Du befindest dich hier: Home » Politik » Demo in Meran

    Demo in Meran

    Protest Demonstration Der Südtiroler Heimatbund und eine eigene Arbeitsgruppe rufen zu einer Demonstration in Meran auf. Die Hintergründe.

    Der Südtiroler Heimatbund hat zusammen mit einer Arbeitsgruppe eine Plakataktion in Meran gestartet. „Sie soll auf die wahren Geschichtsverhältnisse der Kurstadt hinweisen und die Schönwetter-Politik der Grünen Stadtregierung von Meran zurechtweisen“, so heißt es.

    Mit dem Slogan: „700 Jahre Meran, 602 Jahre selbstbestimmt, 98 Jahre fremdbestimmt. Holen wir uns die Freiheit zurück!“ möchten die Initiatoren nicht nur an die glanzvolle Vergangenheit der Stadt erinnern, sondern auch gemeinsam in eine Zukunft blicken. „Eine Zukunft, in der wir unsere Freiheit selbstbestimmen.“

    Um die Botschaft nochmals entsprechend in Szene zu setzen, veranstalten Heimatbund und Arbeitsgruppe gemeinsam und überparteilich einen kleinen Demonstrationsmarsch. Und zwar am Freitag, 24. März um 20.00 Uhr in Meran von der Sparkassenstraße zum Theaterplatz.

    „Wir laden Sie alle recht herzlich dazu ein, gemeinsam ein Zeichen gegen die Geschichtsbeschönigung und den Kuschelkurs der Stadtregierung Merans zu setzen. Gerne gesehen werden zahlreiche Tirol-Fahnen“, so die Initiatoren, Heimatbund-Obmann Roland Lang und der Arbeitsgruppen-Sprecher und Meraner Gemeinderat Christoph Mitterhofer.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen