Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Sieg in Linz

    Sieg in Linz

    img_2758Der HCB Südtirol siegte am Freitag in Spiel 3 in Linz mit 2:0. Matchwinner war Torhüter Marcel Melichercik.

    Nach der starken und überzeugenden Leistung im Spiel vom letzten Dienstag waren die Foxes mit viel Selbstvertrauen im Koffer nach Linz angereist.

    Der erste Auswärtssieg in der Keine Sorgen Eisarena nach genau einem Jahr sollte im Match am Freitag eingefahren werden.

    Das Spiel stand lange auf des Messer‘s Schneide, bis drei Minuten vor Spielende Topscorer Brodie Reid die Foxes in Führung schoss.

    Garant für diesen Sieg war aber ein großartiger Marcel Melichercik, welcher mit seinem Shutout die Black Wings regelrecht zur Verzweiflung brachte. Bei den Boznern fehlten auch heute die angeschlagenen Gander, Palmieri und Ramoser, bei Linz der gesperrte Pichè und der immer noch verletzte Schofield.

    Nach einem gefährlichen Pass von DaSilva auf McLean gleich zu Beginn des Spieles übernahmen die Foxes für die ersten acht Minuten das Kommando und störten die Linzer mit einem guten Forechecking bereits im Spielaufbau.

    Die beste Chance hatte in dieser Phase Sparks, welcher mit seiner enormen Beschleunigung die Linzer Verteidiger stehen ließ, bei Ouzas aber Endstation fand. Die Black Wings verschärften gegen Mitte des Drittels das Tempo, setzten die Bozner unter Druck und Melichercik musste mehrmals entscheidend eingreifen, so bei Schüssen von Dorion, Moderer und Lebler.

    Der HCB Südtirol Alperia beschränkte sich auf Konter, so spielte Gellert einen schönen Pass auf Root, welcher die Scheibe knapp neben das Gehäuse der Hausherren setzte.

    Die vielleicht größte Torchance bot sich Marco Insam, sein Kracher wurde von Ouzas mit einem Big Save entschärft. In den letzten zwei Minuten bauten die Linzer in Überzahl enormen Druck auf, Tor wollte ihnen aber keines gelingen.

    Der mittlere Abschnitt war eine reine Abwehrschlacht der Foxes, das Schussverhältnis von 19:7 für Linz sagt eigentlich alles aus. Es war ein Kampf Melichercik gegen die Black Wings, was der Bozner Goalie alles hielt, war schlicht phänomenal.

    Die Foxes hatten in diesem Spielabschnitt eigentlich nur zwei Chancen zu Beginn, zuerst mit einer Direktübernahme von Yogan auf Zuspiel von Insam und mit einem Bombenschuss von Seymour in Unterzahl. Linz versuchte mit allen Mitteln, den Führungstreffer zu erzielen, scheiterte aber immer wieder am Schlussmann der Bozner.

    Der letzte Spielabschnitt war an Spannung kaum zu überbieten. Nach zwei Minuten erzielte DaSilva den vermeintlichen Führungstreffer für die Linzer, nach längerer Einsicht der Videokamera wurde das Tor von den Schiedsrichtern aber nicht gegeben. Gleich im Anschluss daran hatten die Foxes eine Powerplaysituation, welche aber nicht genutzt wurde.

    Nach sechs Minuten gab es ein fürchterliches Getümmel vor dem Bozner Kasten, bis Melichercik die Scheibe unter seinem Handschuh begrub.

    Im Gegenzug versetzte Sparks die Linzer Abwehr und legte für Everson ab, sein knallharter Schuss war Beute von Ouzas. Die Foxes kamen nun stärker auf, Vallerand bediente Reid, sein Schuss blieb auf der Torlinie liegen, beim zweiten Versuch war derselbe Spieler zu eigensinnig, Marchetti wäre freigestanden. Nach zwölf Minuten brannte es wieder lichterloh auf der anderen Seite, der Bozner Schlussmann rettete drei Mal hintereinander grandios auf die anstürmenden Black Wings.

    Die Bozner waren nochmals durch Sparks und Frigo gefährlich, bis drei Minuten vor Spielende ein Scheibenverlust der Linzer im Angriff einen Konter der Foxes auslöste. Frigo spielte Brodie Reid an, welcher Ouzas elegant ausspielte und die Scheibe im Tor versenkte.

    Rob Daum brachte frühzeitig den sechsten Feldspieler, Linz schnürte den HCB ein, bis sich Sparks die Scheibe schnappte, Marco Insam schickte und dieser ins leere Tor traf. Der Bann war gebrochen und die Foxes gewannen im elften Anlauf das erste Auswärtsspiel des Jahres und was für eines!

    Am Sonntag 5. März steigt bereits mit Beginn um 17,30 in der Eiswelle Spiel vier.

    Anlässlich dieses Matches wird die „Trophy on Tour“ in Bozen haltmachen, der Pokal wird im Eingangsbereich ausgestellt.

    EHC Black Wings Linz – HCB Südtirol Alperia 0:2 (0:0 – 0:0 – 0:2)
    Die Tore: 56:33 Brodie Reid (0:1) – 59:28 EN Marco Insam (0:2)
    Schiedsrichter / Linesmen: Gruber, Nikolic / Rakovic, Schauer
    Zuschauer: 4865

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen