Du befindest dich hier: Home » Chronik » Razzia im Unterland

    Razzia im Unterland

    20170413-unita-cinofila-antidroga-dei-carabinieri-di-bolzano-impegnata-nelloperazione

    Eine Operation der Carabinieri von Neumarkt gegen den Drogenhandel war erfolgreich. Kokain, Haschisch und Marihuana wurden sichergestellt und zwei Personen verhaftet.

    Den Carabinieri in Neumarkt gelang ein erfolgreicher Schlag gegen den Drogenhandel. Schon im letzten Jahr wurden im Zuge der Operation „Franco 2016“ elf Personen festgenommen. Gestern wurde die Operation mit dem zweiten Teil „Abuffata 2016“ abgeschlossen. Ein Mann wurde verhaftet und drei Lokale in Bozen Süd wurden geschlossen.

    Beim Inhaftierten handelt es sich um einen 37-jährigen Albaner, der seit längerem in Südtirol lebt. Er habe von Eppan aus im großen Stile vor allem Kokain auf den Markt gebracht. Dabei verhielt er sich laut Carabinieri sehr professionell, verwendete Codewörter und wechselte seine Autos. Täglich habe er drei bis vier Dosen Kokain zu je 100 Euro verkauft. Der Mann sitzt nun im Gefängnis.

    In den drei Lokalen fand man zudem Haschisch, Marihuana und Bargeld. Weiters wurde ein Algerier aus Leifers verhaftet und ein Eppaner angezeigt, weil die Beamten davon ausgingen, dass sie die Drogen verkaufen wollten.

    Insgesamt stellten die Carabinieri 60 Gramm Kokain, 400 Gramm Marihuana und Haschisch sowie Bargeld sicher.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen