Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Favoritensiege

    Die Favoritensiege

    img_2842Manfred Reichegger und Margit Zulian haben am Sonntag die 21. Ausgabe des Drei Zinnen Skiraid gewonnen.

    Sie waren die Topfavoriten auf den Tagessieg und sie wurden den hohen Erwartungen gerecht: Manfred Reichegger und Margit Zulian haben am Sonntag die 21. Ausgabe des Drei Zinnen Skiraid gewonnen. Der Skitourenwettkampf führte die knapp 100 Teilnehmer auf einer Strecke von 8,5 Kilometern mit insgesamt 1600 Höhenmetern von der Talstation der Helmseilbahn zu deren Bergstation. Im Rahmen des Drei Zinnen Skiraid wurden auch die Landesmeistertitel im Skibergsteigen vergeben.

    Manfred Reichegger (Heeres-Sportgruppe) feierte beim 21. Drei Zinnen Skiraid, das ausschließlich auf Piste ausgetragen wurde und dennoch anspruchsvoll war, einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg. Der 40-Jährige aus Mühlwald setzte sich mit einer Zeit von 54.50 Minuten durch. Der mehrmalige Weltmeister und Weltklasse-Skibergsteiger kürte sich in Sexten außerdem zum Landesmeister im Skibergsteigen der allgemeinen Altersklasse.

    img_2841Reichegger verwies bei den Männern den 23-jährigen Alex Oberbacher auf den zweiten Platz. Der Grödner, der 58 Sekunden auf Reichegger einbüßte, durfte sich über den Landesmeistertitel in der Altersklasse Espoir freuen. Der Ahrntaler Christoph Niederwieser wurde hingegen sowohl in der Gesamtwertung, als auch im Ranking um den Landesmeistertitel Dritter. Er bewältigte die 8,5 Kilometer mit insgesamt 1600 Höhenmetern in 58.34 Minuten.

    Zulian bei den Frauen eine Klasse für sich

    Bei den Frauen setzte sich hingegen die Trentinerin Margit Zulian durch. Die 28-Jährige aus Soraga im Fassatal erreichte nach 1:10.53 Stunden das Ziel bei der Bergstation der Helmseilbahn. Zulian, die im Jänner die erste Ausgabe der Epic Ski Tour gewinnen konnte, verwies die Ahrntalerin Elisabeth Steger (1:17.06), sowie Monica Sartogo (1:19.44) auf die Plätze. Elisabeth Steger durfte sich über den Landesmeistertitel freuen, die Sarnerin Maria Gerlinde Thaler gewann bei den Frauen die Silbermedaille.

    img_2843Ebenfalls zum Landesmeister kürten sich im Rahmen des Drei Zinnen Skiraid Sophie Pörnbacher (Kadetten weiblich/1:01.25), Nicolas Ploner (Kadetten männlich/57.56), Johanna Unterer (Juniorinnen/1:04.49), Astrid Renzler (Master Frauen/1:24.01) und Anton Johann Steiner (Master Männer/1:01.25). Die Strecke der Nachwuchskategorien war kürzer, als jene der allgemeinen Altersklasse und Masters.

    „Wir haben ein tolles Drei Zinnen Skiraid mit einer spannenden Landesmeisterschaft abwickeln können, obwohl wir – aufgrund der viel zu warmen Temperaturen in den vergangenen Tagen – auf die Alternativstrecke ausweichen mussten. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, um allen Teilnehmern zu ihren Leistungen zu gratulieren. Außerdem gilt unser Dank den freiwilligen Helfern und unseren Sponsoren, die zum guten Gelingen des 21. Drei Zinnen Skiraid beigetragen haben“, erklärten die Organisatoren von der Bergrettung Sexten, bzw. vom ALV Sextner Dolomiten abschließend.

    Der ALV Sextner Dolomiten richtet am Samstag, 16. September den 20. Südtirol Drei Zinnen Alpine Run aus.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • roberto

      Was für eine Leistung im Wettbewerb als „Äpfelverzehrer“ ?
      Wie wäre es denn mit ein bischen Werbung für die Pharmaindustrie, deren Präparate in diesen Wettkampfkreisen weitaus mehr verzehrt werden als die Äpfel…?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen