eineinhalb Saisonen beim FC Südtirol und hinterließ einen positiven Eindruck. Auch wenn er in 35 Spielen nur dreimal Traf zeigte er gute Leistungen und hatte maßgeblichen Anteil am guten Abschneiden des FCS unter Coach Rastelli, der den FCS in der Saison 2013/2014 bis in das Play off-Finale führte.

    Der Gegner

    Maceratese wird vom früheren Serie A-Spieler Federico Giunti trainiert. Der 45-jährige spielte bei Perugia, Parma, Milan und Brescia. Neben Gianluca Turchetta sind Nicola Petrilli, spielte bei Crotone und Nocerina in der Serie B, schoss in der vergangenen Saison bei Padova sieben Tore, und Matteo Colombi, 22 Jahre junger Stürmer die wichtigsten Spieler. Colombi wuchs bei Inter und Torino auf, schoss in der laufenden Saison fünf Treffer.

    Im Winter wurde die Mannschaft durch den erfahrenen Linksverteidiger Rocco Sabato verstärkt. Der 34-jährige Abwehrspieler kann auf 29 Einsätze in der Serie A mit Catania und Cagliari (1 Tor) und 154 Einsätze in der Serie B bei Triestina, Cesena, Empoli und Cosenza zurückblicken. Bester Torschütze von Maceratese ist der Kapitän, Alberto Quadri. Mit 10 Treffern ist er auch der treffsicherste Mittelfeldspieler der gesamten Lega Pro. Quadri spielte bei Lazio (Serie A), Spezia und Avellino (Serie B).

    Die möglichen Aufstellungen.
    FC Südtirol (3-5-2): Marcone; Riccardi, Di Nunzio, Bassoli; Tait, Furlan, Bertoni, Cia, Fink; Gliozzi, Tulli
    Ersatz: Fortunato (Montaperto), Baldan, Brugger, Sarzi, Lomolino, Obodo, Packer, Broh, Torregrossa, Rantier, Lupoli, Spagnoli
    Trainer: Gianluigi Pillin (Alberto Colombo gesperrt)
    Maceratese (4-3-3): Forte; Ventola, Gattari, Bondioli (Marchetti), Sabato; De Grazia, Quadri, Malaccari; Petrilli, Colombi, Turchetta
    Ersatz: Moscatelli, Broli, Marchetti (Bondioli), Franchini, Gremizzi, Bangoura, Mestre, Moroni, Mansouri, Ingretolli
    Trainer: Federico Giunti
    Schiedsrichter: Giovanni Nicoletti aus Catanzaro (Avalos-Mariottini)

    Der 35. Spieltag der Lega Pro Gruppe B (Samstag, 15.04.2017)
    MODENA – SAMBENEDETTESE 14.30 Uhr
    FERALPISALÒ – ANCONA 16.30 Uhr
    LUMEZZANE – ALBINOLEFFE 16.30 Uhr
    SANTARCANGELO – MANTOVA 16.30 Uhr
    FC SÜDTIROL – MACERATESE 16.30 Uhr
    TERAMO – FORLI’ 16.30 Uhr
    VENEZIA – FANO A.J. 16.30 Uhr
    BASSANO – PARMA 18.30 Uhr
    PORDENONE – PADOVA 18.30 Uhr
    REGGIANA – GUBBIO Montag 20.45 Uhr

    Die Tabelle.

    Venezia 77; Parma 66; Pordenone, Padova 62; Reggiana 57; Gubbio 53; Sambenedettese 50; Feralpisalò 48; Albinoleffe 46; Santarcangelo*, Maceratese* 44; Bassano 42; FC S?dtirol 38; Modena 37; Teramo, Mantova 34; Forlì 33; Lumezzane 32; Fano 31; Ancona 27.
    * zwei Strafpunkte

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen