Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Inakzeptable Aktion“

„Inakzeptable Aktion“

Foto: G. Z.

Foto: G. Z.

Störaktion am Gerichtsplatz: Unbekannte haben am Bozner Finanzamt ein Transparent mit der Aufschrift „Talebani“ angebracht.

Störaktion am Gerichtsplatz:

Unbekannte haben am Bozner Finanzamt ein Transparent mit der Aufschrift „Talebani – Nemici della storia “ angebracht. Dort laufen die Arbeiten zur Historisierung des Mussolini-Reliefs.

Die Polizei hat das Transparent am Mittwochmorgen entfernt.

Es gibt bereits eine erste politische Reaktion:

interview-seehauserDer Fraktionssprecher der SVP im Bozner Gemeinderat spricht von einer „inakzeptablen Aktion“ und zeigt sich überzeugt davon, dass das Historisieren des Reliefs der richtige Weg ist, die Geschichte aufzuarbeiten und dem Relief den Charakter eines Mahnmals zu geben.

„Genau eine solche Störaktion zeigt, wie wichtig es ist, dass wir uns sachlich mit der Vergangenheit konfrontieren und gegen jegliche Art von Faschismus aufstehen“, unterstreicht Seehauser.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentare (8)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • orakel

    das war wahrscheinlich eh die direktorin des finanzamtes selbst.
    da sie alle akten nur auf italienisch druckt, scheint sie ja eine ziemliche faachistenbraut zu sein.

  • goggile

    sicher justizgeschuetze haben dies angebracht, denn mir erzählt niemand dass der gerichtsplatz nicht mit vieln Kameras ausgestattet ist, wo jeder strassenwinkel wegen der aufgezwungenen illegalen Zuwanderung die ja so friedlich und arbeits und integrationswillig sind, kameraueberwacht ist.

  • thefirestarter

    Ich tippe auf einen Störaktion der US-Marines, mit logistischer Unterstützung der Deutschen Luftwaffe, wobei aber in diesem Fall angesichts der heiklen Mission das ganze an Private (Blackwater) übergeben wurde. Natürlich wurde zuerst eine öffentl. Ausschreibugn für die Mission gemacht, denn es soll ja alles seine Richtigkeit haben.
    Tatsächlich ausgeführt könnten es dann aber eventuell von der CIA angeheuerte CP-Agenten haben, die ja bekanntlich ein großes Interesse an einer Destabilisierung der vorherrschenden SVPD-Kleptokratie haben.

  • pe

    Tipp: Schaut mal auf die FB-Seite von CasaPound…

  • andreas69

    Verstehe die Botschaft nicht: „Talebani“ e „nemici della storia“
    Was sind bitte „Feinde der Geschichte“?

    • meintag

      War schon immer so in der Geschichte. Der Sieger eines Keieges hat für die Nachkommen Wahrheit und Lüge vermischt. Heraus kam es so wie es in den Büchern steht. Hier waren anscheinend Analphabeten am Werk.

  • Hier lange herumzudiskutieren bringt nichts, das kennen wir bereits!

    Ich würde die „Unbekannten“ ganz einfach wegen widerrechtlichen Betretens einer Baustelle anzeigen und den Höchstbetrag der entsprechenden Strafen ausstellen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen