Du befindest dich hier: Home » Politik » „Ein sehr seriöser Mensch“

    „Ein sehr seriöser Mensch“

    Was sagt LH Arno Kompatscher zum Urteil für Pius Leitner? Es erscheine „undenkbar“, dass sich der Freiheitliche „solcher Handlungen schuldig gemacht“ habe. DAS VIDEO.

    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • andreas

      Zum Glück entscheidet die Judikative auf Basis von Fakten und Gesetzen und nicht auf Basis von dem, was für jemanden denkbar ist oder nicht.
      Ich hoffe der LH erwartet mit einer solchen Aussage nicht Gnade vor Recht, nur weil es sich um einen Politiker handelt der integer sein mag, aber für einen Fehler die Verantwortung zu tragen hat.
      Warum die Justiz in anderen Fällen bei Politikern weit weniger konsequent war, weiß ich nicht, doch wenn die neue Linie diese ist, ist das gut so.

    • prof

      Das wird man ja sehen ob die Justiz diese Linie beibehält.
      In anderen (nicht politischen Fällen,oder doch??) wie bei Alex Schwazer wird ja nach Gefallen verurteilt .
      Alles gute Alex mit Mutti zur Geburt eurer Tochter, scheiss auf die WADA und deren Funktionäre.

    • zusagen

      irgendwie kommt mir vor dass Kompatscher sich ganz am Ende noch einmal ordentlich auf die Lippen beißt

    • checker

      Die Freiheitlichen tun mir aber schon gar nicht leid…jetzt das Opferlamm zu spielen, naja…Also ich würde zwar diese Sextoys – Affäre nicht überbewerten, man sollte Leute nicht an solchen Kleinigkeiten aufhängen und privat ist mir ein ehrlicher Mensch lieber, der auch mal seine Macken hat – Aber: Politik lebt auch von einer bestimmten Aussenwirkung und wer damit nicht zurechtkommt, muss eben Job wechseln. Man darf sich bestimmte Verfehlungen nicht leisten, da man sonst in ein schlechtes Licht gerückt wird und ich frage mich: Warum hat man dies nicht eher geschnallt? Man geht eben nicht in den Sexshop, geht auch nicht auf irgendwelche Parties wo man sich dann ungeniert exhibiert…dies bringt der Job als Politiker mit sich. Als Vertreter der Öffentlichkeit hat man sich aufzuführen. Ein Bankangestellter sitzt auch nicht vollgepierct und mit Lederjacke am Schalter. Es gibt genug Ehrenamtliche in Südtirol die mit Einsatz tagtäglich für die Gesellschaft arbeiten und ein angemessenes Verhalten zeigen. Nicht so, wie die Kindergärtler bei den FH.
      Dies zeigt eben nur die Unprofessionalität der Partei. Die Nächsten bitte….

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen