Du befindest dich hier: Home » Sport » Starker Auftritt

    Starker Auftritt

    img_2789Die Südtiroler Athleten überzeugten mit einem sehr starken Auftritt beim zweiten Italiencup Boulder in der Kletterhalle der Berufsfeuerwehr in Modena.

    Andrea Ebner (AVS Brixen) und Michael Piccolruaz (AVS Meran) wurden beide ausgezeichnete zweite. Hervorragender vierter Platz für Nora Rainer (AVS Meran) und Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) klettert im Finale auf Platz fünf.

    Der AVS Meran gewinnt die Mannschaftswertung.

    Vier Finalisten und insgesamt zehn Semifinalisten unterstreichen die gute Arbeit des Südtiroler Landeskaders. Der Wettbewerb war in beiden Kategorien an Spannung kam zu überbieten.
    Bei den Damen lag die junge Boznerin Nora Rainer bis zum dritten von vier Bouldern in Führung. Sie hatte eine sehr technische Platte gleich im ersten Versuch geschafft.

    img_2788Der letzte Boulder gelang ihr nicht mehr und ihre Verfolgerinnen konnten dann Boden gut machen. Genau gleich auf mit drei Tops in sechs Versuchen lagen die Siegerin Giorgia Tesio aus Cuneo und die Brixnerin Andrea Ebner.

    Aufgrund des besseren Ergebnisses im Halbfinale schaffte es die Piemonteserin dann auf den höchsten Podestplatz vor Ebner und Annalisa De Marco aus Fiera di Primiero.

    Weitere Halbfinalistinnen aus Südtirol waren Amelie Resch (AVS Brixen); sie kletterte auf die gute 12. Position, Jana Sanin (AVS Meran) 17., Lisa Moser (AVS Meran) 24. Aus den Punkterängen platzierte sich Jana Gemassmer (AVS Meran) 32., Johanna Messner (AVS Brixen) 38.

    Die Jugendwertung gewann ebenso Giorgia Tesio; Nora Rainer wurde verdiente zweite vor Camilla Moroni aus Genua.
    Bei den Männern hatten wir aus Südtiroler Sicht dieselbe Situation wie bei den Frauen.

    img_2790Michael Piccolruaz (AVS Meran) lag bis einem Block vor Ende in Führung. Einen Versuch weniger brauchte der Sieger Riccardo Piazza aus Perugia für das Top. Dritter wurde mit einer tollen Leistung Marcello Bombardi aus Modena.

    Stefan Scarperi (AVS St. Pauls) konnte sich für das Finale der besten sechs qualifizieren und wurde fünfter. Hervorzuheben die Leistungen der jungen Athleten Filip Schenk (AVS Brixen) und David Piccolruaz (AVS Meran). Sie kamen im Halbfinale auf den 12. bzw. 16. Rang. Filip Schenk gewann mit dieser Platzierung die Jugendwertung vor Davide Colombo aus Mailand und David Piccolruaz.

    Der Passeirer David Oberprantacher (AVS Meran) kletterte im Halbfinale auf den 23. Rang. Nicht für das Halbfinale qualifizieren konnten sich Juri Unterkofler (AVS Brixen) als 29., Lorenzo Sinibaldi 35.

    Podium Frauen und Südtiroler Platzierungen:
    1. Giorgia Tesio (Genua)
    2. Andrea Ebner (AVS Brixen)
    3. Annalisa De Marco (US Priemiero)
    4. Nora Rainer (AVS Meran)
    12.Amelie Resch (AVS Brixen)
    17.Jana Sanin (AVS Meran)
    24.Lisa Moser (AVS Meran)
    32.Jana Gemassmer (AVS Meran)
    38.Johanna Messner (AVS Brixen)

    Podium Männer und Südtiroler Platzierungen:
    1. Riccardo Piazza (Perugia)
    2. Michael Piccolruaz (AVS Meran)
    3. Marcello Bombardi (Esercito)
    5.Stefan Scarperi (AVS St. Pauls)
    12.Filip Schenk (AVS Brixen)
    16.David Piccolruaz (AVS Meran)
    23.David Oberprantacher (AVS Passeier)
    29.Juri Unterkofler (AVS Brixen)
    35.Lorenzo Sinibaldi (AVS Gröden)

    Der nächste Boulder-Italiencup findet am 25. März 2017 in L’Aquila (AQ)statt.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen