Du befindest dich hier: Home » News » „Ich rede mit jedem“

    „Ich rede mit jedem“

    Ulli Mair mit Andrea Bonazza (Bildmitte)

    Foto: live-style.it

    Ulli Mair ließ sich am Wochenende beim Harley-Treffen in Bozen mit dem bekennenden Neofaschisten Andrea Bonazza ablichten. Was die Freiheitliche zu dem pikanten Foto sagt.

    von Matthias Kofler

    In einem Motorradgeschäft in Bozen Süd fand am vergangenen Wochenende eine große Bikerparty statt. Auch die Freiheitlichen Abgeordneten Pius Leitner, Ulli Mair und Sigmar Stocker ließen sich den Event nicht entgehen. Ulli Mair postete auf ihrem Facebook-Profil einige Fotos, auf denen sie und andere feiernde Motorrad-Fans zu sehen sind.

    Eines dieser Fotos löste im Netz große Aufregung aus. Darauf ist die Freiheitliche Abgeordnete zusammen mit dem Bozner Casapound-Gemeinderat Andrea Bonazza zu sehen. Der erklärte Neofaschist legt zum Zeichen seiner Sympathie den Arm auf Ulli Mairs Schulter. In der anderen Hand hält Andrea Bonazza ein Bierglas. Neben den beiden Politikern stehen noch zwei weitere Personen in Feierstimmung.

    Andrea Bonazza löste erst vor einer Woche einen Sturm der Empörung aus: Casapound-Sympathisanten und Freunde hatten zu seinem 36. Geburtstag den „Römischen Gruß“ gezeigt.

    Die Freiheitliche Abgeordnete wollte sich auf Nachfrage der TAGESZEITUNG nicht zu dem Schnappschuss äußern. Nur so viel: Bonazza sei ein gewählter Mandatar in ihrer Heimatgemeinde, und sie rede grundsätzlich mit jedem, auch wenn sie nicht dessen Meinung teile.

    MEHR DAZU AM MITTWOCH IN DER PRINT-AUSGABE!

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (19)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • rota

      auch ich rede mit jedem, aber feiern und gar zusammen einen heben tue ich nur mit Freunden.
      Uli wann wirst du endlich politisch reif und erwachsen oder lebst du schon im zweiten politischen Frühling….

    • watschi

      ei ei ei. kanditatin für den goldenen mussolini

    • vogelweider

      François Marie Arouet hat aber auch gesagt:

      Je öfter eine Dummheit wiederholt wird, desto mehr bekommt sie den Anschein der Klugheit.

    • vogelweider

      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, daß du es sagen darfst.“
      F. M. About de Voltaire

      Bei aller Sympathie für Voltaire: Ich weiß nicht, ob sein Spruch nun auch für Faschisten oder Nazis und deren menschenverachtende Ideologie gelten soll; ich jedenfalls würde für diese nicht das Schwarze unter meinem Nagel geben, ohne zu meinen, ich hätte meine liberale Gesinnung aufgegeben.

    • vogelweider

      „Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, daß du es sagen darfst.“
      F. M. Arout de Voltaire

      Ich glaube nicht, dass der Spruch Voltaires auch für die menschenverachtende und mörderische Ideologien der Faschisten, Nazis, Kommunisten oder anderer totalitärer Couleur gelten soll und darf; niemand mit unserem heutigen Wissen über die unsäglichen Gräueltaten dieser Ideologien dürfte sein Leben dafür geben, um derlei auch nur im Ansatz zu verteidigen.

      Und -stelle dir vor!- dabei bin ich auch noch der festen Überzeugung, damit meine demokratische Gesinnung und die liberale Überzeugung davon mitnichten zu verraten.

    • perikles

      Hallo Ulli, wie willst das denn Deinen Schützenfreunden erklären? Mit dem Bonazza kannst Deine Idee vom Freistaat gleich wieder begraben, schade eigentlch.

    • hoelzl

      Ulli Mair lügt, wenn sie sagt, sie redet mit jedem.
      Mit einem Albaner hätte sie sich sicher nicht abgegeben/abgelichtet.

    • besserwisser

      präsenz ist alles liebe kommentierende freunde. nicht vergessen: bald sind wahlen, und gesicht muss täglich präsent sein, egal wie …

    • andreas

      Bonazza ist ihr Niveau.

    • tiroler

      Wer Mair ernst nimmt, dem ist nicht mehr zu helfen. Ein Interesse hat sie aber schon: die eigene Briedftasche.

      • andreas

        Macht nicht mal mehr Spaß sie großartig zu kritisieren.
        Aber auf Facebook hat sie ja geschrieben, dass sie die Tageszeitung verklagt, vielleicht auf 1,5 Millionen wie der Stocker oder vielleicht 100 Millionen, entsprechend ihrem Stellenwert:-)

    • george

      Sag mir mit wem du gehst und ich sage dir wer du bist.

    • martinsenoner

      Frau Mair hat sicher kleine Berührungsängste mit extrem rechts! Es gibt sicher auch ein Selfi mit einem bekannten Rechtextremen aus Wien! Dass sie privat auch keine Angst vor Italienern hat, ist auch bekannt, was soll also diese Aufregung?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen