Du befindest dich hier: Home » News » „Teiche von Höfe?!“

    „Teiche von Höfe?!“

    WAHL 16 Cristian Kollmann

    Cristian Kollmann, Toponomastik-Experte der Süd-Tiroler Freiheit, verteidigt auch italienische Ortsnamen gegen willkürliche Übersetzungen – zumindest in „Welschtirol“. 

    Zuletzt trat Cristian Kollmann in einer umstrittenen Ausgabe der RAI-Sendung „L’Arena“ in Erscheinung: Dort verteidigte der Ex-Bürgermeisterkandidat der Süd-Tiroler Freiheit nicht nur die Sezessions-Bestrebungen seiner Partei – mit Aussagen zur Toponomastik brachte er auch das italienische Publikum gegen sich auf.

    Dass er sich jedoch nicht nur um tolomeisch erfundene Namen in Südtirol sorgt, bewies Kollmann am Sonntag in einem Facebook-Post: Dort beschwert sich der Süd-Tiroler-Freiheit-Vertreter über eine „Unsitte, Eigennamen sorglos zu übersetzen“ – im konkreten Fall vom Italienischen ins Deutsche.

    Auf einem Wanderschild in „Welschtirol“ entdeckte Kollmann nicht nur die Übersetzung von „Laghetti dei Masi in Ruffré“ in „Die Teiche von Höfe“ – er beschwerte sich auch über eine englische Ausgabe des Ortsnamens: „The small lakes of the farms.“

    Kollmanns Fazit? Ein ironisches „Bravissimi.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen