Du befindest dich hier: Home » News » Der neue Blaue

    Der neue Blaue

    hannes-zingerle-freiheitlichenHannes Zingerle hat das Landtagsmandat angenommen – und wird in der Fraktion der Freiheitlichen mitarbeiten.

    von Artur Oberhofer

    Hannes Zingerle selbst sagt kein Wort: „Ich werde meine Entscheidung am Mittwoch bekanntgeben.“

    Er sagt nur soviel: „Die Entscheidung ist gefallen.“

    Bis Sonntag hat sich der Vintler Gemeinderat mit seiner Familie, mit Freunden und politischen Weggefährten beraten. Dass er für Pius Leitner in den Südtiroler Landtag nachrücken würde, war von Beginn an klar.

    Die große Frage war, ob Hannes Zingerle in der freiheitlichen Fraktion mitarbeitet, ob er eine Ein-Mann-Fraktion bildet – oder ob er zur Süd-Tiroler Freiheit wechselt, der seine Freundin, die Schützen-Bundesmarketenderin Verena Geier, nahesteht.

    Am vergangenen Mittwoch hat sich Hannes Zingerle das erste Mal seit der Penisring-Affäre zu einem Gespräch mit der Freiheitlichen-Landtagsfraktion getroffen. Der Vintler Skilehrer, der jetzt auch Kapellmeister ist, war seinerzeit beschuldigt worden, den Penisring-Kassazettel an die Ermittler weitergegeben zu haben. Die F-Spitze glaubte, Zingerle aufgrund eines Daumens, der auf einem Handy-Foto zu sehen war, identifiziert zu haben.

    Die Neo-Fraktionssprecherin der Blauen bot Hannes Zingerle einen Neuanfang an. Man vergesse die alten Geschichten und beginne bei Null. Die Blauen wollten, dass Hannes Zingerle sich sofort entscheidet, was der Vintler allerdings ablehnte. Nach Informationen der TAGESZEITUNG hat Zingerle die Sitzung sogar schon verlassen und musste zurückgeholt werden. Dann einigte man sich darauf, dass man dem Nachrücker ein paar Tage Bedenkzeit zugesteht.

    Am Sonntag hat Hannes Zingerle die Entscheidung getroffen: Er wird, wenn auch mit Bauchschmerzen, in der F-Fraktion mitarbeiten.

    • LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE: Wie Hannes Zingerle seine Entscheidung begründen wird. Und: Welche Zusicherungen ihm gemacht wurden.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • andreas

      Was zählt schon Rückgrat gegen einen Haufen Euroscheine?

    • meinemeinung

      Geld regiert die Welt ,so ist es und wird immer so sein
      wie kann eine solide Arbeit gemacht werden ,wenn man nicht überzeugt ist von der Arbeit der Blauen und deren Mitglieder .
      Also vom gleichen Holz , ist wieder ein dickes Minus für die Freiheitlichen

    • drago

      Verstehe die Überlegungen nicht ganz. Zingerle würde das gleiche Geld bekommen, wenn er nicht der Fraktion der Freiheitlichen beitreten würde. Möglicherweise sogar mehr, da er dann eine eigene Fraktion wäre. Die einzige Möglichkeit, kein Geld zu erhalten, wäre nicht nachzurücken. Aber da seinerzeit gewählt, steht ihm das zu.

    • anarchoseppl

      Was für eine Überaschung..

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen